27 kostenlose Tools für die tägliche Arbeit eines Internet Marketers

Online-Tools-Werkzeuge-So-NichtHandwerker sind auch nur so gut wie ihre Werkzeuge.

Deshalb ist es bei der täglichen Arbeit im Internet, sei es nun als Webmaster, SEO, Affiliate Marketer oder allgemein ausgedrückt als Internet Marketer, wichtig, welche Online Tools man nutzt und dass man die richtigen Tools für die richtige Arbeit wählt. (Nicht wie unsere Lady hier rechts. ;-) )

Viele dieser Tools sind teuer und kosten richtig Geld. Einige davon sogar monatlich. Auch wenn ich selbst ein paar kostenpflichtige Tools nutze und deren Möglichkeiten für Analysen und zur Datengewinnung schätze, so gibt es doch für sehr viele Aufgaben auch kostenlose Tools, die für die meisten kleinen Webworker und Nischenseitenbetreiber sicherlich ausreichen. Vor allem dann, wenn man noch am Anfang steht und kein oder nur wenig Geld mit seinen Seiten verdient, kann man sich nicht sofort professionelle Tools leisten.

Deshalb möchte ich im folgenden Artikel sämtliche von mir genutzten Tools und einige weitere vorstellen, die a) kostenlos und b) für verschiedene Aufgaben sehr nützlich sind.

Sichtbarkeit bei Google überprüfen

Es gibt eine Kennzahl, anhand derer man sehen kann, wie präsent eine Domain in den Suchergebnissen ist. Anstelle der Überwachung ausgewählter Keywords sagt einem dieser Wert, wie hoch die Sichtbarkeit in den Suchergebnissen ist. Je höher man im Ranking steigt und je relevanter und suchstärker die Keywords sind, umso höher fällt der Wert der Sichtbarkeit aus. Vor allem kann man anhand dieses Wertes sehen, ob man von gewissen Google-Updates betroffen ist oder ob es starke Rankingschwankungen zu trafficlastigen Keywords gab. Insgesamt sollte man den Wert der Sichtbarkeit jedoch nicht überbewerten.

Mit folgenden Diensten kannst Du die Sichtbarkeit Deiner Domain überprüfen:

SearchmetricsSearchmetrics 

Searchmetrics liefert nicht nur einen Graphen der letzten 6 Monate und einen Wert der Sichtbarkeit, sondern zusätzlich noch weitere relevante Daten, wie z. B. die soziale Sichtbarkeit, den PPC-Rank (wie hoch die Sichtbarkeit in den bezahlten Suchergebnissen ist) und die Anzahl der Backlinks.

Im kostenlosen Modus zeigt es die Rankings der stärksten Keywords in Verbindung mit der Position und dem CPC-Value an.

Die Erhebung der Backlink-Daten ist meiner Meinung nach nicht sehr gut und kommt sehr verspätet.

Xovi DomainvalueXovi Domainvalue

Xovi Domainvalue analysiert ähnlich wie das Tool von Searchmetrics Deine Webseite und zeigt Dir einige wichtige Kennzahlen an.

Auch hier sind die Daten nicht immer relevant, aktuell und "vergleichbar" mit anderen Tools.

Mit eigenen Datenbankerhebungen stellt Xovi eine Kennzahl und einen Verlauf der Sichtbarkeit dar, und man kann sehen, wie gut die eigene  Domain in den Suchmaschinen vertreten ist.

Wie sich an diesem Beispiel schön erkennen lässt, ist die Kurve nicht einmal annährend vergleichbar mit der Kurve der gleichen Domain (bonek.de) von Serachmetrics. Das liegt an den unterschiedlichen Algorithmen und Datenbanken der verschiedenen Tools.

Mein Rat: Überprüfe diese Informationen hin und wieder, nimm sie jedoch nicht zu ernst.

Rankings bei Google überprüfen

Wenn Du Deine Rankings immer noch manuell bei Google durch Eintippen Deiner Keywords und Durchblättern der verschiedenen Ergebnisseiten überprüfst, verschwendest Du wertvolle Zeit.

Es gibt verschiedene Tools, die einem das abnehmen. Ich benutze dafür den Rank Tracker von SECockpit, habe aber auch schon verschiedene kostenlose Tools dafür benutzt, die ähnlich gut sind. Am leichtesten ist es meiner Meinung nach immer noch mit Market Samurai.

Market SamuraiMarket Samurai

Market Samurai ist kein Webbrowser Tool, sondern eher eine Software, die man sich herunterlädt. In der kostenlosen Version kann man die Keyword-Recherche und den Rank Tracker nutzen.

Man wählt eine Domain, gibt die zu überprüfenden Keywords ein, und Market Samurai überprüft sofort und dann immer wieder regelmäßig die Rankings zu den eingegebenen Keywords.

Um einen groben Überblick zu bekommen, auf welchen Positionen man zu den wichtigsten Keywords steht, eignet sich MS sehr gut.

Hier gibt es eine detaillierte Anleitung zu Market Samurai.

Ranking-Spy

Ranking-Spy

Eine Alternative zu Market Samurai ist Ranking-Spy. Hier kann man online einfach das gewünschte Keyword und die Domain eingeben, und Ranking-Spy liefert einem die Platzierung.

Dabei überprüft es die fünf größten Suchmaschinen und liefert das Ergebnis erstaunlich schnell und korrekt.

Die Handhabung ist ebenfalls sehr einfach.

Backlink Checker/Qualität der Backlinks

Ein jeder weiß, dass der Backlink-Aufbau eine wichtige Rolle bei der Platzierung der eigenen Seiten auf den vorderen Rängen der Suchmaschinen spielt. Deshalb ist es auch wichtig zu überprüfen, wie viele Backlinks die eigene Seite hat, aber auch wie viele Backlinks Wettbewerbs- und Kooperationsseiten haben, um die Stärke einschätzen zu können oder gar neue Backlink-Möglichkeiten zu finden.

