17 leistungsstarke WordPress Plugins – die kostenlosen Vitaminbomben für meinen (und Deinen) Blog

In diesem Artikel möchte ich all meine Plugins, die mein WordPress so leistungsstark machen, mit Dir teilen. Diese Plugins habe ich über Jahre gefunden und sie mit viel Wissen von anderen Internetseiten und anderen Internet Marketern verbunden. Wenn Du bereits selbst ein WordPress-System aufgesetzt und mit der Zeit versucht hast, es zu optimieren, wirst Du schnell erkennen, dass die richtigen Plugins einem a) sehr viel Arbeit abnehmen können, b) Zeit sparen können, c) die Sicherheit Deiner Seite verbessern können und d) für mehr Traffic sorgen können.

Aus diesem Grund möchte ich Dir all meine Plugins vorstellen, die ich auf bonek.de und auf meinen anderen Seiten benutze und nicht mehr missen möchte.

In Verbindung mit WordPress und den Plugins nutze ich zu 80 % das Theme Thesis (Affiliate Link), das für mich das leistungsstärkste Theme für WordPress ist. Erfahre alle Details darüber in diesem separaten Artikel über das WordPress Plugin Thesis.

Die folgenden Plugins, die ich alle selbst verwende, dienen als Empfehlung. Ob sie das Richtige für Dich sind, musst Du für Dich selbst entscheiden.

Alle diese Plugins sind kostenlos über die WordPress-Plugin-Suche oder über die Google-Suche aufzufinden.

1. All In One SEO Pack

Das Pflicht-Plugin, um Deinem Theme die gewisse Würze in Sachen SEO zu verleihen. Sobald es aktiviert ist, werden direkt einige Verbesserungen aus SEO-Sicht eingestellt. Das ist schon einmal die halbe Miete. Weiterhin solltest Du das Plugin benutzen, um bei neuen Artikeln einen Keyword-optimierten Titel zu wählen und eine Beschreibung, die anziehend wirkt. Thesis hat beispielsweise viele SEO-Funktionen von All-in-one SEO bereits integriert. Dieses Plugin ist jedoch extrem nützlich, falls Du Thesis oder andere leistungsstarke Themes nicht besitzt.

WP Plugin All in One SEO

Google Suchergebnis bonek internet marketing blog

2. Contact Form 7

WP Plugin Contact Form 7Ich habe viele Kontaktformulare ausprobiert und benutze nun dieses Kontaktformular auf den meisten meiner Seiten. Es funktioniert, macht keine Mucken, zeigt Umlaute an und ist individuell einstellbar. Simpel, aber es funktioniert.

 

 

 

 

 

3. Google Analytics for WordPress

Ebenfalls ein simples, aber sinnvolles Plugin, um Deine Besucher tracken zu können. Es spielt eigentlich keine Rolle, welches der vielen Google Analytics Plugins Du verwendest. Ich benutze das Google Analytics for WordPress.

4. Google XML Sitemaps

Ich benutze dieses Plugin, damit meine Seiten schneller und besser indexiert werden. Mit XML Sitemaps wird automatisch ein Überblick all Deiner Seiten erstellt und diese Information an Google und alle anderen Suchmaschinen gepingt. Dadurch werden Deine Seiten schneller im Index aufgenommen. Dieses Plugin verfügt über sehr viele Einstellmöglichkeiten, die ich aber noch nie verwendet habe. Auf Standard funktioniert für mich alles so, wie es sollte. Meine neuesten Artikel sind innerhalb von wenigen Minuten in Google auffindbar – so sollte es sein!

5. Sharebar

Sharebar für virale VerbreitungIch habe in meine Seite drei Social-Media-Bereiche integriert. Ein wesentliches Element davon ist die Social Media Sharebar auf der linken Seiten neben einem Artikel. Dort befinden sich die wichtigsten Social Media Buttons, wie der Twitter Button, der Facebook Like Button, der Facebook Share Button und der Google +1 Button. Ich kann es nur schätzen, aber ich denke, dass ich durch diese virale Verbreitungsmaschine schon sehr viel Traffic bekommen habe.

Dieses Plugin ist absolut zu empfehlen und auch in kleinere Seiten sollten die Facebook, Twitter und Google + Buttons integriert werden. Dieses Plugin setzt das meiner Meinung nach sehr gut um, und deshalb benutze ich es.

6. Akismet

Akismet - Gegen Spam Kommentar auf dem eigenen BlogDas Standard-Plugin, um Dich vor vielen SPAM-Kommentaren (und die werden kommen!) zu schützen! Absolute Pflicht! Anmeldung erforderlich. Anhand der folgenden Stats kannst Du sehen, wie viele Spam-Kommentare bereits bei bonek.de eingegangen sind. Diese jeden Tag manuell zu löschen, wäre viel Arbeit gewesen. Akismet hat ein funktionierendes System, das ständig aktualisiert wird, um SPAM-Kommentare zu erkennen und diese als solche direkt in den Spam-Ordner zu befördern.

7. Broken Link Checker

Wenn Du fehlerhafte Links auf Deiner Seite hast, wird das Google negativ bewerten und Du fällst im Ranking. Um nicht alle Links manuell kontrollieren zu müssen, gibt es dieses Plugin, das Dich automatisch benachrichtigt, wenn es einen fehlerhaften Link bei Dir gibt. Es geht nicht nur um die ausgehenden Links, die Du während der Zeit in Artikeln oder auf Seiten setzt, sondern auch z. B. um ausgehende Links, die Kommentatoren setzen. Auch dies sind Links auf Deiner Seite, und je öfter Du Links hast, die ins Niemandsland führen, desto schlechter wird Google Deine Seite einstufen.

8. CodeStyling Localization

WP Plugin zum Bearbeiten von SpracheinstellungenDieses Plugin ist ein Segen, wenn Du ein englischsprachiges Theme besitzt und einzelne Sätze oder Wörter, Buttons oder Befehle dieses Themes in eine andere Sprache ändern möchtest. Hierfür sind die beiden Sprachdateien (*.po/*.mo) wichtig, die Du über dieses Plugin ganz bequem bearbeiten kannst.

 

9. Dean's FCKEditor for WordPress

FCK Editor für WordPressNervt Dich manchmal der normale WordPress-Editor? Hiermit funktioniert das Ganze definitiv besser, und Du hast bessere und einfachere Möglichkeiten, Deinen Text zu formatieren. Kein Pflicht-Plugin, aber ein Nice-to-have. An dieser Stelle ein Dankeschön an Dirk Henningsen, der mir dieses Plugin empfohlen hat.

Beliebteste Beiträge Plugin WordPress10. Ranged Popular Posts Widget

Um die Besucherzeit auf Deiner Seite zu erhöhen, empfehle ich das Setzen eines Widgets, das die beliebtesten Artikel auf Deiner Seite anzeigt. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Besucher nach dem Lesen eines für sie interessanten Artikels auf Deiner Seite gerne weitere interessante Artikel lesen möchten und es viele Leser gibt, die nach den besten Artikeln suchen, weil sie nicht viel Zeit haben, alle Artikel durchzugehen. Dieses Plugin hilft ihnen, auf einen Blick die besten Artikel zu sehen und zu konsumieren.

11. Pretty Link Lite

Um ausgehende Links auf Deiner Seite zu kontrollieren und zu tracken, gibt es viele Plugins. Doch um diese Links in einer schönen und kurzen Art darzustellen, bleiben nur noch eine Handvoll Plugins übrig. Pretty Link Lite eignet sich sehr gut für ausgehende Links, die Du einheitlich gestalten möchtest. Ich benutze Pretty Link Lite, um Affiliate Links an einem Ort zu sammeln und zu verlinken, damit sie nicht sofort als Affiliate Link sichtbar sind. (Obwohl ich meist darauf hinweise. ;-))

12. WordPress Backup to Dropbox

Neben der ganzen Optimierung solltest Du auch an die Sicherheit denken. Mit diesem Plugin erstellst Du automatisch ein Backup Deiner WordPress-Datenbank auf Deinen Dropbox Account! Absolut genial!

13. Advertisement Management

Wie Du vermutlich schon gemerkt hast, bin ich kein großer Fan von Google AdSense. Es gibt jedoch eine Seite, auf der ich Google AdSense verwende, weil es derzeit keine passenden Affiliate-Produkte gibt oder ich etwas testen möchte. Dann greife ich auf dieses Plugin zurück! Hiermit kann ich sehr leicht die verschiedenen AdSense-Banner und Einblendemöglichkeiten koordinieren und überprüfen und muss nicht jeden Artikel einzeln verändern.

14. AdRotate

AdRotate benutze ich auf Affiliate-Seiten, um verschiedene Werbebanner zu gruppieren und sie entweder in verschiedenen Posts oder als Widget in der Sidebar anzuzeigen. AdRotate ist total leicht zu bedienen und erspart einem sehr viel Arbeit. Man kann damit ebenfalls die verschiedenen Banner tracken und sehen, auf welche wie oft geklickt wurde, sodass man nach einiger Zeit die besten Banner häufiger anzeigen kann als jene, die weniger geklickt wurden. Das Plugin ist wirklich 1a für die Banner-Verwaltung auf Deinem WordPress Blog.

15. Print Friendly and PDF

Dieses Plugin verwende ich auf bonek.de, um eine druckerfreundliche Darstellung meiner Artikel bereitzustellen. Durch Kommentare und Anfragen mehrerer Besucher habe ich festgestellt, dass sich viele meine Artikel ausdrucken. Damit das auch schön aussieht und nicht unnötig Papier verschwendet wird, gibt es dieses simple Plugin. Wieder einmal eine schnelle und einfache Lösung, die man mit Hilfe kostenloser Plugins für WordPress umsetzen kann.

16. Subscribe to Comments

Ein sehr nützliches und einfaches Plugin, um Kommentatoren die Möglichkeit zu bieten, sich für neue Kommentare einzuschreiben. Das ist immer dann sinnvoll, wenn es interessante Kommentare gibt und Diskussionen in den Kommentaren, um diese leicht verfolgen zu können.

Benachrichtigung bei neuen Kommentaren

17. Dein Plugin

Das war meine Schatzkiste mit wertvollen Plugins. Nun möchte ich, dass auch Du Dein bestes Plugin nennst, das in dieser Liste noch nicht vorhanden ist. Auch wenn es andere bereits in ihren Kommentaren erwähnt haben, so teile bitte mit uns das Plugin, das Du als wertvoll ansiehst und das Dir bei Deiner Arbeit mit Deinem Blog weiterhilft. Hinterlasse eine Empfehlung eines WordPress Plugins in den Kommentaren.

Vielen Dank an Pat Flynn von Smart Passive Income für die Inspiration zu dieser Auflistung.

Für Deinen Erfolg im Internet

Sebastian

Hat Dir der Artikel weitergeholfen?

Dann trage Dich in meinen Newsletter mit über 4.000 Lesern ein,
um über neue Artikel und private Tipps per E-Mail informiert zu werden.
(Außerdem gibt es ein SEO-Handbuch gratis dazu!)



158 Kommentare… add one

  • Volker Jan 17, 2012

    Hallo Sebastian,

    danke für die Liste. Einige der Plugins kannte ich noch nicht, andere nutze ich selbst.

    Akismet habe ich vor kurzer Zeit durch Antispam-Bee ersetzt. Bei Akismet soll Probleme mit de Datenschutz geben. Das ist wohl generell in Deutschland ein Problem. Auch bei der Nutzung von Analytics sollte man ein paar Regeln (z.B. Angaben im Impressum) beachten.

    Bei den Social-Media Plugins bin ich auch vorsichtig geworden – auch hier habe ich in einigen Artkeln gelesen, dass es da wohl auch Probleme mit dem Datenschutz gibt.

    Möglicherweise bin ich da auch zu ängstlich – Abmahnungen können ja teuer werden.

