Nischenseiten-Challenge # 6 – Zwischenstand und Backlink-Aufbau im Detail

Die sechste Woche der Nischenseiten-Challenge ist vorüber, und es ist an der Zeit, einen kleinen Zwischenstand aufzustellen, um einen Vergleich zu den Erfolgen meines Mitspielers Peer zu ziehen.

Weiterhin möchte ich in diesem Bericht detaillierter auf die bereits unternommenen Backlink-Strategien eingehen – speziell auf die 40 Backlinks von Artikelverzeichnissen, da es hierzu recht viele Rückfragen gab.

Beachtlich finde ich auch die Ergebnisse und Fortschritte anderer NSC-Teilnehmer, von denen wirklich noch recht viele dabei sind und bisher nicht aufgegeben haben.

Zwischenstand

Halten wir fest, was ich bisher erreicht habe:

  • Nische: Gewicht Zunehmen/www.schnell-gesund-zunehmen.de
  • Domain-Registrierung: 17.02.2012
  • Anzahl gelisteter Seiten bei Google: 15
  • Alexa-Rank: 562.802*
  • Eindeutige Besucher: 1.542*
  • Seitenaufrufe: 5.187*
  • Durchschnittliche Besuchszeit: 03:16*
  • Besucher über organische Suchergebnisse (Google): 456 (03:13)
  • Anzahl verschiedener Suchbegriffe: 87
  • Google Rankings
  • schnell zunehmen – # 10
  • gesund zunehmen – # 10
  • zunehmen leicht gemacht – # 7
  • kann nicht zunehmen – # 5
  • zunehmen – # 17
  • Einnahmen
  • Google Adsense: 4,09 Euro
  • Amazon-Partnerprogramm: 0 Euro
  • Superclix-Partnerprogramm: 0 Euro

*Durch die NSC-Besucher stark verfälscht!

Okay, die Ergebnisse hauen einen noch nicht vom Hocker – es sind ja aber auch erst 6 Wochen nach Anmeldung der Domain vergangen. Was erwartet man da mehr?

Wie erwähnt kann man hier nicht mit explosionsartigen Einnahmen rechnen, und ohne harte Arbeit wird einem heutzutage auch im Internet nichts mehr geschenkt. Aufgrund meiner ausführlichen Analysen weiß ich jedoch, dass man in diesem Markt durchaus Geld verdienen kann, weshalb mich der jetzige Zwischenstand nicht beunruhigt.

Vielmehr spornt er mich an, denn ich sehe einige Baustellen und viel Verbesserungspotenzial.

Die Google Rankings entwickeln sich sehr gut, denn ich bin bereits auf Seite 1 zu meinen beiden wichtigsten Keywords. Deshalb werde ich meine Backlink-Strategie nach wie vor umsetzen.

Eine große Baustelle sind die Einnahmen. Diese auf Einnahmen pro Besucher herunterzurechnen, bringt an dieser Stelle noch nichts. Fakt ist jedoch, dass ich bisher noch keine Verkäufe über das beworbene Buch sowie die Nahrungsergänzungsmittel einnehmen konnte. Zudem sind die Google-Adsense-Einnahmen sehr niedrig und mit einer CTR von 0,2 % und 0,31 % sogar viel zu niedrig.

Das liegt mitunter an dem immer noch nicht relevanten Anzeigen – ich habe zwar den entsprechenden Code bereits eingebaut, kann aber nur warten, bis Google Adsense ihn registriert und die Anzeigen entsprechend anpasst.

Was mich etwas verwundert, ist, dass ich bereits 50 Klicks auf das Buch, das ich bewerbe, hatte, aber noch keinen Verkauf. Ich werde das weiterhin beobachten, aber evtl. ist das Buch nicht die beste Kaufempfehlung für meine Zielgruppe.

Wie bereits letzte Woche angekündigt, muss ich meine Zielgruppe kennenlernen. Dazu kam ich letzte Woche jedoch nicht, weshalb ich diese Woche einige Mechanismen installieren werde, um herauszufinden, was meine Besucher derzeit schon wollen und was für Leute es tatsächlich sind, die nach "gesund zunehmen" suchen.

Aktueller Status meiner Backlink-Strategie

  • I. 20 Webverzeichnis-Einträge + 10 Social-Bookmark-Einträge (Do-Follow) – erledigt!
  • II. 20 Blog-Kommentar-Backlinks in High Quality (80 % Do-Follow) – erledigt!
  • III. 40 Artikelverzeichnis-Backlinks (90 % Do-Follow) – 70 % erledigt!
  • IV. Top-50-Suchergebnisse der Top 3 Keywords (70 % No-Follow) – 33 % erledigt!
  • V. 4 kostenlose Blogs inkl. Backlinks (100 % Do-Follow)
  • VI. 20 themenrelevante Blog-Kommentare/Hilfe-Seiten (90 % No-Follow)
  • VII. 3 YouTube-Videos (90 % No-Follow)
  • VIII. Wettbewerb-Backlinks (60 % Do-Follow)
  • IX. High PR Backlinks von großen, autoritären themenrelevanten Seiten (manuell) (100 % Do Follow)
  • X. Social Media (Facebook und Twitter) (100 % No-Follow)

Die umgesetzten SEO-Maßnahmen im Detail

Den ersten Punkt mit den Webverzeichnis-Einträgen und Social Bookmarks habe ich outgesourct. Diesen Teil hat eine sehr schnelle und kompetente Partnerin von mir erledigt. Per E-Mail gebe ich gerne den Kontakt hierfür weiter.

Den zweiten Punkt habe ich selbst übernommen und mir mit Hilfe von Google Blogs herausgesucht, die Do-Follow-Kommentare erlauben und eine hohe PR haben. Anschließend habe ich wirklich relevante und gute Kommentare zu älteren, aber auch zu neuen Kommentaren gesetzt. Diese Arbeit war einerseits interessant, andererseits aber auch recht zeitaufwendig – doch wie erwähnt wollte ich zu Anfang einige starke Backlinks von angesehenen Domains haben.

Der oft hinterfragte Punkt der Artikelverzeichnisse (Punkt III.) ist von meiner Seite aus abgeschlossen, jedoch noch nicht komplett erledigt. Ich für meinen Teil habe 40 verschiedene Artikel erstellt.