Jedes hier vorgeschlagene Tool arbeitet auf seine eigene Art und Weise und mit eigenen Datenbanken, weshalb die Zahlen der Backlinks variieren. All diese Tools wissen nicht, welche Backlinks Google sieht, doch sie versuchen, es nachzuahmen. Deshalb meine Bitte: Auch diese Tools und die damit gewonnenen Daten solltest Du mit Vorsicht genießen.

Majestic SEOMajestic SEO

Majestic SEO liefert sehr gute und detaillierte Backlink-Daten und ist kostenlos. Wenn man sich jedoch kostenlos registriert und einloggt, bekommt man eine etwas detailliertere Analyse der Domain.

Um Backlinks kostenlos zu analysieren, ist Majestic SEO das beste Tool auf dem Markt.

Weitere Tools, die man nutzen kann und die teilweise auch andere Backlinks finden, wenn auch meist weniger Backlinks als Majestic SEO, sind folgende Tools:

Performance der Seite

Google hat mehrfach bestätigt, dass die Ladezeit einer Internetseite einen Einfluss auf das Ranking hat.

Zudem wurde nachgewiesen, dass eine zu hohe Wartezeit beim Laden einer Internetseite die Absprungrate (das Verlassen der Seite durch einen Besucher) erhöht.

Deshalb sollte es immer das Ziel sein, die Ladezeit der eigenen Seite zu verringern und die Performance zu verbessern. Es gibt einige Tools, die Dir dabei helfen und Dir den Grund für eine eventuell schlechtere Ladezeit und was man dagegen tun kann aufzeigen.

Ich benutze hierfür folgende Tools:

Pingdom

pingdomMit Pingdom kann man sehr schnell die Geschwindigkeit bzw. die Ladezeit der eigenen Seite überprüfen und sehen, was für eine "Note" man dafür bekommt (im Vergleich zu anderen Seiten).

Außerdem sieht man die Größe/Datenmenge der Seite und kann detailliert feststellen, welche Elemente der gesamten Internetseite wie groß sind und wie lange es dauert, sie zu laden.

So lässt sich der Grund für eine längere Ladezeit schnell erkennen, und man kann mit kleinem technischem Know-how meist einige Fehler selbst beheben.

Google PageSpeedGoogle Pagespeed

Mit diesem von Google eigens entworfenen Analyse-Tool findet man Schwachstellen auf seiner Seite, die die Ladezeit negativ beeinflussen.

Kann man diese entfernen/beheben, so lädt die Seite auch schneller.

Leider gibt es diesen Dienst bisher nur in Englisch, und es ist hier teilweise recht schwierig zu sehen, was man genau tun muss oder wie man ein bestimmtes Problem löst, wenn man über keine oder nur wenig technische Erfahrung verfügt.

Webseiten-Check/Webseitenoptimierung

Eigentlich reichen doch ein gewöhnlicher Browser, beide Augen und etwas Erfahrung beim Surfen im Internet aus, um eine Webseite auf Fehler hin zu überprüfen, oder?

Falsch gedacht! Neben den vielen Vorteilen und der Möglichkeit, so viele Dinge im Internet tracken/kontrollieren zu können, gibt es auch einige Herausforderungen.

Eine davon ist die Überlegung, wie die eigene Internetseite auf Endgeräten anderer Menschen unter der Verwendung verschiedenster Browser aussieht UND wie diese Person die Webseite versteht und liest.

Neben dem Faktor Mensch (Usability) spielen auch der technische Aspekt und die Optimierung für Suchmaschinen eine tragende Rolle. Es gibt also viele Dinge, die man beachten sollte.

Dafür gibt es einige immer mehr Tools, die einem dabei helfen können. 

Ich gehe nun nicht auf jedes Tool einzeln ein, da sich diese einerseits ähneln, andererseits einfach eine andere Darstellung, Priorisierung oder Kennzeichnung der Daten haben.

Suche Dir die Tools heraus, die Dir am besten weiterhelfen und die die für Dich nötigen Daten so darstellen, dass Du damit weiterarbeiten kannst.

Die Google-Webmastertools sind Pflicht für jede Seite. Zudem reicht es meiner Meinung nach aus, wenn Du hin und wieder, speziell jedoch am Anfang, eine gründliche Fehler- und Onpage-Analyse durchführst.

Tracking & Analytics Software

Eigentlich ist es selbstredend, dass Du heutzutage nur dann die richtigen strategischen Maßnahmen treffen kannst, wenn Du Deine Zahlen kennst. Und dafür gibt es einige gute Tools.

Der Klassiker ist natürlich Google Analytics, doch da draußen existieren mehr und mehr neue und mindestens genauso gute, wenn nicht sogar bessere Tracking Tools.

Neben Google Analytics verwende ich je nach Projekt auch Clicky oder Piwik. Wenn es bestimmte Dinge gibt, die diese Tools nicht können (oder ich nicht weiß, wie sie damit funktionieren), verwende ich auch noch kostenpflichtige Tools.

Wettbewerbsanalyse

Die eigene Seite zu kennen und zu optimieren, ist wichtig, keine Frage. Ich halte es aber auch für sinnvoll, wenn man regelmäßig informiert ist, was der Wettbewerb so macht, und wenn man sich einige gute Punkte vom Wettbewerb abschaut und schlechte versucht zu vermeiden.

Da man Google Analytics nicht auf dritten Seiten installieren kann (wäre das gut, oder? :-o), muss man sich anderer Tools bedienen, die zwar nicht so gut sind, aber immerhin kleine und eventuell hilfreiche Informationen liefern können.