    „Tweet old posts“ ist auch ein schönes Plugin. Wer einen Twitter-Account kat, kann damit automatisch und regelmäßig seine alten Blogposts nach Twitter schicken – eine bequeme Sache, wie ich finde.

    Gruß
    Volker

    • Sebastian Czypionka Jan 17, 2012

      Hallo Volker,

      danke für Deine nützlichen Hinweise. Ich sehe das nicht so eng mit dem Datenschutz und den Hinweisen. Eigentlich ist das ja alles schon bekannt – aber ein wenig Absicherung ist definitiv nicht schlecht. Werde auch hier bei mir nachbessern.

      „Tweet Old Posts“ hört sich gut an – werde mal einen Blick drauf werfen, danke!

    • Thomas Jan 21, 2012

      Dieses Plugin ist Datenschutz konform:
      2 Click Social Media Buttons

    • Petra Sep 3, 2012

      Danke für den Hinweis – diese ganze Opt-In Sache ist zwar echt nervig, aber Abmahnungen sind es noch mehr, deshalb sollte jeder für sich überlegen ob er die „eeinfachen“ oder die datenschutz-konformen Media Buttons einsetzt!

    • Max Sep 6, 2012

      Wurde denn schon je ein Webseiten-Betreiber deswegen Abgemahnt? Ich mein diese Buttons benutzt doch jeder

    • Sascha Nov 29, 2013

      schon einige Max….leider.

      Wer in Sachen Abmahnungen auf dem laufenden sein möchte dem Empfehle ich die Internetseite der it-recht-kanzlei (.de)

      Der Abmahnwahn nervt nach wie vor. Allerdings sind Blogschreiber weniger davon betroffen, als Shops etc.

    • Ulrich Wachtel Dez 19, 2013

      Hallo Volker und Sebastian,

      genau, in DE ist es schon mitunter etwas schwierig.

      Daher nutze ich für FB und Co. Lazy Social Buttons.
      Da werden erst nur Images geladen und nicht auf die FB- Server zugegriffen. Erst bei einem Mouseover werden die Netzwerk- Buttons geladen. Daher keine Kommunikation mit FB beim Aufruf der Seite und lädt Seite viel schneller.

      Ich nutze aus dem genannten Grund auch Antispam-Bee. Bei dem darf aber auch nicht die Option „Öffentliche Spamdatenbank berücksichtigen“ benutzt werden.

      Ist immer so eine Sache, inwieweit man „Angst haben muss“… Man kann sich bemühen, es sicher zu machen, mehr kann man nicht tun.

      Weiterhin nutze ich:

      Avatar Manager: Nutzer in Membership- Site können eigenen Avatar hochladen
      Wishlist Member: Membership- Plugin
      Better Plugin Compatibility Control: Listet die Plugin- Kompatibilität im BE
      Better WP Security: Das mindeste, was man für WP- Security tun kann
      Delightful Downloads: Download Manager für Membership Site. Wird aber bei Wishlist nicht mehr benötigt.
      Captcha: Für Login
      Duplicate Post: Um mal schnell eine Seite/ Post zu clonen
      Fast Secure Contact Form: Formulare
      Filter by parent in admin: Seiten im BE filtern
      Google XML Sitemaps: XML- Sitemaps
      MaxButtons: Schöne Buttons
      Quick Cache: aber wieder alte Version. Die neue kostet und taugt nichts
      Reveal IDs: Bringt die Post- IDs im BE zurück
      Theme My Login: Schönere Login- Masken
      TinyMCE Advanced: Guter WP- Editor
      WordPress Ping Optimizer: Verhindert Pings bei Blog- Artikel Updates
      WP-Memory-Usage: Wieviel Speicher frisst mein WP
      All In One SEO Pack: SEO- Plugin
      Blubrry PowerPress: Für Podcasts im Blog
      Broken Link Checker: Gegen kaputte Links
      DMSGuestbook: Gästebuch auf manchen Seiten
      Easy WP SEO: SEO- Analyse der Seite
      InstaBuilder: Salesletter & Squeeze- Pages
      Mingle Forum: Für ein Forum in WP
      Lazy Widget Loader: Verzögertes Laden von Widgets
      Nivo Slider WordPress Plugin: Slider auf manchen Seiten
      PHP Shortcode: Um PHP- Code auf Seiten/ Artikeln einzubinden
      Pretty Link Lite: Link- Verkürzer
      Ranged Popular Posts Widget: wie der Name sagt
      Robots Meta: Unnötige Links auf nofollow setzen
      Top Commentators Widget: Top Kommentatoren
      WordPress FAQ Manager: Für FAQ
      WordPress Importer: Import von WP- Seiten
      WP-Polls: Umfragen
      WP-Share to XING: Nutze ich aber nicht mehr. Suche bessere Lösung
      Yakadanda Instagram: Instagramm- Anbindung
      Yet Another Related Posts Plugin: Für ähnliche Posts

      Ist ne ganze Menge. Aber nicht alle auf allen Seiten. Dazu kommen dann noch ein paar Spezial- Entwicklungen, auf die jetzt hier aber nicht eingehe.

      Mit WP kann man eben alles machen.

      Gruß

      Uli

  • Enrico Jan 17, 2012

    Eine echt feine Liste. ich möchte noch 2 ergänzen:
    1. das Cachify Plugin als Zwischenspeichermedium reduziert Ladezeiten
    2. SEO SearchTerms Tagging 2 – listet alle relevanten eingehenden Suchbegriffe unter den Artikel/Seite

    LG

    Enrico

    • Sebastian Czypionka Jan 17, 2012

      Danke Enrico! Die sind beide Gold Wert – das zweite speziell für Nischenseiten / Affiliate-Seiten 😉

  • Thomas Rith Jan 17, 2012

    Schöne Liste.

    WP Permalauts für deutsche Umlaute nicht vergessen. Das ist bei mir schon Pflicht. 🙂

    Gruß
    Thomas

    • Ulrich Wachtel Dez 19, 2013

      Sollte doch mit den neuen WP- Versionen auch ohne dieses Plugin gehen…

      Gruß

      Uli

  • Thomas Jan 17, 2012

    Hallo Sebastian,
    schöne Liste . Ich finde es immer wieder interessant was andere Blogs so „unter der Haube“ haben.
    Zwei Plugins kann ich dir noch empfehlen.

    1. WP Greet Box:
    Das Plugin „begrüßt“ die Besucher je nachdem wo sie herkommen. Es erkennt ob ein Besucher von Google, Twitter, Facebook etc. kommt und begrüßt ihn dementsprechend.
    2. RB Internal Links:
    Mit dem Plugin kann man die interne Verlinkung im Blog „automatisieren“.
    Man gibt einfach das Keyword und die URL an auf die man verlinken will und das Plugin erledigt den Rest.
    Ein kostenpflichtiges SEO Plugin, was ich dir auch empfehlen kann wäre Easy WP SEO.

    Viel Spaß beim Plugin ausprobieren.
    Beste Grüße
    Thomas

  • Werbetexter Holger Jan 17, 2012

    Hallo Sebastian,

    eine Liste von Plugins für Wordpress ist immer mal wieder interessant. Das Internet ist im Fluss;-)

    Das „Abwehr“ Plugin Akismet nutze ich nicht. Ist glaube auch kostenpflichtig, allerdings beruhte meine Entscheidung auf dem Problem Datenschutz. Das Plugin Anti Spam Bee macht dafür die Arbeit. Der Hersteller ist der gleiche, der das SEO Plugin wpSEO herausgegeben hat. Da sieht man mal wieder was Vertrauen ausmacht.

    Das All in One SEO Pack habe ich in einem ander Blog im Einsatz, ist auch gut, nur das wpSeo macht mir noch einiges mehr. Die Einstellmöglichkeiten sind einfach vielfältiger. DEn geringen Beitrag habe ich mal investiert.

    Das Plugin Broken Link Checker ist Klasse. Kaum hatte ich es installiert, meldete es die fehlerhaften Links. So geht der Link Check automatisch. Fehlerhafte Links ade.

    Ein Plugin oder besser eine Funktion die noch nicht genannt wurde (falls ich es nicht übersehen habe) ist: Nofollow , follow – für Kommentare – das Plugin 140follow

    Mit dem Plugin kann man festlegen ab welcher Anzahl von Zeichen man den Schreiber eines Kommentars mit einem Backlink „belohnt“.

    Bei den unzähligen Plugins und wahrscheinlich auch vielen unnötigen macht es Sinn die Plugins immer mal wieder zu prüfen ob sie noch notwendig sind, weil sich WP ständig weiter entwickelt.

    Viele Grüße und weiterhin viel Erfolg
    Holger

    • Sebastian Czypionka Jan 19, 2012

      Hallo Holger,

      danke für den Tipp mit AntiSpamBee – das scheint ja auch von großer Beliebtheit zu sein 😉 Werde ich mal testen. Akismet ist übrigens kostenlos – man muss sich nur anmelden.

      Sehr guter Hinweis zum Schluss – man sollte immer mal wieder alle Plugins überprüfen, ob man sie wirklich braucht, denn diese kosten auch Ressourcen!

      Dir auch viel Erfolg und Danke für das Teilen Deiner Erfahrungen!

  • Birgit Jan 17, 2012

    Danke Sebastian für diesen super Artikel.

    Es waren einige Plugins dabei, die ich nicht kannte und die mir sicher weiterhelfen werden.
    Und auch ein Dankeschön an die vielen Kommentare mit Ihren tollen Empfehlungen für Plugins.

    Den Broken Links Checker habe ich mir vor einiger Zeit runtergeladen und ich kann nur sagen, dass dort sehr viele Links aufgetaucht sind, die mir nie aufgefallen wären. Dieses Plugin ist wirklich Gold wert. Besonders wenn man bedenkt, dass solche „toten“ Links nicht gut bei google ankommen und sich negativ auswirken können.

    Tweet Old Posts habe ich jetzt auch installiert. Kannte ich ebenfalls nicht und werde mal testen, wie es wirkt.

    Ich selbst bin nicht so der Experte, aber auch ich möchte gerne auf einige Plugins, die ich verwende, aufmerksam machen:

    Ich nutze Counterize II. Ein Plugin, welches in Echtzeit eine Statistik anzeigt, woher die Besucher kommen, wonach Sie gesucht haben, wer Sie geschickt hat und vieles mehr. Für mich ein sehr wichtiges Plugin.

    Ein weiteres Plugin, was ich empfehlen kann, ist: Category Order. Mit diesem Plugin, kann ich meine Kategorien sortieren.

    Liebe Grüße
    Birgit

    • Sebastian Czypionka Jan 19, 2012

      Auch Dir Birgit, vielen Dank! Das Plugin mit der Echtzeit Statistik werde ich auch mal testen!

  • Lucas Jan 18, 2012

    Danke für die Liste, die mir gezeigt hat, dass ich gar nicht so richtig auf dem falschen Weg bin, da ich viele der genannten Plugins auch nutze.

    In Sachen Seo setze ich aber eher auf WPSeo von Sergej Müller (http://wpseo.de/). Bei Spam setze ich aktuell auf Antispam Bee, übrigens auch von Sergej Müller. Ich bin mit beiden Plugins sehr zufrieden.

    Für ein neues Projekt, das ich aktuell plane, werde ich sicherlich auf das ein oder andere von dir genannte Plugin zurückgreifen.

  • Ralf Schmitz Jan 18, 2012

    Hi Sebastian, viele Plugins kannte ich schon. Aber gerade die Sicherung in Dropbox ist ein richtig gutes Plugin. Das kannte ich noch nicht. Da ich gerade ein Video über Dropbox http://ralf-schmitz.info/2012/01/15/ich-lasse-die-kostenlosen-internet-marketing-tools-wieder-aufleben/ veöffentlicht habe passt das wie die Faust auf´s Auge. Grüße aus Florida. Ralf

    • Sebastian Czypionka Jan 20, 2012

      Dropbox ist schon ein geiler Service! Und die kostenlosen Plugins für Wordpress auch… 😉

      Übrigens, tolle Serie 😉

  • Thomas Jan 18, 2012

    Hallo mein Projekt befindet sich derzeit noch im Aufbau, aber diese Liste und die Empfehlungen meiner Vorredner ist ja schon nahezu ein absolutes „MUST HAVE“.
    Vorab schon mal vielen Dank dafür, auch an Ralf Schmitz für das Posting bei Facebook 😉 🙂 .