Um diese Menge Artikel zu verfassen, habe ich erst einmal 4 einzigartige Artikel zu vier verschiedenen Keywords geschrieben. Anschließend habe ich diese Artikel mit Hilfe einer recht guten Software zu einem Artikel, den man automatisiert verändern kann, umgeschrieben und Wort- und Satzsynonyme gesucht. Hierbei habe ich mir wirklich viel Mühe gegeben, sodass ich nicht nur einzelne Wörter ausgetauscht habe, sondern auch ganze Titel, Sätze und Auflistungen.

Herausgekommen sind immer jeweils 10 Artikel mit unterschiedlichem Content, der laut Programm eine durchschnittliche Einzigartigkeit von 70 bis 85 % (je nach Artikel) besitzt.

Da ich selbst noch nicht weiß, wie effektiv das war und ob sich dieser Aufwand gelohnt hat, weil es auch für mich das erste Mal war, möchte ich hier noch nicht weiter ins Detail gehen und das Programm auch nicht weiterempfehlen, da ich wie erwähnt noch keine Ergebnisse habe und der Schritt noch nicht komplett abgeschlossen ist.

Der zeitliche Aufwand für die Erstellung der Artikel hielt sich in Grenzen. Ich habe jeweils 30 bis 45 Minuten für das Schreiben eines Artikels gebraucht und dann noch einmal etwa 2 bis 3 Stunden für die Vorbereitung zum Spinning und die automatische Erstellung von 10 individuellen Artikeln. Dabei habe ich lediglich 10 Artikel erstellt, weil ich vor allem zu Beginn nicht direkt zu viele Backlinks auf einmal setzen möchte. Ich behalte mir vor, aus diesen bereits vorbereiteten Artikeln evtl. später noch weitere Backlinks zu generieren.

Mir war es auch wichtig, dass die Artikel immer noch einwandfrei zu lesen sind und eine hohe Qualität aufweisen sowie dem Leser immer sehr viel Mehrwert geben, und ich denke, das habe ich geschafft.

Im nächsten Schritt habe ich dann externe Dienstleister damit beauftragt, diese Artikel in Artikelverzeichnisse einzustellen. Hierfür hatte ich zuvor vier verschiedene Dienstleister getestet, von denen letztendlich zwei den Auftrag bekommen haben. Die Kosten für die AVZ-Einstellung beliefen sich auf etwa 1,60 Euro pro Artikel.

Und so sehen einige dieser Artikel aus:

Im Gegensatz hierzu ein Artikel von der Konkurrenz:

Wie man sieht: Bei der Konkurrenz findet man viel weniger Inhalt und dazu noch zwei Backlinks.

An dieser Stelle möchte ich betonen, dass man mit Artikel-Marketing auch schnell in den Bereich des Black Hat SEOs rutschen kann, wenn man Artikel nur noch erstellt, um so wenig Content wie möglich mit so vielen Backlinks wie möglich zu bekommen und dann im ganz großen Stil alle möglichen AVZs damit belagert.

Von solchen Methoden möchte ich mich distanzieren. Mir geht es zwar auch darum, Backlinks zu bekommen, um bei Google in den Rankings zu steigen, dennoch möchte ich einen Weg gehen, auf dem ich gleichzeitig auch einen Mehrwert ins Internet stelle, der anderen helfen kann, und nicht nur auf den Backlink und mein höheres Ranking bei Google aus bin.

Auch siehst Du anhand der von mir vorgestellten Links, dass es sich nicht nur um reine Artikelverzeichnisse handelt, sondern manchmal auch um Blogs oder Presseportale.

Einige Eintragungen sind noch nicht freigeschaltet, weshalb dieser Teil noch nicht abgeschlossen ist. Und auch hier wird es noch einige Tage, Wochen und sogar Monate dauern, bis Google all diese Links indexiert und sie schließlich einen Einfluss auf das Google Ranking haben können. Zudem möchte ich noch anmerken, dass ich normalerweise Backlinks auf meine Haupt-Domain setze, doch bei diesem AVZ-Beispiel wollte ich einen Artikel zu dem speziellen Keyword pushen, weshalb ich nur auf den Artikel verlinkt habe.

Wie bereits geschrieben werde ich meine Strategie weiterverfolgen und meine Backlink-Strategie Punkt für Punkt abarbeiten.

Derzeit bin ich dabei, die 50 ersten Suchergebnisse zu meinen Top Keywords abzuklappern und dort nach einer Möglichkeit zu suchen, einen Backlink zu bekommen. Hierfür bin ich schon in Kontakt mit einigen Webmastern und konnte auch schon den einen oder anderen manuellen Backlink bekommen. ­čÖé

Wie es weitergeht…

Diese Woche möchte ich neben dem weiteren Backlink-Aufbau zwei Aspekte umsetzen:

1. Eine Möglichkeit installieren, um herauszufinden, was für Besucher auf meiner Seite sind 

2. Bereits erste Maßnahmen einrichten, um die E-Mail-Adresse meiner Besucher einzusammeln

Im Vergleich zu Peer lässt sich noch nicht viel feststellen, weil wir beide noch dabei sind, unsere Rankings zu verbessern, und noch keiner von uns wirklich nennenswerte Einnahmen erzielen konnte.

Es bleibt also weiterhin spannend, wie es in beiden Nischen weitergeht und was alle anderen Teilnehmer noch auf die Beine stellen können.

Für Deinen Erfolg im Internet

Sebastian

PS: Was hältst Du von Eintragungen in Artikelverzeichnisse? Machen sie für Dich Sinn, oder siehst Du es als Zeitverschwendung?

Weiter geht's: Runde #7 – Besucheranalyse und Google-Ranking Verbesserungen

Hat Dir der Artikel weitergeholfen?

Dann trage Dich in meinen Newsletter mit ├╝ber 4.000 Lesern ein,
um ├╝ber neue Artikel und private Tipps per E-Mail informiert zu werden.
(Au├čerdem gibt es ein SEO-Handbuch gratis dazu!)



64 Kommentare… add one

  • Matthias Mrz 26, 2012

    F├╝r mich machen Artikelverzeichnisse keine Sinn. Die Backlinks haben kaum Qualit├Ąt und den Aufwand f├╝r das Verfassen der Text kann man besser f├╝r den eigenen Content nutzen.