Similarweb.com

SimilarwebSimilarweb.com habe ich bereits in diesem Artikel als Alternative zu Alexa.com vorgestellt.

Was kann das Tool? 

Es liefert erstaunlich genau (nur bei größeren Seiten) geschätzte Zahlen von anderen Internetseiten mit Daten zur Größe, zu den Besucherzahlen, Traffic-Quellen, Anzeigen, Suchbegriffen, zur Besuchsdauer, zu ähnlichen Seiten und einiges mehr.

Damit ist es weit detaillierter als der alte Platzhirsch Alexa.com und ein guter Startpunkt bei der Konkurrenzanalyse.

Alexa.com

AlexaWer kennt Alexa.com nicht? War es doch lange Zeit die einzige Seite, auf der man Besucherzahlen einer Seite mit denen der eigenen Seite vergleichen konnte.

Noch heute ist der Alexa-Rank in einigen Nischen eine Kenngröße, mit der man Seiten der gleichen Nischen miteinander vergleichen kann, um festzustellen, welche mehr Traffic hat. Auch lässt sich an dem Graphen gut erkennen, wann eine Seite Besucher-Peaks hat, und aufgrund der Kategorisierung lassen sich viele Seiten finden.

Für detailliertere Analysen und wirklich aussagekräftige Zahlen eignet sich Alexa jedoch nicht.

Bestes Beispiel: Ich bezweifle ja ganz stark, dass meine Seite www.bonek.de zu den 2.500 größten Seiten Deutschlands zählt!

Wayback MachineWayback Machine

Wayback Machine (Maschine in die Vergangenheit) zeigt einem, wie Webseiten früher einmal aussahen. Meist kann man aus verschiedenen Zeitpunkten in der Vergangenheit seit Existenz der Seite wählen. 

So lässt sich vor allem bei fremden Domains, z. B. beim Linktausch oder beim Kauf von Webprojekten, überprüfen, wie die Vergangenheit eines Internetprojekts aussah.

Es handelt sich dabei um kein Tool, das man täglich benutzt, aber um eins, von dessen Existenz man dennoch wissen sollte.

Keyword- und Nischensuche

Das ist ein großes und wichtiges Thema, zu dem ich schon einige lesenswerte Artikel verfasst habe. Siehe hier:

Darüber hinaus gibt es einige Tools, die Dir dabei helfen.

Google Keyword PlannerGoogle Keyword Planner

Das wohl beste Tool hierfür ist immer noch das Google Keyword Tool der Google Keyword Planner.

Damit wird aus einer bloßen Idee etwas Handfestes mit Zahlen. Genaue Anleitungen und Herangehensweisen findest Du in einigen der oben verlinkten Artikeln.

Eine Anleitung zur Funktionsweise des neuen Google Keyword Planners hat Peer auf seinem Blog gepostet.

Google TrendsGoogle Trends

Mit Google Trends lassen sich auch im deutschen Markt einige kleine Recherchen durchführen. Dieses Tool lässt sich mit etwas Kreativität sehr vielfältig einsetzen.

Zum einen kann man überprüfen, ob bestimmte Nischen oder Keywords eventuell nur saisonal interessant sind und ob es einen Aufwärts- oder Abwärtstrend gibt.

Zum anderen kann man sich sehr viele Inspirationen und Ideen holen, was gerade für Suchbegriffe und Themen aktuell stark nachgefragt sind - sei es nun im Business-Bereich oder auch im Self-Help-Bereich und so auf neue Nischen und Produktmöglichkeiten schließen.

Für den, der weiß, wie man damit umgeht, ist Google Trends ein sehr mächtiges kostenloses Tool.

UbersuggestUbersuggest

Ubersuggest ist ein Keyword-Vorschlags-Tool. Es macht eigentlich nichts anderes, als die Suggests (Vorschläge) von Google beim Eintippen eines Keywords zu exportieren und diese in sortierter Form wiederzugeben.

Die Funktion von Google ist sehr wichtig für die eigene Keyword-Analyse, denn hier weißt Du wirklich, was die Suchenden eintippen, UND wenn sie Vorschläge bekommen, dann wählen sie häufiger diese aus, als ihren eigenen Suchbegriff zu vervollständigen.

Zu jeder Keyword-Analyse gehört also auch eine Suggest-Analyse.

Soziale Signale/Social Signals

Es gibt einige Tools, die die sozialen Signale einer Internetseite überprüfen können. Damit ist die Anzahl der Tweets, FB-Likes, FB-Shares und G+ gemeint. Je mehr eine Seite davon hat, desto mehr soziale Signale hat sie.

Detaillierter wird es dann, wenn man überprüfen kann, welche Unterseite einer Domain wie viele soziale Signale hat.

So sieht man nicht nur die beliebtesten Artikel einer Seite (wie mit meinem Plug-in), sondern auch, auf welchen Social-Plattformen der Fokus der Seite liegt und was für Themen über welche Plattformen wie häufig geteilt wurden.

Da die sozialen Signale einen indirekten Einfluss auf das Ranking haben, sind diese also mit in die Analyse einzubeziehen.

Searchmetrics Social SignalsSearchmetrics

Mit der kostenlosen Version von Searchmetrics kann man ansatzweise einige soziale Signale einer Internetseite sehen.

Interessant für unsere Zwecke ist neben einem Gesamtwert auch die soziale Relevanz einzelner Artikel. So sieht man z. B. bei bonek.de die fünf am meisten geteilten/gelikten Artikel und kann daraus ableiten, was für Themen wie gut ankamen.

Diese Funktion ist auch sinnvoll, wenn man nach Themen für Artikel sucht. So reicht es, wenn man sich einige größere Wettbewerbs- oder News-Seiten anschaut und dann aus den Top 5 ableitet, was für Themen stark gefragt sind und wie man das Thema verpacken kann.