    Als Ergänzung zu Contact Form 7 gibt es vom gleichen Autor das Plugin „Really Simple CAPTCHA“, um Spam zu vermeiden. Hier wird die allseits beliebte Captcha-Grafik als Real-User-Check eingebunden.

    Vielleicht ist für einige von Euch auch Exec-Php von Nutzen . Das Exec-PHP Plugin führt Code in deinen Beiträgen, Seiten und Text-Widgets aus.

    Eine Alternative zu Google-Analytics wäre: „WP-Piwik“. Ein sehr leistungsstarkes Tool mit einer Vielfalt hilfreicher Statistiken, die auch im Dashboard eingeblendet werden können und das in Echtzeit. Der Code wird im Wordpress Footer eingebunden.

    Falls jemand ein Tool zum Check der Keyworddichte sucht, empfehle ich: „SEO-Tool – Keyword Density Checker“

    So, das solls dann mal gewesen sein von mir.

    Viel Erfolg Euch Allen

    Gruß, Thomas

  • Sebastian Jan 18, 2012

    Hey,

    die Liste ist sehr gut. Sind einige gute Sachen dabei. Hab auch noch das ein oder andere im Angebot, dass ich hier nicht vorenthalten möchte 😉

    – Wordpress SEO von Yoast (Alleine die Analyse des eigenen Artikels ist Gold wert)
    – W3Cache (Das Caching Plugin für Wordpress. In Verbindung mit Amazon S3 / Cloudfront habe ich eine Reduzierung der Ladezeit von über 3 Sekunden. Das sind im Internet Welten!)
    – Antispam Bee (Ohne Api-Key nutzbar, kostenlos auch für kommerzielle Projekte)
    – Yet Another Related Posts Plugin (ähnliche Beiträge werden unterhalb des Artikels angezeigt, dadurch wird die Bleiberate erhöht)
    – Social Media Widget (mit diesem Widget kann man seine sozialen Netzwerke wie Facebook, Twitter, Youtube etc. bequem in der Sidebar verlinken)

    Lieben Gruß

    Sebastian

    • Sebastian Czypionka Jan 19, 2012

      Tolle Plugins Sebastian! Vor allem das W3Cache – das wollte ich schon immer mal installieren, weil es einfach Sinn macht und werde es nun auch tun. Das Social Media Widget hatte ich auch mal im Einsatz – hat mir nicht so sehr gefallen, aber vereinfacht natürlich für manche die Arbeit extrem. Danke!

  • Thomas Jan 19, 2012

    Hallo habe mir vorhin mal das Plugin „All in One Seo Pack“ installiert und festgestellt, das das deutsche Sprachmodul nicht funktioniert.
    Hier mein Tipp, ersetzt folgende Datei in Eurem Plugin-Ordner:
    all_in_one_seo_pack-de_DE.mo
    Hier für Euch zum Download in folgendem Zip-Ordner (natürlich erst das zip-File entpacken):
    http://was-ist-affiliate.de/wp-content/uploads/All-in-One-SEO-Pack-deutsche-Sprachdatei.zip
    Jetzt funktioniert es.

    Noch etwas…
    Das Plugin „Dean’s FCKEditor for WordPress“ macht bei mir Probleme, da ich Google-Chrome als Browser nutze. Ich komme nicht mehr aus dem Vollbildmodus zurück und die Autospeicherung beim Verfassen eines Artikels funktioniert nicht.

    Weiterhin viel Erfolg

    Gruß, Thomas

    • Sebastian Czypionka Jan 19, 2012

      Danke für den Hinweis Thomas! Stimmt, mit Optimizepress ist FCKEditor nicht die optimale Wahl – aber mit Thesis schon 😉

      Werde demnach auch mal TinyMCE, wie von Sebastian empfohlen, versuchen!

      Danke!

    • Thomas Jan 19, 2012

      Habe mir heute Mittag mal das Video über Thesis angesehen. Ist echt absolut Klasse, was das Theme kann. Ich denke das wird auch bald bei mir zum Einsatz kommen. Gerne auch über deinen Affiliate Link 😉 .
      Ich muss mich im Moment jedoch heftigst um meinen Content kümmern, da die Besucherzahlen mittlerweile steigen und ich was bieten will.

      Ich hoffe dass mir beim Wechsel zu TinyMCE nicht wieder die komplette Textformatierung flöten geht.

      Gruß, Thomas

  • Stefan Jan 19, 2012

    Super Liste, und zum Glück kommt mir davon auch einiges bekannt vor!

    Meine (noch nicht hier aufgeführten) Top 3 Plugins:
    – Wysija Newsletters: der Name ist Programm: Create and send newsletters. Import and manage your lists. Add subscription forms in widgets, articles and pages. Wysija is a freemium plugin updated regularly with new features.
    – Download Manager: immer nett zu sehen, wie oft was runtergeladen wurde. Manage, track and controll file download from your wordpress site
    – Cimy Header Image Rotator: nette Möglichkeit gifs / flash für Banner zu ersetzen. Displays an image that automatically rotate depending on setting. You can setup from one second up to one day and more. Intermediate settings are also possible.

    Und ich teste jetzt gleich mal ein paar der mir noch unbekannten 😉

  • Adam Jan 19, 2012

    Hallo Sebastian,

    danke für Deine Liste die ich gerne um folgende Plugins ergänzen würde:

    – WordPress SEO Plugin von Yoast (das beste kostenlose SEO Plugin)
    – wpAntiVirus von Sergej Müller (ein sehr wichtiges Sicherheits-Plugin)
    – Breadcrumb NavXT (Brotkrümmelnavigation)

    Gruß,

    Adam

  • Sebastian Jan 19, 2012

    Ich hatte in Verbindung mit OptimizePress auch Probleme mit Dean´s FCKEditor. Seitdem benutze ich TinyMCE Advanced. Damit funktionierts wunderbar.

    Lieben Gruß,

    Sebastian

    • Thomas Jan 19, 2012

      Danke für den Tipp, ich hoffe es klappt auch bei mir….
      Gruß, Thomas

    • Jörg Feb 13, 2013

      Hallo,
      ein feiner Editor ist auch CKEditor.
      Habe ich früher schon bei Joomla benutzt.

      Gruß
      Jörg

  • Joschka Budach Jan 21, 2012

    Danke für die Liste Sebastian.

    Werde das Social Share mal testen und hoffe, der zählt die anderen Shares von einem anderen Share Plugin mit, sodass die Sharezahlen immer identisch sind.

    Wer viel mit Video arbeitet, dem empfehle ich den Traffic Player – ist ein etwas teureres Plugin, doch wertet die eingebundeten Video hochwertig auf. Zum Beispiel ist der videoplayer dann eingebunden in ein iPhone oder in einem Laptop.

    • Thomas Jan 21, 2012

      Hallo Joschka,
      Ich habe ein wenig gegoogelt und einen Trick herausgefunden, wie man den Traffic-Player kostenlos bekommt. Das ist zwar ein abgespeckte Version, aber kostenlos.

      Hier bekommst du die Anleitung:
      http://was-ist-affiliate.de/2012/01/21/so-bekommt-man-das-traffic-player-plugin-fuer-wordpress-kostenlos/

      Gruß, Thomas

    • Sebastian Czypionka Jan 23, 2012

      Joschka, hast Du den Videoplayer auf einer Seite eingebunden? Kann man auch die Controlbar individuell gestalten?

      Zu der Sharebar: Die ist echt gut und die kann man individuell noch gestalten und selbst bestimmen, welche Buttons angezeigt werden sollen und noch einige weitere Sachen…

    • Thomas Jan 23, 2012

      Hallo Sebastian,
      Ja man kann alle Feinheiten an dem Player einstellen. Wenn man möchte, sieht der Betrachter nichteinmal die Quelle (YouTube) oder den Autor.

      Ein Hinweis noch zu deiner sharebar: Ich sehe davon nur ein drittel und kann es selbst mit meiner Scrolleiste nicht vernünftig sichtbar machen. Ich nutze Google Chrome und IE9 als Browser.

      Gruß Thomas

    • Joschka Budach Jan 29, 2012

      ich beschäftige mich schon länger mit amerikanischen Landingpages, da ich ursprünglich mit Webdesign ect. im Internet gestartet bin. Das TrafficPlayer Tool nutzt z.B auch Brendon Burchard. Man kann viele Funktionen auswählen und aus unterschiedlichen Templates auswählen. Ich kenne keine FreeVersion, sondern nur die, die ich gekauft habe.
      Über konversionstarke Landingpages habe ich mal ein Video gemacht: http://www.infomarketer-mastermind.de/konversionstarke-landingpages/

      Habe die Sharebar mal installiert, muss aber die codes noch reinkopieren, bevor ich die verwenden kann – zur Auswahl ist nur Twitter interessant, den Rest muss man glaube ich selber hinzufügen.

  • Hartwig Hansen Jan 22, 2012

    Hallo Sebastian,
    eine sehr gute Liste von Plugins.
    Sehr wichtig ist auch ein Backup der Datenbank.
    Was nutzt die Sicherung des Blogs ohne eine Sicherung der Daten?
    „WordPress Database Backup“ ist das Tool meiner Wahl.
    Nach der aktivierung erreicht man es unter
    Ich lasse mir das Backup per Emaill senden und ziehe es manuell in die Dropbox.

    Gruß Harry

    • Hartwig Hansen Jan 23, 2012

      Da ist etwas untergegangen 🙂
      „Nach der aktivierung erreicht man es unter“ Werkzeuge – Backup

  • Thomas Jan 22, 2012

    Hallo Sebastian,
    für mich als „noch Lehrling“ im Internetmarketinggeschäft ist dieser Beitrag, wie auch die anderen, die ich bereits gelesen habe, immer wieder eine Bereicherung. Es sind ein paar Tools dabei, die ich noch nicht kannte, trotz Mitgliedschaft in einigen Akademien hier im Internet.
    Ich warte schon immer auf deinen neuen wöchentlichen Beitrag mit Spannung.
    Weiter so!

    Gruß Thomas

  • Tom Jan 27, 2012

    Hi Sebastian,

    merci für die Plugin-Liste. Hier meine Tipps:

    MobilePress: Optimiert deinen Blog zur Ansicht auf Smartphones
    NextGEN Gallery: sorgt für schöne Bildergalerien, vorausgesetzt die Bilder sind es auch 😉

    Grüße
    Tom

  • Thomas Feb 9, 2012

    Hallo Sebastian,

    super Erklärungen und tolle Liste. Ich verwende allerdings anstatt All in One SEO das SEO Von YOAST weil es da gleich die Kontollmöglichkeit für die einzelnen Artikel gibt (Anzahl Wörter, Keyword Dichte, usw.)

  • Dirk Feb 11, 2012

    Bei der Masse an Plug ins die es gibt, die rauszupicken die man wirklich braucht ist schon etwas Zeitaufwendig da ist jede Empfehlung hilfreich, um die Sicherheit eines Blogs zu erhöhen verwende ich unter anderem – Limit Login Attempts- was die Login Versuche beschränkt. Hier kann man einstellen wie viele Login Versucher man hat und auch Zeitliche Sperren vergeben die ip Adresse wird angezeigt und kann sich auch per E-Mail benachrichtigen lassen wenn es mal wieder jemand Versucht hat. Man ist überrascht wie viele es doch Versuchen in eine Seite (Blog) einzudringen.
    Das wichtigste zum Schluss Toller Blog Sebastian

    • Sebastian Czypionka Feb 12, 2012

      Auch Dir Dirk vielen Dank für Dein Feedback und Dein Plugin, das in dieser Liste fehlt. Habe es nun auch installiert und werde es testen! Vielen Dank für Deinen Mehrwert.