    • Sebastian Czypionka Mrz 26, 2012

      vielen Dank f├╝r Deine Meinung Matthias. Wenn man alle Artikel selbst schreiben m├╝sste, w├╝rde ich Dir zustimmen. Doch was h├Ąltst Du von der von mir vorgestellten Methode mit dem Spinning der Artikel?

      Deine Meinung w├╝rde mich interessieren.

    • Matthias Mrz 26, 2012

      Ich kann mir gut Vorstellen, dass Google in der Lage ist ein Textger├╝st, wie es bei Artikel Spinning zum Einsatz kommt, erkennen kann. F├╝r Klausuren und Doktorarbeiten gibt es schon ganz gute Software, die erkenen kann, ob ein vorhandener Satz nur abge├Ąndert wurde, oder der eigenen Feder entsprungen ist.

      Ob Google soetwas aktuell schon Anwendet, oder ob es erst mit einem der n├Ąchsten Updates kommen wird, wei├č ich nat├╝rlich nicht, aber die aktuellen SEO-Ger├╝chte, dass Artikelverzeichnisse bei Google auf der Abschu├čliste stehen, deuten meiner Meinung nach in diese Richtung.

      LG Matthias

    • Sebastian Czypionka Mrz 26, 2012

      Dem kann ich zustimmen – deshalb auch mein Rat -> Nicht die Backlinkstrategie auf AVZ beschr├Ąnken, sondern immer ein Mix und auf qualitativen Content setzen!

  • Alex Mrz 26, 2012

    Ich vermute die meisten Klicks erfolgen von Besuchern hier aus dem Blog. W├╝rde das Buch bei Amozon verkauft werden, w├╝rden auch mehr Einnahmen eintrudeln. Danke f├╝r Artikel!

    Gr├╝├če

    • Sebastian Czypionka Mrz 26, 2012

      Das ist ein guter Gedanke, Alex! Ich denke, dass ich einen Test im sp├Ąteren Stadium durchf├╝hren werde, ob der erh├Âhte Provisionssatz (doppelt so hoch) dennoch lukrativer ist, als der kleinere Provisionssatz bei Amazon – aber dadurch evtl. mehr Verk├Ąufen.

    • Bastian Mrz 27, 2012

      Also ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich Amazon durchaus lohnen kann, weil sich die Marke „Amazon“ ein starkes Vertrauen der Kunden erworben hat, wodurch sich die Conversion-Rate erh├Âht (wie gesagt: nur eigene Erfahrung !)

      Gr├╝├če
      Bastian

  • Andree Mrz 26, 2012

    Hallo Sebastian,

    wie immer ein sehr interessanter Artikel. Ich habe bisher nur manuell zwei, drei Artikel f├╝r Verzeichnisse erstellt. Meine Besucherzahlen hinken, trotz eines recht guten Pageranks (PR 4) auf meinem Wolfshundeblog, der auch erst am 01.01.2012 an den Start ging. Bei meiner Nischenseitenchallenge-Seite fehlt mir akuell leider die Zeit, um w├Âchentliche Berichte abzugeben.
    ├ťber die Sinnhaftigkeit von Artikelverzeichnissen bin ich leider selbst auch nicht im klaren. Obwohl ich mehrere Artikel geschrieben habe, taucht nur einer bei seokicks.de als backlink auf. Google findet gar keine backlinks, was mich ebenfalls sehr verwundert. Welche Tools zum Artikelspinning kannst Du denn empfehlen?

    Gru├č

    Andree

    • Sebastian Czypionka Mrz 26, 2012

      Hallo Andree,

      die Backlinks wirklich 1:1 nachkontrollieren zu k├Ânnen ist recht schwierig und je nach dem was f├╝r eine Backlink-Quelle oder was f├╝r ein Tool Du nimmst, bekommst Du andere Backlinks und eine andere Anzahl angezeigt. Deswegen w├╝rde ich eher einfach Backlinks generieren und einem Plan folgen, als st├Ąndig zu ├╝berpr├╝fen, wieviele Backlinks ich nun habe – fr├╝her oder sp├Ąter wird Google sie mit seinen Bots finden und mit in die Berechnung mit einbeziehen.

      Zum Artikelspinning: Habe erst ein Tool getestet und das auch erst viel Mal, sodass ich hier noch keine Empfehlung abgeben m├Âchte.

      Viele Gr├╝├če,
      Sebastian

  • Andy Mrz 26, 2012

    Also ich denke mit AVZ kann man schon etwas erreichen, allerdings bin ich mit Spinning vorsichtig. Hier sollte man auf jeden fall die 85% schaffen, sonst wird es schwer. Besser ist auf jeden Fall alles einzeln zu schreiben, aber bei 40 Artikel ist das ein gro├čer Aufwand.

    Was hast du denn f├╝r Dienstleister beauftragt? Wenn du schon die Arbeit mit dem schreiben hast, w├Ąre doch die Ver├Âffentlichung leicht gewesen.

    • Sebastian Czypionka Mrz 26, 2012

      danke f├╝r Deine Einsch├Ątzung. Hier arbeite ich mit kleinen Firmen oder Outsourcern, die ich ├╝ber die bekannten Freelancer-Seiten gefunden habe. Ein Eintrag f├╝r 1,60 Euro finde ich nicht viel – daf├╝r brauche ich selbst etwa 5-10 Minuten mit Registrierung eines Accounts und ├ťberpr├╝fung, wann ein Artikel freigeschaltet wird – deshalb lohnt es sich f├╝r mich, diese Arbeit einfach abzugeben.

    • Andy Mrz 26, 2012

      Da hast allerdings recht. 1,60 ist echt g├╝nsgtig.

  • Tristan Mrz 26, 2012

    Wieder mal ein interessanter Artikel.
    Nur das mit Google AdSense ist echt ein bisschen ├Ąrgerlich, wenn man sich die Anzeigen anschaut findet man da fast nur Anzeigen zu Di├Ąt Programmen. Kann es sein, dass es eventuell kaum Anzeigen zum Thema „Zunehmen“ gibt?
    Sollten passendere Anzeigen geschaltet wird, kann ich mir vorstellen, dass die CTR auch erheblich h├Âher w├Ąre, aber so wird ja das genau Gegenteil angezeigt.