Weitere Tools, die dabei helfen, die soziale Relevanz von Seiten zu erkennen, sind folgende:

Weiterführende Artikel mit weiteren Tools

Zu guter Letzt möchte ich noch weitere Artikel verlinken, die ebenfalls einige gute kostenlose Tools auflisten. Sollten Dir die Tools hier nicht reichen und Du suchst noch nach weiteren Möglichkeiten, dann findest Du diese gewiss unter folgenden Auflistungen:

http://rankpress.de/seo/kostenlose-tools/
http://moz.com/blog/100-free-seo-tools
http://www.selbstaendig-im-netz.de/2013/07/31/suchmaschinen/7-kostenlose-seo-tools-fuer-blogger-affiliates-und-website-betreiber/
http://www.selbstaendig-im-netz.de/2013/08/05/seo/10-kostenlose-seo-tools-fuer-webmaster-blogger-und-affiliates/

Dein geheimes kostenloses Tool

Meine Liste ist sicherlich umfangreich und enthält viele nützliche Tools. Es sind jedoch "nur" Tools, die ich nutze, und es gibt bestimmt noch weitere Tools, die ich nicht kenne.

Deshalb bist nun Du gefragt. Schreibe bitte Deine nützlichsten Tools in den Kommentarbereich und hilf damit mir und anderen Lesern. Mache diesen Artikel durch Deinen Kommentar noch hilfreicher für alle anderen.

Was für kostenlose Tools nutzt Du?

Für Deinen Erfolg im Internet

Sebastian

Hat Dir der Artikel weitergeholfen?

Dann trage Dich in meinen Newsletter mit knapp 4.000 Lesern ein,
um über neue Artikel und private Tipps per E-Mail informiert zu werden.
(Außerdem gibt es ein SEO-Handbuch gratis dazu!)










Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

  • Michael

    Hi Sebastian,

    vielen Dank für die Erwähnung von Websitestartup.de und für deinen Artikel.

    Beste Grüße
    Micha

    • http://www.bonek.de Sebastian Czypionka

      Guter Content wird belohnt ;-) Danke auch Dir.

  • http://www.derotech.de Dennis

    Hi Sebastian, Ich nutze gerne http://smart.sistrix.de/
    Dieses kostenlose Tool von Sistrix liefert eine übersichtliche Analyse und Verbesserungsvorschläge.
    Leider bekommt man nur alle 7 Tage eine Analyse der Seite.

  • http://www.wieschreibeicheinebewerbung.de Pat

    Longtail Pro fehlt. Ist ein Tool ähnlich wie Market Samurai. Nutze ich inzwischen fast lieber als Market Samurai. http://www.longtailpro.com/

    • Dave

      Auch wenn ich dir zustimme: Es ist nicht kostenlos ;)

  • http://sostarten.de Norbert

    Hallo Sebastian,

    Wow super Artikel mit vielen Tipps.Großartig.

    Was benutzt Du für eine Umfrage?

    Das wären meine Favoriten für eine Umfrage:
    1. WP Survey And Quiz Tool – WordPress Plugin
    2. Google Docs

    Hier eine Anleitung dazu:
    http://youtu.be/-N6QGJE618w

    Danke

    Herzliche Grüße
    Norbert

    • http://www.bonek.de Sebastian Czypionka

      Guter Hinweis und gute Frage. Für Umfragen benutze ich wufoo.com. Sensationell guter Dienst!

  • http://ratgeber-datensicherung.info Matthias

    Hallo Sebastian,

    wieder mal ein sehr toller Artikel von dir der wirklich keine Fragen offen lässt! Bisher habe ich meistens Seitwert.de genutzt – durch deinen Artikel bin ich jetzt aber auf die überaus tolle kostenlose Version der Searchmetrics Suite gekommen. Vielen Dank und mach weiter so!!! :-)

  • http://www.seomate.de Nadine

    Hallo Sebastian,
    ich bekomme eine Virus Warnung wenn ich deine Website aufrufe ?!

    Grüße
    Nadine

    • http://www.bonek.de Sebastian Czypionka

      Hallo Nadine,

      kannst Du mir davon ein Screenshot schicken und mir sagen, welchen Virenscanner Du benutzt und ob diese Meldung nur bei mir oder auch anderen Webseiten auftaucht?

      -> info at bonek.de

      Danke Dir!

      Sebastian

  • http://www.sebastiangebert.de Sebastian

    Mir fehlt http://www.boostingbox.de/ in der Auflistung.
    Im Gegensatz zu Rankingspy gibt es dort mehr für 0€

    • http://www.bonek.de Sebastian Czypionka

      Kannte ich noch nicht, aber danke für den Tipp!

  • http://gehirnwellentraining.de Michel

    Na das sind ja mal top Tools. Einige kannte ich schon. Andere noch nicht. Werde ich heute Abend mal durcharbeiten und sehen, was ich wie nutzen kann.

    Vielen Dank für diesen “wieder mal” wertvollen Artikel.

    Gruß, Michel

  • http://www.Ratgeberplanet.com René

    Mal wieder ein ” Sauguter ” Artikel. Auch ich kannte noch nicht alle und werde die Stück für Stück mal durchgehen. Danke Sebastian.

    PS. Hast Du ein Problem damit, wenn ich diesen Artikel meinen Kunden und Besucher auf http://www.RatgeberPlanet.com zugänglich mache.