  • Robert Böhme Feb 13, 2012

    Hallo zusammen,

    so etwas wie den „Broken Link Checker“ hab ich schon lange gesucht, aber noch nichts passendes gefunden. Den werde ich gleich mal ausprobieren 🙂

    Habt ihr noch Platz für ein paar Plugins?

    > Nofollow Home Internal Links
    Setzt automatisch alle „unwichtigen“ internen Links auf Nofollow … macht also das was Du in einem anderen Artikel ja auch empfohlen hast.

    > NoFollowr
    Zeigt hinter jedem ausgehenden Link ein grünes oder rotes Symbol an das anzeigt ob dieser Link ein „dofollow“- oder „nofollow“-Link ist. Mit einem Klick auf dieses Symbol kann man ganz einfach hin und her schalten … genial einfach und einfach genial wie ich finde 🙂

    > Open in New Window Plugin
    Öffnen alle externen Links automatisch in einem neuen Fenster, auch Links aus Skripten oder Kommentaren.

    > WordPress Ping Optimizer
    Verhindert das bei jedem Ändern eines Artikels oder einer Seite ein Ping an die eingetragenen Ping-Dienste gesendet wird weil zu häufiges Pingen als Spam gewertet werden könnte. Es wird also nur noch bei neuen Inhalten ein Ping geschickt oder manuell per Mausklick.

    So, meine restlichen Plugins wurden hier schon genannt.

    Wünsche noch einen guten Start in die neue Woche,

    Robert

  • Thomas Feb 13, 2012

    Schöne Ergänzung finde ich…
    Besonders das Open in New Window Plugin…das spart mir ne Menge Zeit..
    🙂

  • Horst Feb 13, 2012

    Hallo miteinander,

    mein Lieblins-Plugin ist der WordPress Audio Player. Ein kleiner und schlanker MP3-Player, den ich oft dazu nutze, Artikel auch in Sprache zu hinterlegen, da erfahrungsgemäß nicht jeder gerne längere Texte im Internet liest.

    Internette Grüße aus Köln
    Horst

  • Sabine Feb 14, 2012

    Danke für die Liste mit den Plugins. Ich verwende zur Datensicherung Wordpress Database Backup. Kürzlich habe ich ein interessantes Umfrag-Toll gefunden: WP Polls. Damit kannst Du sowohl Umfragen in Artikel integrieren als auch über ein Widget eine dauerhafte Umfrage einstellen. Ansonsten kam es mir bei Akismet auch so vor, als wäre es kostenpflichtig.
    Grüße von Sabine aus Berlin

    • Carsten Jun 9, 2012

      Tolles Tool. Funktioniert super 🙂

  • Alexander Gasser Feb 20, 2012

    Tolle Plugins, welche sich hier bereits angesammelt haben.
    Als kleine Erweiterung der Liste möchte ich noch auf einen meiner Bloposts verweisen, in welchen verschiedene Plugings zum Thema Bilderverwaltung mit Wordpressblogs vorgestellt werden.
    Hier der Link: http://e-book-manager.com/blog/2011/02/20/10-coole-wordpressplugins-zur-verwaltung-von-bildern/

    Liebe Grüße,
    Alexander

  • Falko Feb 22, 2012

    Gute Auflistung von Plugins, auch in den Kommentaren. Nutze für die Affiliate-Links ganz gerne den Linkhopper. Außerdem ist Exec-PHP so gut wie bei jeder Installation unverzichtbar.

  • steffi Mrz 9, 2012

    Hallo,

    ich finde die Zusammenfassung mit den plugins einfach super ! Das erspart einem ja echt stundenlanges Recherchieren !! Finde auch das Dropbox Plugin super und habe es mir heruntergeladen. Ich bin echt hier noch ein absoluter Neuling und richte mir gerade meinen ersten Blog ein. Deshalb hätte zu dem plugin gleich eine Frage: ist es mit dem Herunterladen schon getan ? Was muss ich dann noch machen/einstellen , um meine Wordpress Inhalte meiner gerade neu angelegten Dropbox abzulegen ? Dann hätte ich gleich noch eine Frage: ist es möglich, wenn man bereits ein Theme installiert hat, einfach ein anderes drüber zu kopieren (das Thesis Theme hätte ich dank all eurer interessanten Anregungen hier gerne). Vielen Dank also nochmal für die hilfreichen Informationen ! Es wäre super , wenn mir jemand die Fragen beantworten könnte !

    • Sebastian Czypionka Mrz 12, 2012

      Bei Den Dropbox-Plugin musst Du diesen mit Deiner DropBox verbinden und einen Ordner angeben – danach dürfte alles reibungslos funktionieren 😉

      Ebenfalls kannst du recht viele unterschiedliche Themes installieren und dann einfach zwischen diesen verschiedenen Themes wählen.

      Wie gesagt – Wordpress ist recht simpel und umfangreich 😉

  • olli Mrz 11, 2012

    Wunderbare Übersicht ;D
    Zu Pretty Links hätte ich jedoch eine Frage: Nutzt ihr ein 301 oder 307 redirect?

    • Sebastian Czypionka Mrz 12, 2012

      Ehrlich gesagt kann ich Dir das noch nicht einmal beantworten. Ich habe nichts an den Einstellungen von Pretty Link geändert… 😉

  • Albert Mrz 27, 2012

    Vielen-vielen Dank für die wertvolle Informationen, Sebastian! Habe teilweise schon umgesetzt.
    Schöne Grüße
    Albert

  • ebookautorin Apr 7, 2012

    Danke – ohne diesen Thread hätte ich z.B. Permalauts nicht gefunden… das kann ich irgendwann für mein Schilddrüsen-Thema brauchen. Übergangsweise bin ich auf Blogspot, dort machen die URLs aus dem Organ eine neue religiöse Splittergruppe, die Schilddrusen 😉

  • ebookautorin Apr 19, 2012

    Eben gefunden: Ein Plugin, um Seiten in Artikel umzuwandeln (und umgekehrt): p2pConverter
    http://www.wpbuch.de/2012/04/wordpress-artikel-in-seiten-umwandeln-oder-seiten-in-artikel-umwandeln/

  • Peter Brudna Apr 20, 2012

    Hallo Sebastian,

    tolle Auflistung. Ich arbeite auch noch gerne mit Theme Test Drive. So kann man im Hintergrund an seinem Theme basteln, ohne das es die Besucher merken.

    http://wordpress.org/extend/plugins/theme-test-drive/

    Schöne Grüße

    Peter

  • Adrian Apr 27, 2012

    Die meisten Plugins die hier aufgeführt sind nutze ich auch auf meinem Blog (ja ich habe da ein bisschen abgeguckt)

    Zusätzlich kann ich noch folgende empfehlen:

    Category Order and Taxonomy Terms Order – Damit lassen sich unter anderem die Kategorien ganz einfach in die richtige Reihenfolge bringen

    Do Follow – damit entferne ich das nofollow aus den Links in den Kommentaren

    Share and Follow – Das beste Share Plugin das ich kenne. Beinhaltet Sharebar, Sharebuttons unter den Artikeln und ein Share Widget. Alles sehr einfach zu konfigurieren

    Wordpress Popular Posts – Zeigt die beliebtesten Artikel an

    WP-Optimize – Damit lösche ich alles, was Platz in der Datenbank verschwendet. Also Reviews, Spamkommentare, gelöschte Artikel…

    Better WordPress Recent Comments – Durch dieses Plugin kann man ganz einfach die Kommentare eines Artikels abonnieren. Es wird eine Abo-Seite erstellt auf der jeder Leser seine Abos verwalten kann.

    Als Spam Blocker hatte ich AntiSpamBee drin und war damit auch zufrieden aber irgendwann hat es den Fehler verursacht, dass Kommentare nicht richtig gespeichert wurden. Also ist jetzt wieder Akismet drin

  • ebookautorin irene Mai 1, 2012

    Custom Menu. Wenn ich das nicht gefunden hätte, würde Wordpress die Seiten im Menü allen Ernstes alphabetisch (!) ordnen, oder ich müsste das im Code finden und flicken.

  • David Scholten Mai 4, 2012

    Hallo wenn ich jetzt mal ganz blöd fragen muss, gibt es ein Plugin wo ich ein Avatar Foto Hochladen kann? Ich sehe hier immer die Fotos bei den Kommentare. Wenn ich bei meiner Wordpress Installation auf Benutzer gehe und mein Profil, habe ich kein möglichkeit ein Bild hochzuladen!?!? Bzw. ein Tipp?

    Und danke Sebastian, für die wirklich wertvollen Informationen.

    Grüsse David

    • J. Kottenrodt Jun 22, 2013

      Beliebige Avatare hochladen und nutzen mit WP User Avatar
      Gruß
      Jörg

  • Peter Brudna Mai 7, 2012

    Hallo David,

    dafür musst du ein Bild bei gravatar.com hochladen.

    Schöne Grüße

    Peter

  • Marcel Mai 18, 2012

    Vielen Dank für diese ausführliche Auflistung der Plugins. EInige davon benutze ich schon, aber den Broken Link Checker muss ich mir ansehen. Damit einfach die kaputten Links löschen und das Problem ist gegessen?

    • Sebastian Czypionka Mai 19, 2012

      Genau – er weist Dich auf alle kaputten Links hin – danach kannst Du immer noch entscheiden, ob Du sie löscht oder nicht.

  • Marcel Mai 19, 2012

    Ich hab das Plugin ausprobiert, aber kann es sein, dass es mit 3.3.2 nicht funktioniert? Bin mir 100% sicher das ich Links auf tote externe Seiten habe, er sagt mir es sei alles „okay“

    • Sebastian Czypionka Mai 20, 2012

      Der Test deiner Seite dauert etwas – kann sein, dass das Plugin das erst einige Stunden später anzeigt. War bei mir zumindest so.

  • Marcel Mai 26, 2012

    Hey Sebastian

    Ist wahr, ich hab jetzt die Tage das erste Mail erhalten und gleich mal ins Plugin geschaut. Es sagt mir „23785 Links noch nicht geprüft“, na das kann noch ein Weilchen dauern *g*

    Echt ein gelunger Tipp mit dem Plugin. Vorallem kann man auch schön alle Links markieren und auf einmal entfernen!

  • Vladislav Melnik Jun 6, 2012

    Hey Sebastian,

    tolle Auflistung. Nutze selber fast alle oben genannten Plugins für meinen Blog!

    CodeStyling Localization hört sich gut an, danke für den Tipp! 🙂

  • Carsten Jun 9, 2012

    Bei einigen PlugIns passiert es bei mir, dass die Sysmbolleisten im Editor verschwinden. Deaktiviere ich das jeweilige Plugin, sind die Leisten wieder da. Weis jemand woran das liegen kann?

    • Sebastian Czypionka Jun 9, 2012

      Auch hierbei würde ich Dir empfehlen, einen entsprechenden Konflinkt dem Plugin-Ersteller zu melden und auf seiner Support-Seite dieses Problem zu schildern. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man dadurch einerseits recht schnell Hilfeleistung bekommt oder mit dazu beitragen kann, dass das Plugin verbessert wird.

      Sebastian

    • Carsten Jun 9, 2012

      Das ging ja Fix 🙂

      Vielen Dank für die Tipps. Werde mich da mal dranhängen.

      Euch allen ein erholsames WE.

      Carsten

  • Carsten Jun 9, 2012

    Hab gleich noch eine Frage 🙂

    Dieses Broken Link Plugin verursacht bei mir einen Fatal Error und ich bekomme mein Dashboard nur gestartet, wenn ich via FTP den Ordner entferne. Nun würde ich dieses Plugin aber gern nutzen.
    Wei jemand einen Ausweg?