    Viel Erfolg noch

    • Sebastian Czypionka Mrz 26, 2012

      Wenn Du mal die verschiedenen Keywords bei Google eingibst, gibt es ja mehrere Adwords-Anzeigen und auch unterschiedliche zu verschiedenen Keywords. Auch beim Wettbewerb werden entsprechende relevante Anzeigen angezeigt, sodass hier noch Hoffnung besteht ­čśë

    • Tristan Mrz 29, 2012

      Habe ich gerade mal selber ausprobiert, ich bin da auf nur 1-2 passende Anzeigen gesto├čen, aber trotzdem viel Gl├╝ck ­čśë

  • Mario Mrz 26, 2012

    Hallo Sebastian,
    habe einen Blick geworfen auf deine Website und kann dir wahrscheinlich genau sagen, warum das Buch weniger geklickt wird. Die Position ist absolut doof, denn der User muss daf├╝r runterscrollen. Besser w├Ąre es, wenn das Buch auf den ersten Klick sichtbar w├Ąre.

    …nur mal so eine Idee =)

    Lg Mario

    • Sebastian Czypionka Mrz 26, 2012

      Danke f├╝r den Hinweis Mario, aber derzeit geht es mir nicht um den maximalen Profit – wie gesagt, m├Âchte ich erst einmal ein Standing aufbauen und die Besucher auf meiner Seite halten, deshalb ist die Verlinkung auf hilfreiche Artikel oben in der Sidebar am Anfang wichtiger, als 10 Klicks mehr auf das Buch zu bekommen ­čśë

  • Adrian Mrz 26, 2012

    Von Artikelverzeichnissen halte ich pers├Ânlich nicht viel aber du hast das echt toll gel├Âst indem du
    1. gute Verzeichnisse ausgew├Ąhlt hast und
    2. relativ einzigartigen Content darauf bereitstellst und
    3. es mit den Backlinks nicht ├╝bertreibst
    Google merkt schnell wenn 90% der Backlinks von Artikelverzeichnissen kommen und duplicate Content haben.
    Ich denke bei dir sollte es keine Probleme geben

  • Birgit Mrz 26, 2012

    Sehr interessant dein Artikel und immer wieder spannend zu schauen welche Vortschritte du mit deiner Seite so machst.

    Habe gerade auf deine Buchempfehlung auf deiner Nischenseite geklickt, ich komme auf diese Seite:
    http://www.mediashop.tv/?partner=sc

    Sollte man nicht direkt auf deine Buchempfehlung kommen?

    W├╝nsch dir noch viel Erfolg mit deiner Seite
    Birgit

  • Adnan Mrz 26, 2012

    Hallo Sebastian!
    Ich habe aus Neugier mal auf deiner Nischen-Seite schauen wollen, welches Buch du deinen Besuchern empfiehlst. Ein Grund das du bisher keine einnahmen mit dem Buch verzeichnen konntest ist vielleicht, weil der Link gar nicht zum Buch f├╝hrt, sondern zum Startseite von Meidashop.

    Falsche Verlinkung? Also ich gelange jedes Mal zum startseite von Meidashop…

    Liebe Gr├╝├če

  • Adnan Mrz 26, 2012

    Ahhh… hat sich erledigt! Die Birgit hat schon drauf hingewiesen:)

  • L Mrz 26, 2012

    Hi Sebastian,

    „Den zweiten Punkt habe ich selbst ├╝bernommen und mir mit Hilfe von Google Blogs herausgesucht, die Do-Follow Kommentare erlauben und eine hohe PR haben.“

    Wie bist du da genau vorgegangen? Kann man Seiten mit Do-Follow Kommentarm├Âglichkeiten sich auch rausfiltern lassen + hohen PR?

    Viele Gr├╝├če

    • Sebastian Czypionka Mrz 26, 2012

      Do-Follow / No-Follow erkennst Du sehr schnell ├╝ber ein Browser-Plugin. Ich benutze SEOquake.

      Und vorher habe ich ├╝ber google Listen mit s├Ąmtlichen Blogs gesucht. Dabei bin ich einerseits ├╝ber Verzeichnisse der gr├Â├čte deutschsprachiges Blogs auf jene gesto├čen oder ├╝ber SEO-Blogs, die solche Listen in Artikeln auff├╝hren – da muss man jedoch auch noch jeden Blog noch einmal durchgehen und ├╝berpr├╝fen. Mit dem Plugin ist es dann sehr schnell getan herauszufinden, ob Do-Follow oder No-Follow Backlinks gesetzt werden.

    • L Mrz 27, 2012

      achso dann ist das ja doch nichts neues f├╝r mich.
      hatte gedacht es wird jetzt noch einen schnelleren, automatisierteren Prozess geben der mir das Leben endlich erleichtert ­čśÇ

    • Andreas Mai 8, 2012

      Hallo Sebastian,

      ich habe auch das Plugin. Aber ich habe noch nicht genau herausgefunden, wie ich sehe, ob da nofollow oder dofollow links gesetzt werden.

      Ich habe jetzt f├╝r meine englische Seite in Englischen Blogs Kommentare hinterlassen und in f├╝r meine Deutsche Seite in Deutschen Seiten.

      Aber so wie du schreibst, dass du in einer Stunde die ersten 50 Seiten durchgehst f├╝r ein Keyword, dass habe ich nicht geschafft. Bin da schon ein paar Stunden drangewesen.

  • Mario Mrz 26, 2012

    1) Verlinkung zum Buch funktioniert bei mir (jetzt) zumindest korrekt. =)
    2) Blogs die Kommentare erlauben findet man durch +“leave a comment“ in der Google Suche, aber wie man schon vorab herausfindet, ob dofollow oder nicht w├╝rde mich auch interessieren. Wobei ein Mix nicht Schaden kann.

    Lg Mario

  • Lars Jentzsch Mrz 26, 2012

    Hallo
    Finde es sehr gut das ihr so eine Challenge macht. Ich als absoluter Anf├Ąnger kann da viel lernen. Absolut Top!!!
    Hab da mal ne Frage. Wie bekommt ihr so schnell und so gute rankings bei Alexa?
    Gru├č Lars

    • Sebastian Czypionka Mrz 26, 2012

      Hallo Lars,

      wie im Artikel angedeutet, sind die Alexa-Rankings auf den Nischenseiten nicht aussagekr├Ąftig, weil dort viele Besucher von unseren Blogs sind und daher das Ranking verf├Ąlschen!