    Gruss René

    • http://www.bonek.de Sebastian Czypionka

      Danke für Dein Feedback René. Gerne, nur zu ;-) Dafür sind ja meine Artikel da, damit sie jeder lesen kann ;-)

  • http://www.senioren-computerkurs24.de Roswitha Uhde

    Hallo Sebastian,
    ich bin immer wieder begeistert über deine Artikel und habe schon sehr viel gelernt.
    Dieser Artikel ist wieder einmal großartig. Habe viele Online-Tools noch nicht gekannt.
    Herzklichen Dank.
    Um all die Informationen zu sammeln, die ich nicht vergessen will, oder um Artikel vorzubereiten,verwende ich das kostenlose Tool http://www.evernote.com, das ich in meinem Blog-Artikel http://www.senioren-computerkurs24.de/das-kostenlose-tool-evernote-ist-einfach-genial/ beschreibe.
    Ich selbst verwende in der Zwischenzeit die Premium-Variante, weil ich jede E-Mail, die ich später verwenden will, mit einem Klick in mein Evernote-Konto schiebe. Für die Masse reicht die Kostenlos-Variante nicht mehr aus.
    Liebe Grüße
    Roswitha

  • Hartmut-Peter Grün

    … mal wieder ein großer Wurf von Sebastian ! … danke dafür, das ist ja alles nicht selbstverständlich , was Du hier Deinen Lesern/Usern kostenlos zur Verfügung stellst.
    beste Grüße
    H.Peter Grün

  • Manfred Streipert

    Danke für diesen informativen Artikel. Für mich eine dankbare Auflistung aller Möglichkeiten von bekannten Tools. Viele waren und sind mir bisher unbekannt gewesen. Freue mich immer wieder auf die Artikel von Dir.
    Viele Grüße
    Manfred

  • http://j0e.org/ Jochen

    Ein tolles gratis Tool ist http://www.seorch.de/. Perfekt um neue Seiten kurz zu überprüfen.

    • http://www.bonek.de Sebastian Czypionka

      Danke für den Tipp. Das hatte ich auch schonmal auf dem Radar, habe es jedoch noch nicht getestet. Soll aber gut sein ;-)

  • http://www.eigenhaartransplantation-kosten.de Mathias

    Was ich auf jeden Fall empfehle ist der Site Explorer und Backlink Checker von Ahrefs.com. Hat eine sehr gute Datenbank. Erlaubt bis zu 3 kostenlose Abfragen pro Tag.
    Beste Grüsse
    Mathias

  • http://www.fachwirtihk.de Chris

    Ich nutze auch einige der von Dir vorgestellten tools. Auf meinem Bildungsblog habe ich einen Besucherzähler von blogtraffic eigebaut, so dass ich sehen kann, wieviele Leser aktuell online sind- das bringt mir den Leser irgendwie näher.
    Auch empfehlen kann ich jedem sich firefox zu installieren, weil es dafür super addons gibt. Z B den Rank Checker, mit dem Du Deine aktuellen keyword Rankings beobachten kannst.
    Lieben Gruß, Chris

  • http://fahrradzubehoer-test.de Andi

    Schaut euch mal http://laeb.de an, ein nützliches Tool das noch in der Beta Phase ist.
    Außerdem ist http://www.semrush.com/ auch eine sehr gute Hilfe.

    • http://fahrradzubehoer-test.de Andi

      Für die Rankings nutze ich http://www.rankerizer.com/, ein kostenloses Programm für den Pc, welches exakte Ergebnisse für beliebig viele keywords und domains liefert.

  • http://www.heilzentrum-helios.de Rainer

    Hallo Sebastian,

    ein weiteres sehr nützliches SEO Tool ist das http://www.traffictravis.com/ . Von der Konkurrenz- und Seitenanalyse bis zum Ranking Check kann dieses Tool noch viel mehr und lässt in der kostenlosen Version bis zu fünf Projekten verwalten.

    Viele Grüße aus Nürnberg,

    Rainer

  • http://www.schluss-mit-haarausfall.de Danke!

    Hallo Kollegen,
    Nutzt denn keine SECockpit?
    Wie sind eure Erfahrungen damit?

    • http://www.bonek.de Sebastian Czypionka

      Klasse Tool – gehört jedoch nicht in diese Liste, da es nicht kostenlos ist ;-)

    • http://www.cloudweb.ch Thomas

      Ich nutze SECockpit ebenfalls. Ein wirklich tolles Tool welches das Geld wert ist.

      @Sebastian
      Danke für den tollen Beitrag. Einige Tools kannte ich noch nicht. Zwischendurch brauche ich noch dieses Tool: http://www.seopowersuite.de/ in erster Linien den Rank Tracker. In der Kostenlosen Variant kann man das Projekt einfach nicht abspeichern, aber für den Check zwischen durch reicht es allemal.

  • https://www.youtube.com/watch?v=kHY8UWc_i1M Juschin

    WOW! Der Artikel ist einfach richtig klasse! Ich bin regelrecht beindruckt; hat die richtige Länge, Substanz, lohnt zum Durchlesen. Werde ich mir gleich noch ausdrucken und ein weiteres Mal in Ruhe durchlesen.

  • http://www.hausfinanzierung-rechner24.de Michel

    Vielen Dank für deine schöne Aufstellung! Da waren 2 Seiten dabei die ich auch noch nicht kannte

  • http://www.ski-anfaenger-blog.de Sergej

    Hallo Sebastian,

    jo, ich muss sagen, es ist eine umfangreiche Liste, die du hier gestellt hast. Auch ich benutze einige davon wie z.B.:
    - sistrix-smart
    - seolytics
    - seitwert
    - backlinckcheck
    - und natürlich Google-Produkte

    diese kann auch ich nur empfehlen. Andere Tools benutze ich eher nicht, da ich ansonsten die Übersicht verlieren würde. Die Ladezeit kann man auch bei Google-Webmastertools ansehen. Wenn ich ein Tipp abgeben würde, dann empfehle ich (und ich poste hier ein Link, wenn du erlaubst) Tool von 1&1: http://webtool.1und1.de/optimize/bilder-komprimieren/
    Damit kann man Bilder komprimieren, Ladecheck-, HTML- Durchführen usw.