    Vielen Dank im Voraus.
    Gruß Carsten

  • Gabriel Maetz Jun 12, 2012

    Wirklich ein toller Beitrag. Konnte einiges für meinen neuen Blog entnehmen und teste mich jetzt durch. Freue mich, hier bald weitere Artikel zu lesen.. PS: Hat jemand einen Tipp, welches Plugin meine Beiträge immer gleich an Social Netzwerke verschickt und gleichzeitig auch noch ältere? Tweet old Posts und Twittly funktionieren, warum auch immer bei mir nicht.

    VG

    Gabriel

  • Christian Jun 25, 2012

    Danke für die Liste.

    Meine Liste ist zwar etwas älter, aber noch aktuell:
    http://www.fene-blog.de/webdesign/wordpress/meine-23-verwendeten-wordpress-plugins/

  • Andrea Jun 29, 2012

    Die Liste ist wirklich gut, ich werde z. B. die Sharebar bei mir einbauen.

    Eine Frage an alle:
    kennt jemand ein Plug in, das ähnlich aufgebaut ist wie das Letzte Kommentare Widget, das man aber mit seinen empfohlenen Artikeln füttern kann?
    LG

  • Marion Jul 14, 2012

    Geniale Plugin-Liste von Sebastian inkl. der Empfehlungen von allen anderen!

    Frage zu dem Plugin „Dean´s FCKEditor“. Habt ihr da noch irgendwelche Einstellungen vorgenommen? Bei mir kann ich nicht mehr zwischen HTML und Visuell switchen und eine Leiste ist sogar komplett weg. Ich habe OptimizePress übrigens nicht installiert. Daran kann es also nicht liegen.

    LG Marion

    • Sebastian Czypionka Jul 16, 2012

      Hallo Marion,

      eigentlich keine weiteren Einstellungen. Die „Quellcode“-Funktion ist nun oben links und nicht mehr rechts über dem Eingabefeld.

      Versuche mal andere Plugins zu deaktivieren, um herauszufinden, woran es liegt, dass es bei Dir anders angezeigt wird.

      Sebastian

    • Content Web Solutions Sep 27, 2012

      Das Problem habe ich auch, mit eigentlich allen Editoren. Es scheint so, als kommt Wordpress in Verbindung mit einem beliebigen Tool zur Mehrsprachigkeit (habe mehrere getestet) nicht klar.
      Verzichten kann ich auf die Mehrsprachigkeit nicht, auf nen WYSIWYG Editor aber auch nicht.
      Demnach würde ich fast sagen, Wordpress ist leider diesbezüglich sehr buggy, deshalb greife ich lieber auf Concrete5 zurück, wo solche Probleme nicht auftauchen.

  • Martin Jul 20, 2012

    Schöne Liste samt den zusätzlichen Kommentaren – absolut wertvoll für einen Wordpress-Neuling wie mich!

    Obwohl neu in der Materie, kann ich vielleicht auch ein nützliches PlugIn beisteuern:

    – User Avatar (http://wordpress.org/extend/plugins/user-avatar/)

    Dieses PlugIn ermöglicht es, ganz einfach im Benutzerprofil ein eigenes Profilbild hochzuladen – das ganze ohne Umwege über „Gravatar“ oder ähnliches …..

    LG Martin

  • Roland Aug 11, 2012

    Erst mal danke für die Liste.

    Was noch fehlt ist wpTouch für mobile Ansichten. Ein geniales Tool. Hab ich selber gerade erst installiert.

    • Sebastian Czypionka Aug 11, 2012

      Danke für den Tipp Roland. Bald kommt eine aktualisierte Liste mit WP-Plugins. Seit dem Artikel hat sich einiges schon getan… 😉

  • Markus Aug 14, 2012

    Hallo zusammen,

    hier noch ein paar Plugins wenn man die Ladezeit optimieren möchte:

    phpspeedy – http://aciddrop.com/
    quick cache – http://wordpress.org/extend/plugins/quick-cache/
    autoptimize – http://wordpress.org/extend/plugins/autoptimize/
    wp minify – http://wordpress.org/extend/plugins/wp-minify/

    Gute Kombinationen:
    quick cache + phpspeedy + thesis theme oder
    quick cache + autoptimize + wp minify + thesis theme

    Die 1. Kombi Erreicht bei mir derzeit einen page speed score von 95 bzw. yslow von 89 (lt. http://gtmetrix.com).
    Auch zu empfehlen zum Speed der Seite testen: http://www.webpagetest.org
    Viele Grüße

    Markus

  • Max Aug 18, 2012

    Hallo.
    Ist jetzt zwar schon ein paar kommentare her, aber ich hätte auch gerne gewußt welche Einstellung ihr bei Pretty Links nutzt. 301 oder 307 ? Und welchen Unterschied würde das machen?
    Gruß, Max

  • Michael Sep 4, 2012

    Hallo
    ich möchte auch etwas beisteuern:
    GD Star Rating: Hier haben die User die Möglichkeit, Eure Artikel von 1-10 oder Daumen hoch und runter zu raten. Die ´Sterne werden auch bei den Google Suchergebnissen angezeigt. Wenn man sich beim Schreiben Mühe gibt, bekommt man schon meist über 9 Sterne und damit hat man eine Referenz, denn bei einer hohen Bewertung ist ein Klick sicher wahrscheinlicher.
    AmazonSimple Admin: Das aus meiner Sicht beste kostenlose Tool um Amazon Affiliate Links ansprechend einzubauen.
    HTML Java Script Adder: Den nehme ich gerne um das ein oder andere Script schnell einzubinden und an die Sidebar zu pinnen als Widget.
    Quick AdSense: Auch ein geniales Tool um AdSense Scripte (aber auch Scripte anderer Anbieter) einfach und schnell in Artikel einzubauen. Man kopiert den Code einfach ein das entsprechende Feld (Kopf, Fuss, Post Mitte etc. oder Sidebar) und schon wird das Objekt angezeigt.
    SMu Manual DoFollow: Habe ich seit gestern. Mit diesem PlugIn kann man no follow und do follow schnell konfigurieren. Einstellungen wie z.B. das Kommentatoren erst nach X Kommentaren eni dofollow bekommen sind schnell umsetzbar
    Wordbooker: Verlinkt automatisch die neuen Posts zu Facebook. Für mich praktisch da ich dort für mein Blog eine eigene Seite habe.
    WP Hide Post: Das ist ein perfektes PlugIn um schnell zu steuern, welches Artikel wie sichtbar sein sollen. So kann man die Landing Page mit einem beliebigen Artikel bestücken. Standardmässig ist es ja so, dass dort immer der letzte Artikel erscheint.
    WPtouch: AUs meiner Sicht unverzichtbar, denn die Darstellung auf Smartphones nimmt einen immer größeren Stellenwert ein und wenn ein Leser eine schlechte Darstellung hat, verlässt er die Seite wieder.
    Soweit meine Favoriten und natürlich die meisten der von Sebastian empfohlenen PlugIns
    P.S. Inkl. deutscher Sprachdatei kappt das bei mir trotz einem php Memory Limit von 64 MB

  • Elias Sep 19, 2012

    Mal so ne Frage, die mich schon länger zum Grübeln bringt:
    Ist es schlimm für das Suchmaschinenranking wenn Thesis benutzt wird und dabei noch die beiden Plugins All in One SEO Pack und SEO Ultimate installiert hat und bei allen drei Metadescriptions eine andere Meta-Beschreibung bzw Meta-Description angegeben hat. Und falls ja, sollte man dann einfach bei allen drei das selbe schreiben oder sogar die beiden Plugins deinstallieren und nur noch Thesis verwenden und dort die SEO-Angelegenheiten übernehmen?

    Danke für die Antwort! 😉

    Elias

    • Sebastian Czypionka Sep 20, 2012

      Hallo Elias,

      ich würde bei der Verwendung von Thesis auf die SEO-Plugins verzichten, da Thesis die Arbeit übernimmt. Du brauchst nicht 3 Meta-Descriptions in Deinem Code!

      Sebastian

    • Gunar Feb 20, 2013

      Hallo Elias.
      Hallo Sebastian,
      ich habe eben das gleiche Problem mit Thesis, aber in Verbindung mit dem WP SEO Plugin by Yoast. Ein SEO Plugin bringt einfach mehr Möglichkeiten mit. In meinem Fall kann das Yoast Plugin Sitemaps von Cutom Post Types generieren. Leider habe ich jetzt auch 2 descriptions. Vielleicht kennt hier jemand das Problem und kann helfen.
      Auch wenn es vielleicht für Suchmaschinen keinen Nachteil bringt, ist es einfach zu viel unnützer Code.
      Viele Grüße

  • Olaf Weiland Sep 24, 2012

    Eigentlich schon alles gesagt. Ergänzen möchte ich noch
    – Word Stats – liefert eine Auswertung über verwendete Worte, Länge der artikel, Lesbarkeit etc.
    – das mehrere Tools umfassende Wordpress.com Jetpack, vor allem auch wg. der rechtschreibkorrektur
    – Pingler, zum automatischen Bekanntmachen von neuen Posts
    – SEO Rank Reporter: rack your Google rankings every 3 days and view a report in an easy-to-read graph. Vizualize your traffic spikes and drops in relation to your rankings and get emails notifying you of ranking changes.
    Version 2.2 | Von David Scoville

  • Gregor Sep 24, 2012

    Hallo Sebastian,

    Danke für die tolle Liste, da ist so das eine oder andere dabei, was ich ganz sicher ausprobieren werde – oder jetzt nach dem Lesen gleich installiert habe. 🙂
    ich kann noch für SEO-Zwecke hinzufügen: SEO Ultimate. Erledigt beispielsweise auch das gleich das Auffinden de 404-Fehler.

    Danke und weiter so.
    Gregor
    http://www.dieweinpresse.at
    http://www.facebook.com/dieweinpresse.at

  • Maik Okt 4, 2012

    Danke, CodeStyling Localization scheint ziemlich nützlich zu sein 🙂

    Auch wenn die meisten davon schon genannt wurde, hier meine Liste…

    Meine Pflicht-Plugins:
    – Limit Login Attempts (für Sicherheit)
    – WP Permalauts (für Umlaute)
    – WordPress SEO von Yoast (für Onpage SEO)
    – Antispam Bee (für Spam)

    Ansonsten je nach Projekt:
    – Pretty Link Lite (für Link-Maskierung)
    – Link Cloaking Plugin (für automatisierte Link-Maskierung)
    – AddQuicktag (erweitert den Editor um eigene Buttons)
    – Subscribe to Double-Opt-In Comments (Subscribe to Comments mit Double-Opt-In)
    – WP-PostRatings (für Bewertungen)
    – WP-Optimize (um die DB „auszumisten“)

    Für DB-Backups nutze ich WP-DB-Backup, um die Backups zu downloaden oder per Mail zu erhalten (manchmal auch manuell mit phpMyAdmin). Die Theme/Plugin-Dateien hab ich sowieso immer auf der Festplatte/USB-Stick, ansonsten nutze ich nen FTP-Client.

    Vielleicht sollte ich auch noch Advanced Custom Fields erwähnen. Damit kann man den Blog um einige CMS-Features erweitern.

  • Michael Okt 13, 2012

    Hallo Sebastian,

    die Liste finde ich gut, habe gerade von izioSEO aus All in one SEO umgestellt. Ich hoffe mal das das hilft, den seit einigen Tagen werden neu erstellte Artikel nicht mehr bei Google sofort indiziert sondern erst nach 2-3 Tagen.
    Google XML Sitemape verwende ich schon ewig. Vieleicht hast du auch eine Idee warum neue Beitrage mit einmal nicht mehr so schnell indiziert werden.