  • Simon Mrz 26, 2012

    Hallo Sebastian,

    schau mal hier vorbei: http://www.copyscape.com/?q=http%3A%2F%2Fwww.anders-gut.de%2Fwas-tun-gegen-appetitlosigkeit-und-nicht-zunehmen-konnen%2F
    Ist vielleicht nicht ganz das Resultat, dass du haben wolltest.
    An sich ist das mit gut gespinnten Artikel aber meiner Meinung nach eine sehr gute Backlinkquelle. Zumindest was das Zeit-Resultat-Ergebnis angeht. Richtig gute Backlinks brauchen einfach Zeit und sind nunmal nur ├╝ber gute Gastartikel oder viel E-Mail-Verkehr m├Âglich.

    Liebe Gr├╝├če,
    Simon

    • Sebastian Czypionka Mrz 26, 2012

      Hallo Simon,

      danke f├╝r den Hinweis. Wie man darin sieht, wird DC erkannt – zwar nicht 100%, aber teilweise. Die Frage an dieser Stelle ist, ob Google ├Ąhnliche Kriterien hat und wie h├Ąufig Google so etwas ├╝berpr├╝ft.

      Auch m├Âchte ich noch einmal klarstellen, dass die AVZ-Backlinks mit dem gespinnten Inhalt nur ein Punkt von 10 Punkten meiner Backlink-Strategie sind ­čśë

      Entweder man investiert noch mehr Zeit in individuelle Inhalte oder setzt auf andere Backlink-Methoden. Entweder man investiert mehr Zeit oder mehr Geld ­čśë

  • Joschka | g├╝nstiger Urlaub Mrz 26, 2012

    Hey, super Artikel…

    es geht voran im SEO Bereich und 1.542 f├╝r┬┤n Start ist sicher nicht schlecht… planst du noch andere Traffic Quellen in Zukunft anzuzapfen, falls mal nen Google Update dich in die Nirvana schie├čt (man wei├č ja nie)?

    Gru├č Joschka

  • Alexander Beck Mrz 26, 2012

    Hey Sebastian,
    vielleicht sind die Buchleser ja Deine Stammleser, so dass die Klicks nicht so sehr aussagekr├Ąftig sind.
    Mit Artikelverzeichnissen und Artikelspinning habe ich noch nicht gearbeitet. W├Ąre f├╝r mich vielleicht mal eine ├ťberlegung wert. Danke f├╝r den Hinweis, ich bin jedenfalls gespannt wie sich das auswirkt.
    Gru├č
    Alexander

  • olli Mrz 26, 2012

    „Hierbei bin ich schon in Kontakt mit einige Webmastern und konnte auch schon den einen oder anderen manuellen Backlink bekommen“
    – Was bietest du den Webmastern denn als Gegenleistung an?

    • Sebastian Czypionka Mrz 26, 2012

      Das ist schwierig, aber meist ist es ebenfalls ein Backlink oder nun auch viel „Hilfe“ / „Tipps“ oder „Ratschl├Ąge“. Je nach Art der Seite funktioniert manchmal auch relevanter Content, in dem mein Backlink drin ist.

  • Kurt Waldmeier Mrz 26, 2012

    Ich glaube, dass Artikelspinning auf lange Sicht sinnlos ist. Bei Google sitzen Hunderte, wenn nicht Tausende, von den f├Ąhigsten Programmierern der Welt und verbessern st├Ąndig den Suchalgorithmus. In nicht all zu ferner Zukunft wird Google daher wahrscheinlich auch den Inhalt und die Struktur eines Artikels erfassen, sodass das Austauschen von Synonymen und Satzbausteinen nichts bringt!

  • Christopher Mrz 26, 2012

    Bez├╝glich der Artikelverzeichnisse: Ich nutze sie in kleinem Umfang, allerdings vertrete ich auch die Meinung, dass diese bei Google auf der Abschussliste stehen. Das Artikelverzeichnisse komplett entwertet werden denke ich nicht, da es auch da den ein oder anderen n├╝tzlichen Artikel gibt (zugegeben, solche Artikel zu finden ist nicht immer leicht, aber es gibt sie). Letztendlich haben es SEOs aber ein St├╝ck weit selbst in der Hand, wie es mit den Artikelverzeichnissen weiter geht. Google braucht f├╝r gute Suchergebnisse Seiten mit gutem Content. Und wenn dieser eben auf einem Artikelverzeichnis steht, dann liegt es auch im Interesse von Google, das dieser gerankt wird.

    Wenn ich Artikel in ein Artikelverzeichnis einstelle, dann versuche ich diese so hilfreich f├╝r den Leser wie m├Âglich zu gestalten (was ja auch Deine Intension war). Ich schreibe jeden Artikel selbst und nutze keine Spinning-Tools etc. Dementsprechend beliefere ich auch nur wenige Artikelverzeichnisse, die ich so sorgf├Ąltig wie m├Âglich ausw├Ąhle (zumindest versuche ich das). Nur Artikelverzeichnisse bei denen ich den Eindruck habe, dass der Betreiber wirklich dahinter steht und sein Angebot pflegt bekommen Artikel von mir. Allerdings habe ich auch immer im Hinterkopf, dass gute Artikel auf meinen eigenen Seiten auch sehr wertvoll w├Ąren. Das Problem ist nur, dass es schwer ist ohne Backlinks ordentlich zu ranken und ohne ordentliches Ranking bekommt den tollen Content wiederum kaum jemand zu sehen. Also verteile ich eben ein paar ordentliche Artikel an Artikelverzeichnisse.

    Nach dem ich jetzt den wahrscheinlich l├Ąngsten Kommentar in meiner Laufbahn als Kommentator verfasst habe, w├╝nsche ich Dir weiterhin viel Erfolg und viel Spass bei der NSC und finde es toll, dass Du so offen ├╝ber die Entwicklung Deiner Nischenseite schreibst und Deine Erfahrungen teilst!

  • Gerald Mrz 26, 2012

    Ich habe mir in dieser Challenge Woche schon mehrere Beitr├Ąge angesehen und es scheint, dass das Artikel Spinning ein Megatrend ist. Ich war diesbez├╝glich bisher immer sehr, sehr vorsichtig damit.

    Gestehen muss ich aber, dass deine Texte in den AVZ wirklich 1a sind. Werde dein Experiment auf alle F├Ąlle weiterverfolgen. ├ťbrigens bin auch ich f├╝r einen gesunden Linkmix und dokumetiere das in meinem 1000 Wort Beitrag zur Woche.