    Ist auch kostenlos, entspricht also deinen Vorstellungen. :)

    Übrigens, danke für deine Arbeit, denn ich persönlich komme immer wieder auf deine Seite und greife einiges an Wissen und Inspiration bei dir ab. Hoffentlich nichts schlimmes ;).

    Gruß

  • http://www.daalmans-innovations.com/blog-di/ gabriel daalmans

    Hallo Sebastian,

    „And he did it again“ würden die Angelsachsen sagen. Vielen Dank für die Sammlung sehr nützliche Webtools. Auch ich habe dabei ein Tool gefunden das ich noch nicht kannte aber bestimmt öfters nutzen werde.

    Ihre These dass „Handwerker nur so gut sind wie ihre Werkzeuge“ möchte ich aber nicht bestätigen. Denn das gilt in seine Allgemeinheit meines Erachtens nicht. Das beste Werkzeug nutzt nämlich nichts wenn man damit nicht richtig umgehen kann. Das gilt nicht nur in der Autowerkstatt oder beim Schreiner sondern auch in der Webwerkstatt.

    Dabei ziele ich nicht auf die Tools, die dazu dienen die Technik oder Rankings zu überwachen, sondern auf Tools die das Marketing mitgestalten. Insbesondere Keyword-Tools und SEO-Tools. Wer Keyword-Tools wie Long Tail Pro, Market Samurai, SECockpit und Traffic Travis gedankenlos benutzt und brav die Anleitung folgt, wird feststellen, dass er auf dem Marktplatz als Wettbewerber immer wieder alte Bekannten treffen wird. Nur wer diese Tools kreativ nutzt kann damit Erfolg haben. Mein bestes und geheimstes Keyword -Tool steckt zwischen meine beiden Ohren.

    Des Weiteren hat es mich überrascht, dass Sie die riesengroße Toolbox von WordPress komplett übersehen haben; war dies so beabsichtigt? An der Stelle möchte ich nochmal für WordPress und meine Xing-Gruppe über Firmenwebsites mit WordPress – https://www.xing.com/net/pri686d5fx/wpfawebsite/ – werben. Denn so lange Sie kein Corporate Design und Typo brauchen, ist WordPress mit Abstand die beste Wahl.

    Summa Summarum; ein großes Lob für Sebastian.

  • Tom Leif

    Yep, schöne Zusammenfassung. Bei den Backlink-Checkern sollte man wohl recht vorsichtig sein, weil Ergebnisse stak differieren und auch nicht immer richtig sind, wenn man’s mal händisch nachprüft.
    Ein cooles Tool finde ich nach wie vor http://www.seoprofiler.com. Besonders, weil man in der Optimizer-Funktion seine eigene Seite mit den Top-10-Seiten abgleichen kann. Das Analyse-Ergebnis zeigt einem dann schön die Hausaufgaben (wie z. B. h2-Headlines mit Keywords anlegen :-)
    Ansonsten noch mal Danke … und nen sonnigen Tach noch an alle!

  • http://www.badmintonschlaeger24.de Simon

    Hallo Sebastian,

    eine super Zusammenstellung hast du da gemacht. Viele Tools habe ich schon gekannt, doch es sind auch einige neue dabei, die ich mir definitiv einmal genauer anschauen werden. Für mich sind Market Samurai und der neue Keyword Planer für meine tägliche Arbeit unverzichtbar.

    Viele Grüße
    Simon

  • Pingback: Links der Woche: Tools, tools, tools… & ein wenig Social Media Guidelines, Linkaufbau und mehr

  • http://www.couchtools.com Melanie

    Tolle Zusammenstellung von kostenlosen Tools, vielen Dank dafür!
    Wir nutzen für die Rankingüberprüfung noch dieses kostenlose Tool: http://www.rankcheckerace.com
    Da bekommt man auch regelmäßig per E-Mail Updates für verschiedene Keywords z.B. Sehr nützlich und sehr bequem, dass es immer schon in den Maileingang flattert!

  • http://ausbildung-online-lernen.de Dennis

    Vielen Dank für die Zusammenstellung dieser Liste. Wenn man selbstständig auf die Suche nach kostenlosen Tools geht, ist das für mich zumindest, oft sehr zeitraubend und der Erfolg ist auch nicht garantiert. Ich werde mir das ein oder andere Tool jetzt auf jedenfall mal näher ansehen. Daumen hoch !

  • http://dunkelfeld-info.de Daniel

    Zusammen mit den Empfehlungen aus den Kommentaren, gibt das wirklich eine schöne Zusammenstellung an Tools. Danke dafür!

  • http://www.kuehlschrankkaufen.de/ Jens

    Und wieder wurde meine Liste von nützlichen Tools erweitert. Danke Dir Sebastian ! :D
    Ich werde mal alle mir bisher unbekannten Tools mal durchgehen und ausprobieren. Super Artikel!

    Liebe Grüsse
    Jens

  • http://geldfritzreview.wordpress.com/ Peter Müller

    Wirklich sehr hilfreiche und vor allem nutzbare Liste.

  • http://mario-burgard-verkaufstexte-bewertung.blogspot.de/ Ulrike

    Vielen Dank für die Auflistung der Tools. Ich stelle mir immer wieder die Frage wie wichtig sind diese Tools. Sie richtig lesen zu lernen ist wohl das wichtigste dabei. Für einen Anfänger gar nicht so einfach. Welche Daten sind wichtig welche nur Anhang. Wiederum für einen Anfänger ist es fatal, da er sich sehr leicht in diesen ganzen Tool verlieren kann und sich nicht mehr auf das notwendige konzentriert. Nämlich seinen Blog oder Webseite der Öffentlichkeit bekannt zu machen. Nicht, dass diese Tools zumindest das eine oder andere nicht wichtig wären, aber übertreiben sollte man es nicht.