    Grüße Micha

  • Valery Okt 14, 2012

    Hallo Sebastian,

    entschuldige bitte, dass ich eventuell mit ganz lächerlicher Frage störe – ich habe beim meinen frischen Blog das Plugin „Sharebar“ installiert und dabei stellte fest, dass „Google+1“ Button separat zum Erscheinen nicht zu haben ist.
    Weißt du zufällig – wie man das genau, wie früher und ähnlich wie bei dir, hin bekommt?
    Weil mit „F-Share“ Button jetzt unten „E-Mail“ und grünes Button mit Name „Share“ da dran hängen, wo beim Drauffahren mit der Maus ganze Palette Buttons erscheint, aber separat im Menü findet man einzelne überhaupt nicht – nur die Möglichkeit „Add New Button“, aber wie???
    Leider habe ich nicht raus gefunden wie – zu wenig Erfahrung.
    Könntest du einen Rat geben?

    Danke voraus und schöne Grüße
    Valery

    • Sebastian Czypionka Okt 15, 2012

      Hallo Valery,

      bei dem Plugin hast Du die Möglichkeit, selbst einen Code in ein Plugin zu hinterlegen. Und das nutzt Du, um den Implementierungscode des Google+-Plugins in ein entsprechendes Feld zu hinterlegen. Dieser wird dann dort (z.B. anstelle eines anderen) angezeigt.

      Viele Grüße,

      Sebastian

  • Valery Okt 15, 2012

    Danke Sebastian,

    dank deiner Hilfe hat’s geklappt. Ich hab einfach den Begriff (Implementierungscode des Google+-Plugins) aus deinem Kommentar kopiert, bei Google angegeben und anschließend den Code von Google+1 in das Plugin übertragen – es hat wirklich funktioniert!
    Danke noch mal und viele Grüße
    Valery

  • Daniel Okt 18, 2012

    Geniale Plugins, danke für die Liste.
    Ein paar kannte ich zwar schon, aber es waren doch noch welche dabei, die es wert sind ausprobiert zu werden.

  • Olli Okt 27, 2012

    Hallo Sebastian

    Danke für diese Seite. Es gab da so das eine oder andere Plugin was wir noch nicht kannten.

    Für ein Kontaktformular nutzen wir cforms II

    Man kann alles seperat einstellen und es funktioniert einwandfrei.

    Man findet es nicht so leicht im Plugin Installer von Wordpress. Hier mal der Direktlink:

    http://www.deliciousdays.com/cforms-plugin/

  • René Pfisterer Okt 30, 2012

    Hallo Sebastian!
    Ich bedanke mich für diese Ausführliche Liste, die meisten dieser Plugins benutze ich selber und möchte an dieser stelle ein Social Share Plugin empfehlen: Sexy Bookmarks von shareaholic.
    Hier der direktlink dazu: http://wordpress.org/extend/plugins/shareaholic/

    Ist für mich persönlich am ansehnlichsten und fügt automatisch social bookmarks unter von mir voreingestellten posts und seiten unter oder über dem Post/der seite ein.

    Wünsche dir weiter viel erfolg und alles gute!

  • Merlin Nov 19, 2012

    Moin!

    Super Liste hast du da zusammengestellt!
    Wir haben vor einigen Wochen unser erstes Plugin fertig gestellt:
    http://like-js.de/

    Es hilft, ganz einfach mehr Likes auf FB zu bekommen… und es sieht gut aus 😉

  • JonaMo Nov 28, 2012

    Hallo Sebastian!

    Eine super Fundgrube ist das hier und eine sehr gute Anregung, dass Besucher eigene Plugins hier posten können. Zu dieser Fundgrube möchte ich nun auch meine nützlichen Plugins beitragen:

    Mingle Forum – ein super Foren-Plugin, das ich grade erst gefunden habe und das total einfach anzulegen ist.

    WP-UserOnline – zeigt an, wie viele User grade online sind.

    WP Show IDs – zeigt Artikel, Seiten u.a. in IDs an.

    Events – ein super Plugin, um Events bzw. Termine anzulegen und anzuzeigen.

    Secure WordPress by WebsiteDefender – Besucher können nicht alle Daten einsehen.

    WP-CleanUmlauts2 – konvertiert deutsche Umlaute.

    Außer einigen hier genannten nutze ich die o.g. für mich, viele auf meiner neuen Seite, die noch im Aufbau ist. Der Test verlief jedenfalls sehr gut.

    • Sebastian Czypionka Nov 28, 2012

      Super JonaMo! Auch Dir vielen Dank für das Beitragen Deiner besten Plugins!

  • Sebastian Saint Nov 29, 2012

    Also ich muss schon sagen, deine Auflistung und generell deine Beiträge sind gold wert. Ich habe mehr als 3 Stunden gebraucht um sinnvolle Plugins zu finden. Dank deiner Auflistung und denen der Kommentar-Geber, bin ich nun voll ausgerüstet.

    Vielen Dank von Sebastian zu Sebastian

  • JonaMo Nov 29, 2012

    Ich habe eine Frage an alle hier, die sicher dem einen oder anderen auch weiterhelfen könnte.
    Mit welchem Plugin kann ich eine Seite nur einmal aufrufen lassen, so dass sie auch nicht gebookmarkt werden kann?

    Das wäre für mich im Augenblick sehr wichtig. Bis jetzt hab ich es mit keinem Plugin geschafft und auch mit Optimize Press nicht. Ich wäre sehr dankbar für eine brauchbare Antwort!

    JonaMo

    • Sebastian Czypionka Nov 29, 2012

      Hallo JonaMo,

      sorry, aber ich weiß nicht, was Du meinst.

      Kannst Du das noch einmal mit anderen Worten erklären?

      Danke,
      Sebastian

  • JonaMo Nov 29, 2012

    Danke Sebastian, dass du mir hier direkt antwortest! Diesen Service von dir schätze ich sehr!

    Gerne erklär ich dir etwas genauer, was ich meine.
    Es geht um ein sehr günstiges -einmaliges- Angebot, das ich meinen Kunden zum Abschluss eines Autoresponders machen will. Diese Landingpage soll sich nur einmal öffnen und sie soll auch nicht nochmal aufgerufen werden, auch nicht, wenn man den Link kopieren (oder bookmarken) würde.

    Es gibt da sicher Plugins oder Einstellungen, mit denen sich solche eine „OneTimeOffer“ Seite erstellen lässt. Und ich wäre sehr dankbar, wenn ich wüsste, womit. Auf so eine Seite hab ich auch schon mal reagiert und fand diese Idee sehr gut.

    Vielen Dank und liebe Grüße1
    JonaMo

  • Jonas Dez 10, 2012

    Hey Sebastian,

    ich habe Dich mal in meine kleine Übersicht eingefügt und hoffe, dass das so passt: http://blogkiste.com/wordpress-plugins/

    Ist zwar nur eine Übergangslösung, aber ich denke, die Auswahl bietet einen wahren Mehrwert für die werte Besucherschaft, die auf der Suche nach Wordpress-Plugins ist 🙂

    Bestes
    ich

    • Sebastian Czypionka Dez 11, 2012

      Hey Jonas,

      für Backlinks muss man ja nicht um Erlaubnis fragen 😉

      Danke fürs Verlinken und weiterhin viel Erfolg.

      Sebastian

  • dora Dez 11, 2012

    Hallo Sebastian,
    Vielen Dank für die vielen super Tipps! Für mich, Anfänger, sehr hilfreich!

    VIelleicht hast du einem Zeit mir folgende Frage zu beantworten:
    Gibt es ein Plugin, das folgendes Formular erstellen kann:
    – verschiede Auswahlboxs, hinterlegt mit Preisen, mit automatischem Total
    – Textfelder zum ausfüllen
    – ausdrucken des gesamten, mit Preisangabe, Formulars mit einem zusätzlichen von uns kreiertem Formular.
    Es wäre auch wichtig, dass wir das Ganze per e-Mail erhalten würden.

    Vielen Dank und freundliche Grüsse, Dora

    • Sebastian Czypionka Dez 11, 2012

      Auf Anhieb kenne ich nichts dergleichen. Ich würde mal versuchen in einem Internet-Marketing-Forum zu fragen. (Bsp.: Everestforum) oder in einem englischsprachigen Forum (Bsp.: Warriorforum) und falls nicht, etwas eigenes programmieren lassen 😉

  • Carlo Jan 6, 2013

    Hey Sebastian,

    zunächst einmal toller Blog! Bin über die Nischenseitenchallenge zu Dir gekommen, weil mir Dein strukturierter Backlink-Aufbau sehr gefallen hat. Komme seitdem regelmäßig vorbei.

    Ich habe eine Frage zur Sharebar. Die Sharebar ist ja nicht datenschutzkonform, da Daten bereits dann übertragen werden, wenn der Nutzer auf die Webseite geht. Datenschutkonform wäre die Lösung von „2 Click Social Media Buttons“. Diese hat aber drei Nachteile: 1. Es gibt – aus welchem Grund auch immer – nur den Like aber nicht den share Button. 2. Die Zahl der Likes, Tweets, etc. wird erst nach dem ersten Klick angezeigt. 3. Die Leiste ist nicht neben, sondern unter dem Beitrag. Dafür aber der riesenvorteil, dass man zu 99% Sicher ist gegen Abmahnungen.

    Was sagst Du dazu? Kennst Du vielleicht ein Plugin, dass beides Kombiniert? Oder kann man das Plugin „2 Click Social Media Buttons“ evtl. selbst anpassen?

    Bin mir nicht so sicher welches der beiden Plugins ich verwenden soll…

    Viele Grüße

    Carlo

    • Sebastian Czypionka Jan 7, 2013

      Es wird schwierig sein, neue Ideen und Strategien umzusetzen, wenn man ständig schaut, ob sie allen Regeln und Rechten entsprechen. Als Unternehmer muss man manchmal Risiken eingehen.

      Ich habe mich ehrlich gesagt mit dieser Thematik noch nicht auseinandergesetzt. Vielleicht ist es nicht datenschutzkonform, aber im schnelllebigen Internet ändert sich so vieles täglich. Ich handle hier schon lange nach meinem gesunden Menschenverstand und sehe in der Benutzung von Like- und Sharebuttons kein Problem.

  • Mike Jan 8, 2013

    Vielen Dank für die wirklich wertvolle Vorstellung Deiner Plugins. Das eine oder andere konnte ich noch gebrauchen wie zum Beispiel den „Broken Link Checker“. Hab besten Dank!

  • Florian Jan 11, 2013

    Vielen Dank für den sehr umfassenden Bericht. Einiges davon werde ich mir am Wochenende näher ansehen – falls es nicht doch auf Schneefegen hinauslaufen sollte. 😉

  • Vielen Dank für diese linkliste, die mir einige Tolle kostenlose Plugins zeigte die ich bisher noch nicht kannte. Ein ein sher hilfreicher Artikel und ein Toller Blog mit vielen Anregungen.

  • Helga Bannert Jan 16, 2013

    Toller Blog und ein super Artikel. die kostenlosen Wordpress Plugins werde ich zur installation sofort bei meinem Sohn in Auftrag geben.

  • Stephan Jan 24, 2013

    Askimet soll aus Datenschutzgründen (D) nicht mehr empfehlenswert sein. Ich verwende Antispam Bee von von Sergej Müller. Das ist ein schlankes sehr verkässliches Plugin, das nicht nach Hause telefoniert und auch keine Registrierung benötigt.