    Bin gespannt, ob ich bei so interessanten Nischen mit meiner Goldankauf Nische am Schluss mithalten kann. Es geht zumindest nach oben!

    Interessant w├Ąre auch eine Art Verh├Ąltnis Arbeitszeit : Einnahmen. Das w├Ąre eine Idee f├╝r die Dokumentation bei der n├Ąchsten Challenge.

  • Andre Mrz 26, 2012

    Nat├╝rlich sollte man sich nicht nur auf Artikelverzeichnisse verlassen, jedoch geh├Âren sie zu einem guten Linkmix dazu. Genau wie dieser No Follow Kommentar hier auch. ­čśë
    Social Bookmarks und Webkataloge sind aus meiner Sicht die Links, die am meisten gef├Ąhrdet sind, abgewertet zu werden. Ich kann mir auf jeden Fall nicht vorstellen, dass jemand diese Portale nutzt, weil er mit den Suchmaschinen nichts findet. Ihr etwa ? Und Google wird sich das ebenso wenig vorstellen k├Ânnen. Die Dienstleister die du in Anspruch genommen hast, sind wahre Schn├Ąppchen.

  • J├Ârg Mengel Mrz 26, 2012

    Wieder mal ein super Artikel sehr offen und ehrlich dargelegt wie du im einzelnen vorgehst und das die Ergebnisse warscheinlich durch NSC verf├Ąlscht sind, und trotz hoher Besucherzahlen nach so kurzer Zeit noch kein Geld abwirft. Diesen Alexa Rank habe ich nach 12 Monaten noch nicht erreicht, auf keiner meiner Seiten , ok liegt bei mir zum einen daran das ich es zu algemein gehalten habe und nicht eine solch gut durchdachte Strategie verfolge. Ich setze das was ich hier dazu lerne f├╝r meine seiten zum Teil mit um und merke auch Gute spr├╝nge nach vorn in meinem Alexa Rankings. Wie lang hast du bonek.de schon am Start? ich meine die gibt es auch noch nicht so lang und du hast bereits Alexa 35,094, beim Letzten Kommentar von mir warst du auch noch bei 38,… Wie geht das ? ….. ich vermute ,ich sollte also mehr tun und vor allem das richtige Guter Content sp├╝lt mich immer ein Schritt nach oben nach ca 3 Tagen. Ich wei├č dabei nur nicht ob Google bei mir vorbei schippert oder irgendwo anders einen Link aufgreift und mich mit bewertet. Vom Artikel Spinning halte ich auch nicht so viel auch wenn es sicher Zeit spart, ich bin derzeit am suchen nach einer guten preiswerten Audiosoftwarel├Âsung das Mein Reden in Text verwandelt, idealerweise erst mal als Testversion um zu sehen ob mir das liegt mich mit meinem Laptop zu Sprechen ohne das er mir antwortet…. weiter viel Erfolg und am Ende Mehr Einnahmen.
    Beste Gr├╝├če J├Ârg Mengel

  • Stefan Mrz 27, 2012

    Haha… gerade habe ich gemerkt, wie schnell man sich selbst ├╝berlisten kann: Ich habe mich schon seit Beginn Eurer Challenge gefragt, WO zum Henker Du die Adsense Anzeigen auf Deiner Seite platziert hast, von denen die ganze Zeit gesprochen wird. Ich habe n├Ąmlich bisher keine Einzige gesehen!
    Aber logisch: Adblock sei dank! ­čśë
    Jetzt wo ich das Plugin deaktiviert habe, sehe ich auch wieder klar! ­čÖé

    Mit diesem meinem kleinen Faux-Pas m├Âchte ich gerne an dieser Stelle beisteuern, dass man bei der Monetarisierung seiner Seite auch die „Werbe-Abschalter-und-Adblock-Filter“-User im Blick behalten sollte, da diese zwar Traffic bringen, aber ├╝ber Werbeanzeigen nicht monetarisiert werden k├Ânnen.

    (Ich hoffe, ich langweile damit niemanden der Profis, aber als Newbie finde ich, dass dieser kleine Nebenaspekt bisher noch nicht beachtet wurde.)

    Mich w├╝rde dabei auch interessieren, wie welche M├Âglichkeiten der Monetarisierung ihr f├╝r die User vorschlagt, die die Seite mit Werbeblockern komplett „werbefrei“ besuchen?

    • Sebastian Czypionka Mrz 28, 2012

      Hallo Stefan,

      auch Dir vielen dank f├╝r das Teilen dieser Information und Du hast Recht – man sollte sowas mit bedenken und das erreicht z.B. durch manuell gesetzte Affiliate-Links im Text oder in der Sidebar entsprechende Widgets mit Bannern. Deshalb ist es immer ratsam zu diversifizieren! ­čÖé

  • Josef Biba Mrz 27, 2012

    @J├Ârg Mengel
    Etwas OFF TOPIC, aber Du hast schlie├člich gefragt:
    Ich nutze Dragon Naturally speaking f├╝rs elektronische Diktat.
    Bis vor vier Wochen die Version 10.0, dann der Umstieg auf Version 11. Aber das hat sich gelohnt, die Spracherkennung ist wesentlich besser geworden, man braucht nicht mehr viel korrigieren.

    Gr├╝├če

  • Dag Mrz 27, 2012

    Hi Sebastian – wieder mal ein toller Artikel!

    bzgl. AVZ: Ich benutze Sie immer noch gerne und h├Ąufig, aber im Grunde nur um einen besser Linkmix zu erziehlen. Ich denke es ist einfach das beste, Links aus vielen verschiedenen Quellen zu besitzen – damit streut man einfach das Risiko!

    bzgl. des Buches: Die schlechten Verk├Ąufe d├╝rften wohl damit zusammenh├Ąngen, dass man bei einem Klick auf dem Link auf der Startseite landet und nicht direkt beim Buch. Das ist ein unglaublicher „Conversion-Killer“.

    bzgl. deiner Linkquelle aus den Top 50: Wie kriegst du bitte manuelle Backlinks von Webmastern?? Tauschst du Links oder fr├Ągst du einfach blos?

    mfg und weiter so – Dag

    • Sebastian Czypionka Mrz 28, 2012

      Hallo Dag,

      Du bist nun der dritte, der zu einer anderen Seite nach dem Klick auf den Link kommt – das ist sehr merkw├╝rdig. Deshalb werde ich solange ich das nicht herausgefunden habe, erst einmal auf Amazon wieder umstellen.