  • http://shirta.de/t-shirt-designs/geek.html Ines

    Klasse Aufstellung an wirklich hilfreichen Tools :). Auch wenn das so alles toll ist, fällt mir ein Punkt bei dieser Liste auf: Mittlerweile ich ist das Internetgeschäft so schnelllebig geworden, dass man eigentlich ein Multitalent und Allrounder sein muss. Das zeigt insbesondere diese Liste mit den vielen Tools, die ja alle verschiedene Bereiche abdecken!

  • http://www.urange.de/webdesign-werbeagentur-aus-bergisch-gladbach.html David der Screendesigner

    Irgendwie finde ich alle Tools nicht so meins. Allenfalls mit Searchmetrics konnte ich mich wirklich gut anfreunden. Ansonsten nutze ich Webmastertools. Seolytics und Xovi hab ich bereits genutzt.

  • http://www.free-handy24.de/ DT Feddersen

    Vielen Dank für die Auflistung und Beschreibung der ganzen Testseiten.
    Ist schon manchmal schwierig bei der großen Anzahl an Tools das passende zu finden aber nun kenne ich noch ein paar neue Seiten und werde weiter versuchen meine Webseite free-handy24 zu optimieren ohne es zu übertreiben….
    Schöne Grüße aus Norddeutschland :)

  • http://www.markohuemer.com Marko

    Sehr informativer Artikel. Einige der Programme kannte ich noch gar nicht, also danke für diese tolle Liste von kostenlosen Tools.

  • http://wie-geld-sparen.com Marc

    Zwar nicht ganz kostenlos, aber sehr hilfreich ist Quicklytics für iPhone und iPad. Damit lassen sich für ein paar Euro wesentlich schneller die Besucherzahlen checken. Gibt es eigentlich eine Möglichkeit, ohne Adwords-Konto den neuen Google Keyword Planner zu nutzen bzw. kann man ein Konto erstellen, ohne Adwords dann tatsächlich (sofort) zu nutzen?

    • http://www.bonek.de Sebastian Czypionka

      Klar! Google Adwords-Konto ist erst einmal kostenlos und kann man sich problemlos mit einer gmail-addy für anmelden.

  • http://meicel.de Meicel

    Hallo Sebastian,

    habe mir deine Liste in meinen Favoriten abgespeichert ;)

    Mit ist aufgefallen, dass unter dem Punkt “Weiterführende Artikel mit weiteren Tools” der erste Link tot ist. Der Seitenbetreiber hat die Seite geschlossen, jedoch den Artikel den Du verlinkt hast auf seine neue Seite gepackt. Hier ist der richtige Link dazu:
    http://rankpress.de/seo/kostenlose-tools/

    Danke, dass du es Menschen wir mir möglich machst, uns dein Wissen und deine Erfahrungen im Online Marketing zu teilen. Gibst mir die Motivation mit meinem gleichnamigen Blog Ähnliches zu erreichen. Vielen Dank dafür!

    Gruß

    Meicel

    • http://www.bonek.de Sebastian Czypionka

      Danke für Dein Feedback und den Hinweis! Habe ich entsprechend korrigiert.

  • http://www.onlinemarketingtipps24.de Chris

    Hallo Sebastian,

    vielen Dank für die tolle Auflistung, habe ein paar für mich relevante Tools entdecken können und mich auch gleich zugegriffen.
    Vielleicht kannst du mir ein Tipp geben und weisst auch ob es ein Tool gibt wo ich meine ganzen Daten verwalten kann wie: Web-Favoriten, Web-Infoquellen, Zugangsdaten,, usw. Ich suche einfach etwas das mir die Arbeit erleichtert, da ich aktuell mit Excel Sheets hier und da mal wieder mit Word oder Editor. Mein Mail Account wollte ich hierfür eigenlich nicht nehmen da ich dies schon getrennt verwalten möchte.

    Beste Grüße
    Chris

    • http://www.bonek.de Sebastian Czypionka

      Hallo Chris,

      Web-Favoriten verwalte ich im Browser. Interessante Webseiten mit Evernote und dem Clipping-Feature und Zugangsdaten mit Lastpass – diese werden alle zu bestimmten Profilen gespeichert und sind schnell abrufbar.

      Weiterhin alles Gute.

      Sebastian

  • http://www.raumtemperatur-info.de dw

    Hallo,
    danke für die vielen Tools und die dazugehörigen Beschreibungen.
    Da ich mich erst neu in das Thema SEO einarbeite und einlese sind deine Tipps wirklich Gold wert. In nächster Zeit werde ich mir einige der Tools genauer anschauen.

  • http://www.auto-ankauf-aschaffenburg.de/ autoankauf Aschaffenburg

    HALLO
    dAS IST SHER SCHÖNE
    Vielen Dank für deine schöne Aufstellung!

  • http://www.webdesigner-hd.de Sascha Ott

    Sehr interessanter Artikel mit wirklich tollen SEO Tipps, einige davon werde ich auch in Zukunft testen und sehen was ich aus den Ergebnissen lernen und für mich umsetzen kann. Ich selbst nutze traffic travis in der free-Version das weiter oben bereits erwähnt wurde zur Konkurrenzahalyse. Es ist eine Software die man auf dem PC installiert, dann kann man (in der kostenlosen Version) jeden Tag 20 Keywords analysieren lassen. Immer 5 Keyword pro Analyse. Zu diesen 5 Keywords werden dann immer die ersten 10 Ergebnisse der eingestellten Suchmaschine verglichen und ausgewertet, so sieht man wer die Konkurrenz ist und was die Konkurrenz besser oder schlechter gemacht hat. Alle Daten kann man als PDF, Tabelle oder HTML speichern. Man kann auch bis zu 5 Webseiten Projekte anlegen und die Webseiten analysieren. Das Programm ist in Englisch, Englisch Kenntnisse sind also notwendig. Traffic Travis aktuallisiert sich bei jedem start selbst. Um Traffic Travis herunterzuladen muss man sich kostenlos registrieren.