    Grüße,
    Stephan

  • Jörg Feb 13, 2013

    Hallo,
    hier mal noch einige PlugIns, die ich erfolgreich nutze.
    – StatPress ein sehr gutes kostenloses Statistikmodul
    – Wordfence Sicherheitstool, das oft alarmiert – aber lieber einmal zu viel als zu wenig!
    – Social Metrics – manuelle Verteilung von Artikeln und Seiten auf den wichtigsten Social-Media Platt
    formen
    – Admin Management Xtended erweiterte Adminfunktionen
    – BackUpWordPress sehr gutes Backupprogramm für Daten und Dateien
    – CKEditor for WordPress ein Top Editor
    – External Links hier kannst du einstellen, ob sich externe Links im neuen Fenster öffnen sollen
    – Google Maps Widget zum Eindbinden von Google-Map
    – Google XML Sitemaps eine Google freundliche Sitemap
    – Print Friendly and PDF für eine optimierte Seite zum Ausdrucken
    – Shockingly Simple Favicon eigenes Favicon hochladen und verwalten
    – Stealth Publish Seiten unsichtbar machen z.B. Downloadseite nach Einkauf
    – WordPress File Monitor Plus durchforstet WP nach veränderten Dateien (Hacking)
    – WP-PostRatings Artikel Bewertungstool
    – WP Lightbox 2 für schönere Bildansichten in Wordpress
    – WPtouch macht die Seite für Handys lesbar

    Nun aber noch eine Frage. Kennt sich jemand mit WP Profits Lab aus?
    Habe es installiert, bekomme aber die zugehörigen Module wie Newsletter, Affiliate und Coupons nicht zum Laufen.

    Viele Grüße
    Jörg

  • Alex Feb 15, 2013

    Hey,

    tolle Auflistung. Ich starte in den nächsten Wochen ein neues Projekt und konnte durch die Liste und Kommentare das ein oder andere Plugin direkt mal auf meine Liste setzen.

    Ich suche für meine zukünftigen Projekt (Ein Produkt-Review Blog) ein Plugin, mit dem ich einzelne Produkte selbst nach meinen bestimmten Kriterien (Sterne oder Punkten) bewerten kann und dies als Liste/Tabelle auf einer Unterseite anzeigen lassen und zum Beispiel die Top 10 in einem Widget.

    Jemand eine Idee?

    Grüße
    Alex

  • Gunar Feb 24, 2013

    Hallo Sebastian,
    ich verstehe den Facebook Share Buton in der Sharebar nicht. Was hast du für einen Code eingefügt?
    Wenn ich eine Seite in meine Facebook Chronik teile, steht folgender Link unter dem Artikeltitel shar.es
    Bei dir steht http://www.bonek.de darunter. Also es passiert auch wenn ich deine Artikel teile. Wie geht das?

    Hoffe du kannst mir etwas helfen

    • Sebastian Czypionka Feb 25, 2013

      Hm – ich weiß nicht was Du meinst. Habe einen normalen Facebook-Share-Code. Da ist nichts dran geändert 😉

  • Lothar Mrz 5, 2013

    Hallo Sebastian, Hallo Leute

    Mir ist etwas nicht klar in Bezug auf das Maskieren von Affiliatelinks. Ich habe auf meiner Seite http://www.singleseiten-finden.de ca. 25 verschiedene Online-Dating-Seiten, die ich bewerbe.
    Bisher habe ich den URL-Shortener von Google (http://goo.gl/) verwendet, um die Affiliatelinks (die Textlinks und Bannercodes) zu maskieren. Wenn ich den Mauszeiger auf einen Textlink oder auf einen Banner halte, dann erscheint am Bildschirm unten links ein vom URL-Shortener gekürzter Link.
    Zum Beispiel:
    http://goo.gl/6fUb1
    Klar: das sieht nicht so schön aus wie ein Pretty Link.
    Was mich aber mehr interessiern würde als die Optik:
    Gibt es Unterschiede in Bezug auf das Tracking (Identifizieren meiner Webseite durch den Merchant/ wenn ein Lead oder ein Sale entsteht) zwischen Pretty Link und einem mit dem Shortener gekürzten Link?
    Ist es in beiden Fällen gewährleistet, dass ein Lead zuordenbar ist?
    Ich habe da manchmal schon Dinge gelesen, dass dies nicht immer gewährleistet sein soll.
    Dann wäre das ganze Verlinken und die ganze Arbeit umsonst gewesen.

    Um es nochmal auf den Punkt zu bringen:
    Kann es – deiner/eurer Erfahrung nach – Probleme geben mit dem Tracking von Pretty Links oder mit Links, die ich mit dem Google-Shortener gekürzt habe? Wird also der Merchant immer erkennen, dass dieser Lead/Sale von meiner Webseite her kam?

    Ich denke jetzt darüber nach.
    Habe ca. 25 Datingseiten im Angebot. Auf jeder Seite 2 Banner und 2-3 Textlinks. Das machen 25mal 4 oder mal 5 = in der Summe 100-125 einzelneVerlinkungen.
    Wenn ich die alle umstelle von gekürztem Link (http://goo.gl/) auf Pretty Link (mit dem Plugin):
    das macht eine Heiden-Arbeit. Es würde nur dann Sinn machen, wenn die Pretty Links (was das Tracking angeht) deutlich besser da stehen als die mit dem Google-Shortener gekürzten Links.

    Wie denkst du oder jemand anderes darüber?

  • Lothar Mrz 5, 2013

    Nachtrag von mir:
    Hier äußert sich jemand sehr negativ über Pretty Links:
    http://kevin-zalokar.info/fehlende-affiliate-provisionen-wegen-pretty-link/

    Woanders habe ich schon gelesen, dass Links, die mit einem Shortener gekürzt wurden, zu 80% nicht zuordenbar sind. Und es somit keine Provision zu verdienen gibt.

    Wer soll sich da noch auskennen???
    Ich wäre dankbar, wenn Ihr mir Eure Erfahrungen schildert

    • Sebastian Czypionka Mrz 5, 2013

      Rein technisch habe ich bislang da noch keine Probleme gehabt oder gehört. Ich weiß, dass es einige sehr intensiv nutzen – auch bei hoher Traffic/Klickmenge.

  • Christian Mrz 6, 2013

    Hallo zusammen,

    ich habe auch von der Problematik genau bei diesem Bericht gelesen. Es wäre schon verwunderlich, da sehr viele Seiten Pretty Links nutzen.

    Ich sehe ein Problem darin, wenn man die Shortner, wie goo.gl benutzt, irgendwann mal dicht machen, dann steht man dumm da. Das möchte ich vermeiden.

    In dem Artikel wird von komplexen und längeren Affiliate Links gesprochen, die Probleme bereiten. Jetzt bin ich wirklich irritiert. Vielleicht gibt es ja noch mehr Leute, die diese Problematik haben?

    Gruß

  • Lothar Mrz 6, 2013

    Okay, ich denke, Ihr habt mich überzeugt. Wahrscheinlich hat der Verfasser dieses Berichtes irgendeinen Fehler gemacht bei seinen Pretty Links. Man kann also davon ausgehen, dass das Tracking bei Pretty Links funktioniert. Wenn man denn keinen Fehler macht.
    Ich hätte da noch einen Punkt. Weiß aber nicht, ob das mit Pretty Links etwas zu tun hat.
    Auch dann, wenn ich einen Pretty Link erstelle. Danach klicke ich auf meinen Werbebanner. Und auf der Zielseite sehe ich oben in der Browserzeile meinen vollständigen Affiliate-Link. Mit ID oder Ref-Nummer drin. Wenn ich es richtig verstanden habe, sollte man das umgehen. Weil es Spezialisten gibt, die daraus Kapital schlagen. Indem sie einfach alle Leads z.B., die von meiner Seite ausgehen, irgendwie umleiten. Und damit die Provision einstecken. So inetwa habe ich es gelesen.
    Hier auf dieser Seite z.B. ist das sehr elegant gelöst:
    http://www.dating-vergleich.de/singleboersen/friendscout24/
    Ich habe auf der Startseite einen Werbebanner angeklickt. Und Ihr seht, was oben in der Browserzeile steht. Es ist überhaupt nichts zu sehen von einer ID.
    Könnte also so eine Ziel-URL (zu sehen in der Browserzeile der Zielseite)
    http://www.lablue.de/cnt.php?page=nu&ppa=af-ct1002&ref=611574&affmt=1&affmn=17
    oder die hier
    http://www.be2.de/?partnerid=DE072009zanox&zanpid=1738208581263926272

    für seine Zwecke missbrauchen?
    Man sieht die ID bzw. die Ref-Nummer

    • Jörg Mrz 6, 2013

      Also ich sehe da ein viel größeres auf uns alle, die ganze Werbebranche und Affiliates zukommen.
      Im neuesten Firefox ist die Cookieannahme von Haus aus blockiert. Das bedeutet, dass jeder, der mit diesem Fox surft kein Werbetracking mehr zulässt. Man kann das zwar explizit dann freischalten, nur der Normalbürger wird das nie tun, da er es eh nicht weiß und es ihm egal ist. Da ist es dann auch egal, ob wir Prettylinks oder sonst was nutzen 🙁

    • Sebastian Czypionka Mrz 10, 2013

      Hallo Lothar,

      die Wahrscheinlichkeit, dass auf einer kleinen Affiliate-Seite sich jemand die Mühe macht, um die eigenen Links von Dir zu beeinflussen ist minimal. Dafür müsste ja jemand Zugriff auf Deine WP-Installtion oder Deinen Server haben. Anders kann er ja nicht Einfluss auf die Besucher oder Deine Links nehmen.

      Und dass jemand die Links von Amazon beeinflusst, halte ich auch für sehr gering!

      Ich würde mir daher darüber erst einmal keinen Kopf machen.

      Wenn Du bestimmte Umsätze mit Affiliate-Marketing erreicht hast und es um fünfstellige Beträge geht, dann kann man anfangen, darüber nachzudenken, wie man das ganze sicherer machen kann!

      Vorher ist es aber verschwendete Energie, meiner Meinung nach!

      Sebastian

  • Jörg Mrz 6, 2013

    Nachtrag!
    Link zum entsprechenden Artikel: http://www.webwizard.at/contator/webwizard/news.asp?nnr=59596

  • Lothar Mrz 8, 2013

    Wow Jörg,
    ich habe diesen Artikel gelesen. Hört sich ja ganz schrecklich an. Aber erst mal abwarten. Wenn Firefox das Affiliate-Marketing erschwert, würde das doch auch Konsequenzen auf die Anzahl der User haben. Mozilla kann doch nicht ernsthaft daran gelegen sein, dass viele Leute aussteigen. Und sich was anderes überlegen.

  • Lothar Mrz 8, 2013

    Hat keiner eine Antwort auf meine Frage von oben?

  • LukasM Mrz 23, 2013

    Hallo,

    ich würde noch das Newsletter Plugin Wysija hinzufügen, mit diesen Plugin kann man die aktuellen Posts einfach und schnell an die Registrierten User zusenden.

    lg

  • tomschek Apr 11, 2013

    Hi Sebastian,
    mir ist jetzt bereits des öfteren die elegante Lösung des Backup-speicherns auf Dropbox über den Weg gelaufen. In der Tat eine elegante Methode. Aber: wie sieht es dort mit der Sicherheit aus? Meines Wissens sind genau diese Clouddienste nicht unbedingt per se sicher und dann wird ein „Schuh“ draus, oder? Genau deshalb ist es vielleicht ein nicht ganz unwichtiges Thema genereller Art und im besonderen bei unseren doch sehr wertvollen WP-Installationen. Vielleicht magst Du dich diesem ja mal in einem etra Post annehmen 😉
    Beste Grüße!