      Manuelle Backlinks bekomme ich, indem ich ein Tauschgesch├Ąft vorschlage oder frage, was ich daf├╝r tun muss, um einen Backlink zu bekommen und dann kommen meist Angebote – manchmal kann ich auch irgendwo helfen, wo der Webmaster eine Baustelle hat, z.B. mit meinem Wissen, mit Content, etc.

      Aber 1:1 Linktausch mache ich nicht.

  • Norbert Mrz 28, 2012

    Hallo,
    hier mein Kommentar unter dem Titel: „Das Bessere ist der Feind des Guten.“ mit allem was mir so aufgefallen ist:
    Typographie allgemein: Du verwendest Schrifttypen mit Serifen meist als ├ťberschrift und ohne Serifen als Text. Das irritiert den Nutzer und d├╝rfte den html Code unn├Âtig aufbl├Ąhen.
    Die schwarzen K├Ąstchen rechts in der Navigation sehen unfertig aus. K├Ąstchen aus und blaue Standardlinks sieht seri├Âser aus.
    Start-Text oben: Schrift zu klein, Abs├Ątze nicht strukturiert,schlecht zu lesen
    seo m├Ąssiger Text neu:
    Wir zeigen Dir alle M├Âglichkeiten und Methoden, wie man wieder schnell und vor allem gesund zunehmen kann.
    „Dann iss doch einfach mehr“, ist einer von vielen Spr├╝chen, die sich Untergewichtige anh├Âren m├╝ssen. Doch nur wer selbst in einer Situation war, in der der K├Ârper einfach nicht schwerer und dicker werden wollte wei├č, wie es ist, wenn man isst was man will und trotzdem nicht zunimmt.
    (Wiederholung von ├ťberschrift ist wichtig) –>getestet auf Artikelcommunity mit PR5
    google Anzeigen horizontal sind dort zuviel, diese sollten an das Seitenende.
    ggf. wertet google Seiten mit zuviel Werbung im sichtbaren Bereich leicht ab.
    Buchempfehlung:
    Wenn es schon dort unten stehen muss dann bitte mit zwei _self Textlinks (Autor Titel ISBN und „bei amazon Deutschland kaufen“) und(Autor Titel ISBN beim Herausgeber Schl├╝tersche Verlagsanstalt kaufen) Das Bild als Bild hochladen und nicht als Script das gibt eine Google Fundstelle mehr. Zu der Buchempfehlung kannst Du auch einen extra Artikel schreiben.
    Vergiss forward Linking aus den Artikeln nicht.
    mfg und weiter so …

    • Sebastian Czypionka Mrz 28, 2012

      Hallo Norbert,

      vielen vielen Dank f├╝r Dein Input – Kritik ist wichtig und ich lerne ebenfalls jeden Tag dazu – Deine Aussagen klingen nach sehr viel Erfahrung und ich freue mich ├╝ber Deine Hilfe.

      Der Punkt mit der Typographie ist aus Code-Sicht nur marginal und von der Lesbarkeit geschmackssache. (Ich wei├č, dar├╝ber gibt es verschiedene Ansichten!). Aber z.B. die faz.net benutzt auch Serifen-├ťberschriften und Nicht-Serifen-Text ­čśë Aber ich habe es dennoch ge├Ąndert, weil es mir nicht wichtig erscheint und ich diese Seite optimieren m├Âchte.

      Zur Sidebar – die K├Ąstchen waren nicht sehr gelungen, da gebe ich Dir Recht – zudem wurden sie im Firefox / Chrome unterschiedlich angezeigt, deshalb habe ich mich von Ihnen getrennt.

      Zum Beschreibungstext unter der Headline: Ich hatte beide Keywords enthalten, doch am Ende – Dein Vorschlag impliziert beide Keywords am Anfang. Habe es ge├Ąndert und bin gespannt, ob man diesbez├╝glich eine Ver├Ąnderung feststellen kann (wahrscheinlich nicht, da ich gerade viele Sachen ├Ąndere und hinzuf├╝ge, sodass das nicht mehr zur├╝ckzuf├╝hren sein wird ;-))

      Da ich derzeit sowieso keine relevanten Anzeigen angezeigt bekomme, habe ich mich auch von der horizontalen Werbeanzeige getrennt. Du hast Recht, dass es Minuspunkte f├╝r zu viele Anzeigen geben kann!

      Zu der Buchempfehlung – klar ein einzelner Artikel war noch geplant – ist sicherlich vorteilhaft! Wie meinst Du das mit dem Bild als Bild hochgeladen? Es ist als Bild hochgeladen und als solches verlinkt.

      Meinst Du mit forward-Linking auf authority-Quellen aus dem Content-Bereich heraus zu verlinken?

      Nochmals Danke f├╝r deinen Input!

      Sebastian

  • Norbert Mrz 28, 2012

    Hallo,
    soviel Erfahrung habe ich nun auch wieder nicht aber ich habe auf einer PR 5 Artikelcommunity und parallel auf eigenen Sites getestet und beobachtet was wie geht um das was ich vorher an Mutma├čungen alles gelesen hatte mal praxistauglich zu machen. Content schreiben musste ich regelrecht lernen und das optimieren um Suchmaschienen zu f├╝ttern lernt man an mangelnden Besucherzahlen auf die harte Tour. Ich habe es auch geschafft zu tief im System rumzupfuschen und die Verbindung zwischen einer SQL DB und dem CMS mit 168 indexierten Seiten zu crashen.
    Die Missachtung von „Never Change a running System“ zieht derzeit einen kompletten Neuaufbau meiner eigenen sites nach sich. Zuf├Ąllig sind mir auch Infos zu den Praktiken der ganz Gro├čen (Rocket&B├Ârsenkonzern) untergekommen. Alles keine Raketenwissenschaft aber auch nicht das was gemeinhin propagiert wird (Netzverdienst&Nischen)
    Deswegen interessiert mich die Challenge, weil ich mal wissen will was andere Leute f├╝r Probleme und Ergebnisse haben. In Punkto Linkaufbau und outsurcing werde ich ausreichend Anregung finden.
    Jetzt zur Challenge-Site:
    Das mit dem Bild bezieht sich auf amazon (hatte ich zuviel im Kopf davon) und ggf. auf &page Links von Superclix. Ich hatte auch nicht in den Quelltext geschaut. **Zuviel Arbeit. Deine individuellen Links sind vorbildlich.