    Von Google nutze ich den Keyword Planer und Analytics für meine verschiedenen Webseiten, damit bin ich eigentlich ganz zufrieden und gut gerüstet. Vier meiner Webseiten habe ich mit WordPress umgesetzt, dort nutze ich das “Google Analytics” Plugin um von Google die Analytics ID einzufügen und zu speichern, eigentlich ganz einfach und für jeden zu empfehlen.

  • http://www.youtube.com/watch?v=7syWmb91N3g Juschin

    Dieser Beitrag ist nicht nur hinsichtlich Transparenz und klaren Strukturierung eine Bereicherung – er lässt sich auch noch gut lesen. Vielen Dank dafür.

  • http://www.erfolgreich-online-verkaufen.net Lothar

    Eine super Liste, mit wirklich nützlichen und zeitsparenden Tools. Nachdem ich in dem Metier SEO ein Anfänger bin, hatte ich von deren Existens bislang keinen blassen Schimmer. Und ich muss natürlich erst lernen, wie man diese Tools richtig einsetzt.

    Vielen Dank!

  • http://www.mediacenter-pc.com Chris

    Hi Sebastian! Ich verfolge nun schon seit längerem deinen Blog. Deine Berichte sind wirklich klasse und Sie bieten vor allem eins: einen echten Mehrwert! Die Auflistung deiner Tools ist klasse. Bisher habe ich nur Sistrix Smart und den Google Keyword Planer benutzt. Bevor ich einen neuen Bericht online stelle, ist ein Besuch des Google Keyword Planers Pflicht! Ich konnte durch die gezielte Suche der optimalen Keywords zu einem Thema, guten Traffic für meine Webseite erzeugen. Ab heute werde ich noch einige Tools mehr nutzen ;) Vielen Dank und mach weiter so!

  • http://www.gabrielkantorek.de Gabriel

    Hallo Sebastian,
    ein sehr hilfreicher Artikel! Hab diese Seite gleich in meine Lesezeichen hinzugefügt. Wusste nicht, dass es so viel gute und dazu noch kostenlose SEO-Tools gibt, absolut genial. Ein dickes Dankeschön von mir!

    Gruß

    Gabriel

  • http://arturjauk.com Artur

    Alles sehr gute Tipps. Ein paar kannte ich schon, aber es waren doch einige nützliche Tools dabei. Danke

    Artur

  • http://www.denis-hoeger-caballero.de Online Marketing

    Sehr hilfreiche und interessante Informationen. Einige dieser Tools nutze ich ebenfalls sehr häufig.

  • http://www.autoankauf-start.de/ Lara

    Vielen Dank !

  • http://www.cartoonkaufhaus.de/ Cartoons

    Top Zusammenstellung! Danke Danke Danke !!!
    Bin grad richtig Happy darüber, das ich diesen Blog entdeckt habe.
    Wie sieht es mit SeoCockpit aus ?

  • http://www.abnehmtabletten-24.de/ Yannick Mehren

    Mal wieder ein sehr gelungener Artikel! So wie immer :)! Zum Thema Ranking Check kann ich nur sagen das ich seit knapp einem Jahr das Metinoezkan Ranking tool verwende (Hier zu finden: http://www.metinoezkan.de/tools/keyword-position-check.html)! Das tool ist kostenlos, sehr präzise, arbeitet schnell und funktioniert so gut wie einwandfrei. Ich finde das dass Teil eine perfekte Alternative zu den gängigen Ranking Check “Anwendungen” darstellt. Bin mal gespannt ob du das schon kennst bzw was du davon hältst Sebastian :)

    Beste Grüße

    Yannick

  • http://abnehmtipps-1a.de/ David Mehren

    Hallo Sebastian,

    wieder einmal ein guter Artikel. Benutze selber einige dieser Tools und bin sehr zufrieden mit diesen.

    Beste Grüße

    David

  • http://www.bewerbung-schreiber.com Frank

    Wirklich nützliche Tools für die tägliche Arbeit
    im Netz.

  • http://www.rostocker-schluesseldienst.de/ Peter Baumann

    Hallo Sebastian,

    Gute Zusammenstellung. Mich wundert allerdings dass du das bekannteste Tool “Sistrix” nicht genannt hast.Gibt es dafür einen Grund? Ich persönlich mag es auch nicht und ziehe http://www.seoprofiler.com vor. Leider sind die kostenlosen Funktionen sehr begrenzt. Aber ich habe es jetzt mal mit einem Probeabo für 1 Euro probiert. Bin sehr zufrieden. Besonders die Wettbewerbsanalyse gefällt mir sehr. Da kann schnell und einfach Möglichkeiten zur Optimierung der eigenen Webseite aufdecken.

    Viele Grüße

    Peter

    • http://www.bonek.de Sebastian Czypionka

      Nein, das hat eigentlich keinen Grund. Ich nutze es nicht, da es verhältnismäßig zu anderen Tools recht teuer ist und ich daher keine Meinung, Empfehlung dazu aussprechen konnte. Außerdem ist es ja auch nicht kostenlos ;-)

  • http://www.tt-bewerbungsservice.de/ Till

    Klasse Artikel! Ich würde noch Sichtbarkeitsindex.de ergänzen! Hier kann man kostenlose ein weiteren KPI herausziehen.