  • Chris Apr 12, 2013

    Hallo Sebastian,
    auch hier möchte ich noch einmal danke sagen. Ich habe zwar fast alle der von Dir aufgeführten Plugins selbst in Gebrauch (und habe diese auch ohne Deine Seite gefunden), allerdings wäre das Sammeln der sinnvollen Plugins deutlich schneller und einfacher gegangen, wenn ich Deine Seite früher beachtet/gefunden hätte…
    Ich hab hier noch eine kleine Ergänzung (habs mit suchen nicht gefunden):

    – BackWPup – benutze ich zum Backup von allem (Datenbank und Inhalt des Blogs)
    – Jetpack von Wordpress – wegen der Infiniscroll Funktion (die mein Theme leider nicht unterstützt) und der Rechtschreibprüfung
    – W3 Total Cache – hat meine Site beim google website speedtest ohne Einstellungen auf Anhieb deutlich besser bewertet, als das von vielen hochgelobte W3 super cache nach Anpassung…

    Schöne Grüße,
    Chris

  • Jörg Apr 13, 2013

    Hallo Sebastian und alle anderen hier.
    Ich plane gerade ein Projekt für eine Freeware-Downloadseite.
    Als Theme nehme ich dafür wahrscheinlich Profit-Theme.
    Für die Downloads suche ich noch ein Plugin, mit dem ich die Downloads auch irgendwie noch monetarisieren kann (Werbung).
    Offensichtlich sind hier ja einige Leser dabei, die Erfahrung haben. Vielleicht jemand eine gute Idee?
    Viele Grüße
    Jörg

  • Karl Wiesner Mai 7, 2013

    Hallo lieber Sebastian,
    für die Auflistung Deiner besten Tools.
    Was ich absolut genial finde ist das Newsletter-tool von Wysija. Es funktioniert prima, sogar in Deutsch, hat einen schönen Editor für die Gestaltung des Newsletters und Autoresponder.
    http://wordpress.org/support/view/plugin-reviews/wysija-newsletters

    herzliche Grüße
    Karl

  • Karl Wiesner Mai 7, 2013

    Entschuldige, ich wollte schreiben:
    Vielen Dank für die offenherzige Unterstützung.
    hg Karl

  • Vielen Dank für die wirklich guten und wichtigen Informationen.
    Einiges habe ich meinem Blog bereits integriert anders war
    für mich neu. Herzlichen Dank

    Herzliche Grüße
    Stefan Schwind-Henze

  • David Jun 22, 2013

    Hi Sebastian,

    Zu dieser Liste der wichtigsten WP-Plugins möchte ich noch eines hinzufügen. Du schreibst ja unter 17. „Dein Plugin“. Ich nehme das jetzt mal wörtlich, denn neben der Tatsache, dass es zweifellos für Blogger und Internet Marketer sehr nützliches Plugin ist, auch in Bezug auf SEO und Vertrauensbildung, ist es tatsächlich ‚mein Plugin‘, also entwickelt von mir und 2 Freunden (als unser eigenes kleines von 4 Hour Workweek und Pat Flynn inspiriertes Projekt).

    Es geht um das Purple Heart Rating (PHRP) Plugin für Wordpress.

    Plugins zur Bewertung von Artikeln, Produkten etc sind ja wichtig (Bewertungen generell, wie man täglich an Amazon, Hotelbewertungsseiten etc sieht), weil sie Vertrauen bilden können, vor allem wenn die Rating Plugins auch die Sterne in den Suchergebnissen von Google erzeugen können. Das kann PHRP natürlich, weil es schema.org implementiert hat. Und bekanntlich mag es Google, wenn Artikel gut bewertet werden, weil es für eine gewisse Qualität spricht.

    Weitere Infos zu Funktionen und Vorteilen gibt es hier:
    http://wp-buddy.com/products/plugins/purple-heart-rating-wordpress-plugin/de/

    Schöne Grüße,
    David

  • J. Kottenrodt Jun 22, 2013

    Vor einiger Zeit habe ich mir ein PlugIn aus dem Englischen übersetzt und etwas umgebaut.

    Im Prinzip nichts besonders, aber es hat folgende Vorteile:
    – Social-Media Links (Buttons) einzeln auf Seiten und Beiträgen platzierbar
    Oft will man bei einem Beitrag nur bestimmte Social-Buttons haben, das ist mit diesem PlugIn frei einstellbar.
    Nachteil: Kein seitenweites Einsetzen von Social-Buttons
    Wer Interesse hat, einfach Mail an mich oder Webseite anschauen.

    Übrigens Theme Testdrive ist wirklich klasse, habe ich schon öfter gut brauchen können!

    Viele Grüße
    Jörg

  • Patrick Jun 27, 2013

    Ein wichtiges Plugin vermisse ich hier nach so vielen Antworten aber schon:

    – Advanced Code Editor

    Damit bekommt ihr anständig formatierten Code beim editieren der Themes. Das ist super hilfreich sofern ihr dazu die WordPress GUI nutzt.

  • Rolf Jul 7, 2013

    Hallo Stefan,
    vielen Dank für deine wertvollen Plugin-Tipps ! Oftmals hat man ja die Qual der Wahl…umso wertvoller erscheint mir deine Online-Hilfestellung hier; wertvolle Tipps vom erfahrenen Marketer und WP-Pro.
    Dein Tipp bez. CodeStyling Localization plugin werde ich umgehend downloaden und testen, da ich über einige „Ami-Themes“ vom „Themenwald“ verfüge. Mein Plug-in Tipp „Testimonials“ lässt im „ohne Fotos“ Modus auf diskrete Art und Weise animierte Texte als Widget Revue passieren; Ideal wenn jemand Referenzen anzeigen will;
    Cheers, Rolf

  • Markus Jul 27, 2013

    Also ich setze gerne Limit Login Attempts ein um brutforce Attacken zu verhindern und AVH First Defense Against Spam Plugin gegen Spam.

    • Dirk Jul 31, 2014

      Das sollte auch in keiner Wordpress Installation fehlen

  • Stephan [PFK] Aug 3, 2013

    Danke für die Liste!
    Den Broken link checker kannte ich als Plugin noch nicht. (viele andere Plugins verwende ich schon, aber der Tipp war wirklich gut)
    Gruß
    Stephan

  • Gold Presse Aug 15, 2013

    Hallo Sebastian,

    vielen Dank für diesen aufschlußreichen Artikel. Du hast mit einigen Wenigen die Gabe, das wirklich Wichtige zu filtern und sehr gut zu beschreiben. Wir werden es für unseren Start verwenden und bedanken uns dafür bei Dir! Wir wünschen Dir weiterhin viel Erfolg und freuen uns, mehr von Dir zu lesen.

    Dein Team von der Gold Presse

  • Dennis Nov 17, 2013

    Die Liste ist Top!

    Wenn mir jetzt noch jemand verraten kann ob es ein vernünftiges Layer plugin gibt, wäre ich sehr dankbar.

    Grüße,

    Dennis

  • Salim Feb 7, 2014

    Hallo Sebastian,

    wie kann ich mit Thesis 2 ein Theme klonen? Ist das überhaupt möglich mit Thesis?

  • Sims Mai 10, 2014

    Diese Liste hier hat mir wirklich ungemein geholfen.
    Ich verwende noch das Plugin „Post Types Order“, damit kann man Artikel anordnen wie man will.
    Auch Thesis habe ich erst hier kennengelernt, und es ist wirklich spitze.

  • Lothar Mai 11, 2014

    Post Types Order finde ich ebenfalls sehr gut. So kann ich Artikel in der Reihenfolge sortieren. Auch gute ältere Artikel weiter nach oben ziehen. Ein bisschen schwer tue ich mich mit dem Broken Link Checker. Der hat bei mir noch nie etwas Vernünftiges angezeigt. Kann aber auch an meiner Unerfahrenheit liegen. Hat jemand wirklich gute Erfahrungen mit diesem Plugin gemacht?

  • Christian Peter Jun 7, 2014

    Ich teste so eben ein ganz neues Plugin aus. Mit der Bezeichung Rankwise SEO – es liefert sehr schnell Fehlerquellen im jetzigen Seo und wo man etwas verbessern könnte. Hat jemand mit Rankwise SEO schon Erfahrungen gemacht ? Ich habe mal eine FRage mein englisch ist nicht so gut und einige Plugins wie eben das Neue Rankwise SEO wird nur komplett in englisch dargestellt do ist optimierung schwer , gibt es eigentlich ein Plugin was automatisch im Dashboard die einzelnen Plugins die man benutzt übersetzt `?

  • Stilknecht Nov 20, 2014

    Ich bin Fan von Advanced Custom Fields. Einmal eingerichtet, spart man sich den ganzen Ärger mit dem Standard Editor von Wordpress und vor allem unglaublich viel Zeit, gerade bei repetitiven Aufgaben. Allerdings muss man ein klein bisschen php verstehen – zumindest wissen, wo man die vorhandenen Snippets einfügen muss. Großartiges Plugin.

  • M.C.R Jul 2, 2015

    Hallo Sebastian,
    unter Punkt „9. Dean’s FCKEditor for WordPress“ bekomme ich verschiedene Ergebnisse angezeigt, da ich nicht unnötig Zeit verlieren möchte, kannst du mir Bitte den genauen Namen des Plugins nennen? Finde das empfohlene Tool sehr ansprechend, vielen Dank im voraus

    • Sebastian Czypionka Jul 8, 2015

      So wie ich das sehe, wird das Plugin nicht mehr aktualisiert – würde Dir daher raten, mal etwas anderes zu testen – ich nutze es selbst nicht mehr. Werde den Artikel in der nächsten Zeit überarbeiten. Vg

  • Johannes Faupel Sep 23, 2015

    Gute Liste, vielen Dank!

    Für mich ist der Post Duplicator eines der ersten Plugins beim Aufbau einer neuen Seite: https://wordpress.org/plugins/post-duplicator/

    Seiten und Beiträge können mit einem einzigen Klick in den jeweiligen Übersichten (Alle Seiten / Alle Beiträge) dupliziert werden. Nach der Installation befindet sich dort neben Bearbeiten | QuickEdit | Papierkorb | Anschauen | der Link Duplicate Beitrag bzw. Duplicate Seite.

    Nach der Installation kann man unter Werkzeuge einstellen, in welchem Status (Entwurf, veröffentlicht, ausstehend) der Post Duplicator die Kopie einer Seite bzw. eines Artikels anlegen soll. Auch Einstellungsmöglichkeiten zu Datum, Zeit und gewünschter Datumsabweichung sind vorhanden.

    Post Duplicator läuft (Stand September 2015) auf über 60.000 WordPress-Installationen und wird vom Entwickler stets aktuell gehalten.

    Es war damals das Plugin, das ich immer gesucht hatte. Ungemein zeitsparend und komfortabel, besonders, wenn man mit festen Designs für Seiten und Beiträge arbeitet. In der Summe seiner Eigenschaften ein geniales Plugin.

  • Jannik Okt 11, 2015

    Hallo Sebastian, Hallo Freunde, Hammer Beitrag. Danke dafür. Ich vermisse aber etwas, welches mir ein sehr großes Problem bereitet. Ich hoffe Ihr könnt mir dabei helfen.
    Wäre Unglaublich!

    Ich suche ein Plugin, welches es mir gestattet, mehrere Beiträge (Komplette Beiträge, keine Auszüge), auf einer Seite darstellen zu lassen.

    Beispiel:
    Ich habe 2 Artikel über Windows10, diese möchte ich auf ein und derselben Seite anzeigen lassen. Aber nicht innerhalb eines Beitrags, sondern in 2 kenntlich gemachte, verschiedene Beiträge!
    Ich hoffe Ihr könnt mir dabei helfen.
    Möchte auch keine Subdomain erstellen, die dann einfach nur darauf verlinkt.
    Ganz schlicht mehrere komplette Beiträge auf einer Seite, welche nicht die Startseite ist!

    LG, Jannik.

  • EDV Büro RAAIT Feb 29, 2016

    @Artikel:
    Nette Plugin Sammlung einige kannte ich bereits aber spizell der Erwähnte Editor gefällt mir sehr! TyneMCE ist zwahr auch sehr Kompfertabel aber ich hab da so meine Probleme mit!

    Danke für die Hilfreiche Zusammenstellung.

    @Jannik:
    Wieso fast du nicht die Artikel mit einem Plugin in eine Artikel-Serie? Würde doch dein Problem lösen oder?

  • Tabea Mai 1, 2016

    Vielen Dank für diesen sehr informativen und hilfreichen Artikel. Anhand ihres Artikels können wir nun überflüssige Plugins ausschließen.

SCHREIB EINEN KOMMENTAR