    Meinst Du mit forward-Linking auf authority-Quellen aus dem Content-Bereich heraus zu verlinken?
    Bew├Ąhrt haben sich ca. 3 interne Links auf eigene themennahe Artikel und ca. 3 Links auf externe passende Seiten pro Artikel plus einige kurze S├Ątze in der N├Ąhe jedes Links am Ende des Artikels.
    Das sollte die Themenzuordnung in der Suchmaschine st├Ąrken.
    mfg und weiter so …

  • Olli Mrz 29, 2012

    Hey Sebastian, hab da zwei Fragen an dich ­čÖé
    Wie funktioniert es bei Thesis, dass die ├ťberschriften in der Sidebar farbig hinterlegt sind?
    Und mich w├╝rde interessieren, wie man so eine Besucherbefragen macht. Ist das ein Plugin?
    viele Gr├╝├če
    Olli

    • Sebastian Czypionka Mrz 30, 2012

      Hallo Olli,

      wg. ├ťberschriften: Da musst Du in der custom.css einen entsprechenden Code-Schnippsel reinwerfen.

      So k├Ânnte dieser aussehen:

      .custom .sidebar h3{background-color: #B9E0F7;

      Deine zweite Frage kann ich bei meinem n├Ąchsten Report sehr ausf├╝hrlich beantworten ­čśë

      Viele Gr├╝├če,
      Sebastian

  • Olli Mrz 31, 2012

    Danke ­čÖé

  • Marc Apr 1, 2012

    Von Artikelverzeichnissen hatte ich tats├Ąchlich noch nichts geh├Ârt – ich bin schon gespannt, ob vielleicht der eine oder andere Artikel mit passendem Link etwas f├╝r den Rank unseres Blogs tun kann! Danke f├╝r die Anregung, und viel Erfolg!

  • Thomas Apr 2, 2012

    Hallo Sebastian,

    zum Stichwort Blog-Kommentar-Backlinks habe ich eine Frage. In der Webmaster-Zentrale wird mir angezeigt, dass ein Blog, in dem ich vor kurzem einen Kommentar verfasst habe, inzwischen mit ├╝ber 4000 Backlinks auf meine Seite verweist. Keine Ahnung, was da los ist. Auch andere Blogs scheinen meine Kommentare zu vervielf├Ąltigen, aber nicht so stark. Kennst du das Ph├Ąnomen ? Ist es schlecht f├╝r das Ranking ? Sollte ich die Blogbetreiberin bitten, den Kommentar zu l├Âschen ? W├╝rde Google die L├Âschung ├╝berhaupt registrieren ? Hm, Fragen ├╝ber Fragen. Vielleicht lohnt sich zu dem Thema sogar mal ein ganzer Artikel – ich kann mir nicht vorstellen, dass ich der einzige bin, dem sowas passiert ?

    • Sebastian Czypionka Apr 3, 2012

      Hallo Thomas,

      das liegt meist daran, dass „Recent Comments“, also letzte Kommentare in der Sidebar eines Blogs angezeigt werden und Du als letzter Kommentator somit dann Backlinks von allen Unterseiten eines Blogs bekommst. Das ist allerdings immer nur f├╝r kurze Zeit. Soweit ich wei├č, wird das jetzt nicht negativ gesehen oder beeintr├Ąchtigt Deine Rankings – brauchst Dir hier also keine Sorgen machen.

      Viele Gr├╝├če,
      Sebastian

    • Thomas Apr 4, 2012

      Hallo Sebastian,

      danke f├╝r die Antwort – inzwischen sind es ├╝ber 6600 Backlinks von diesem einen Blog. Mensch, wenn die von verschiedenen Websites w├Ąren, dann w├╝rd ich hier vorm PC ein kleines T├Ąnzchen verantstalten. Sobald die 10.000 Grenze erreicht ist, werde ich definitiv einschreiten. Ich halte dich auf dem Laufenden.

      Viele Gr├╝├če
      Thomas

  • Martin Bacher Apr 7, 2012

    Von Artikel Spinning halte ich nichts, laut den neuen Ranking Faktoren sollte Google mittlerweile in der Lage sein diesen Content zu erkennen und wertet diesen dementsprechend schlecht.

  • 321fastweg Apr 10, 2012

    Das PR3-AVZ „321fastweg.de“ kann auch noch qualitative Inhalte gebrauchen und gibt hierf├╝r je Beitrag einen Do-Follow-Backlink ab.

  • Alex Apr 26, 2012

    Hallo Sebastian,
    du schreibst „..Per E-Mail gebe ich gerne den Kontakt hierf├╝r weiter..“.
    Ich habe dir letzte Woche eine eMail geschrieben, aber leider noch keine Antwort erhalten.
    K├Ânntest du das bitte pr├╝fen?

    • Sebastian Czypionka Apr 26, 2012

      Hallo Alex,

      ich habe alle offenen E-Mails soweit beantwortet – deshalb glaube ich, dass mich deine E-Mail nicht erreicht hat.
      Schick mal bitte noch einmal an info at bonek.de

      Danke,
      Sebastian

  • Alex Apr 26, 2012

    Email ist raus ­čÖé

  • Stefan Mrz 1, 2016

    Guten Morgen!
    Ersteinmal ein Hinweis:
    Einige Artikel von Dir in AVZs sind anscheinend gel├Âscht worden, das hei├čt, eigentlich alle.
    Nur so als Hinweis, kann ja auch Absicht von Dir sein.
    Zur PM auf openpr, w├Ąre ich Betroffener w├╝rde ich mich ├Ąrgern.
    Du weist auf den Rechner am rechten Rand hin, diesen Rand gibt es aber nicht (mehr), also auch keinen Rechner.

    Und ansonsten bin etwas erstaunt.
    Am Anfang der Runde war, wenn ich es richtig verstanden habe, ein Blogprojekt geplant, eher interaktiv, rausgekommen ist eher eine klassische Landingpage.
    Ich bin gespannt wie es dazu gekommen ist und werde mir jetzt die weiteren Runden antun,
    Allen einen sch├Ânen Tag!

SCHREIB EINEN KOMMENTAR