Nischenseiten-Challenge # 5 – Backlink-Strategie und Monetarisierung

Die Nischenseiten-Challenge nimmt ihren Lauf, und es sind nun schon 5 Wochen vorüber.

Dabei sind neben meiner Nischenseite www.schnell-gesund-zunehmen.de und Peers Nischenseite im Bereich Poolheizung noch recht viele weitere spannende Nischenseiten dazugekommen.

Im NSC-HQ findest Du alle entsprechenden Links, hier aber schon einmal eine Übersicht der verschiedenen Nischen, die an unserer Challenge teilnehmen:

  • Diktiergeräte
  • Zahngold-Ankauf
  • Satz des
  • Motorradhelm-Vergleich
  • Barbecue-Smoker-Grill
  • Microsoft SharePoint Extension
  • Anrufblocker
  • HDMI-Kabel
  • Küchengeräte
  • Golf
  • Typo3-System
  • Verkaufen im Internet
  • Beatbox-Videos
  • Autoversicherung
  • Bund-Future
  • Taufgeschenke für Kinder aus Silber
  • QR-Code
  • Auto-Pflege
  • FC-Barcelona-Trikot
  • Akne & Pickel
  • Pad & Kapsel
  • Kaffeemaschinen-Test

Und bereits nach fünf Wochen gibt es die ersten Teilnehmer, die erste Umsätze erzielt haben!

Bei mir gibt es zwar noch keine Umsätze, aber ich habe meinen Monetarisierungsplan auch noch nicht umgesetzt. Erst einmal stehen der Backlink-Aufbau und die Generierung von Traffic im Vordergrund.

Deshalb möchte ich Dir heute meine vollständige Backlink-Strategie zeigen, genauso wie meine Absichten und Ideen, mit der Seite Geld zu verdienen.

Hier folgt noch einmal mein vollständiger Plan zum Aufbau von Backlinks:

Die 10-Stufen-Backlink-Strategie

I. 20 Webverzeichnis-Einträge + 10 Social-Bookmark-Einträge (Do-Follow) – erledigt!

Als Erstes möchte ich eine Grundbasis an Backlinks von Webverzeichnissen und Social Bookmarks haben, damit das erste Fundament an Backlinks mit verschiedenen Anchor-Texten im Internet vorhanden ist. Diese Aufgabe habe ich outgesourct.

II. 20 Blog-Kommentar-Backlinks in High Quality (80 % Do-Follow) – erledigt!

Als Nächstes folgen Backlinks von vertrauenswürdigen Domains, die ich in Form von Blog-Kommentaren generiert habe. Hierzu habe ich mir verschiedene Blogs, die schon lange bestehen und Do-Follow-Kommentare erlauben, herausgesucht und dort einen sinnvollen Kommentar abgegeben. Hierbei handelt es sich NICHT um thematisch relevante Links, sondern einfach um "schwache" Backlinks, jedoch von einer starken Quelle.

III. 40 Artikelverzeichnis-Backlinks (90 % Do-Follow) – 30% erledigt!

Hier möchte ich nun die ersten Backlinks aus thematisch relevantem Content über meine Top Keywords generieren, indem ich zu meinen vier wichtigsten Keywords Artikel verfasse und diese in AVZs veröffentliche. Auch diese Backlinks werden erst mit der Zeit ihre volle Wirkung entfalten können, weil auch Artikelseiten nicht sofort von Google gelistet werden.

IV. Top-50-Suchergebnisse der Top 3 Keywords (70 % No-Follow/30 % Do-Follow)

In der vierten Stufe überprüfe ich dann die Suchergebnisse meiner 3 wichtigsten Keywords und suche nach einer Möglichkeit, wie ich auf diesen Seiten einen Backlink platzieren kann. Dies werden meist No-Follow Backlinks sein, weil sie von Hilfeseiten, Blog-Kommentaren oder Foren kommen – aber dennoch wichtig sind und Teil meiner Strategie.

V. 4 kostenlose Blogs inkl. Backlinks (100 % Do-Follow)

Ich werde auf vier verschiedenen Online-Blog-Portalen einen neuen, kostenlosen Blog zu meinen vier Top Keywords erstellen und dort einige Seiten/Artikel mit relevantem Content sowie Backlinks untereinander (unter den Blogs) und Backlinks auf meine Artikel und Domain setzen.

VI. 20 themenrelevante Blog-Kommentare/Hilfe-Seiten (90 % No-Follow)

Hier geht es nicht um den reinen Backlink (weil dieser meist ein No-Follow sein wird), sondern um einen themenrelevanten Backlink, der zielgruppenspezifischen Traffic bringen wird. Nicht jeden Tag massig, aber dauerhaft. Hierzu werde ich mir die größten Blogs aus der Branche (Ernährung, Gewichtsprobleme etc.) aussuchen und entweder kontroverse oder inhaltlich einmalige Kommentare verfassen.

VII. 3 YouTube-Videos (90 % No-Follow)

Social Media! Ja – auch im Zunehmen-Bereich macht es Sinn, wenn ich zu den wichtigsten Keywords bei YouTube gelistet werde. Das erzeugt Traffic und gibt Backlink Power aufgrund der High Authority Domain und anderen kleineren Faktoren.

VIII. Wettbewerb-Backlinks (60 % Do-Follow)

Erst im achten Schritt werde ich die Backlinks meiner Konkurrenz analysieren und schauen, ob es nicht mögliche Seiten/Quellen gibt, von denen ich noch keine Backlinks habe, und von dort auch Backlinks anfragen/besorgen.

IX. High PR Backlinks von großen, autoritären themenrelevanten Seiten (manuell) (100 % Do Follow)

Sollte ich bis dahin noch keine Nummer-1-Rankings haben, werde ich zusätzlich einige wenige Backlinks von High-PR-Seiten manuell anfragen. Dabei werde ich mir überlegen müssen, was ich als Gegenleistung anbieten kann – sei es ein Backlink, Hilfe o. Ä..

X. Social Media (Facebook und Twitter) (100 % No-Follow)

Social Media ist wichtig – aber bei Nischenseiten noch nicht so relevant. Daher setze ich diese Methode ganz ans Ende und werde erst zum Schluss entscheiden, ob ich auch in diesen beiden Bereiche etwas aufbaue und für Backlinks sorge.

XI. Automatisierter kontinuierlicher Backlink-Aufbau

Zum Schluss geht es darum, Mechanismen zu installieren, um den Backlink-Aufbau automatisiert und fortwährend aufrechtzuerhalten.

Aufbau von Backlinks über Artikelverzeichnisse (AVZ)

Derzeit befinde ich mich in der dritten Phase meines Backlink-Aufbau-Plans, und es geht um die Erstellung von Artikeln und die Veröffentlichung dieser in öffentlichen Artikelverzeichnissen.

Wie in den Kommentaren der vierten Woche der Nischenseiten-Challenge angemerkt wurde, geht es um eine recht aufwendige Art der Backlink-Generierung. 

Gerne würde ich bereits an dieser Stelle erzählen, wie ich das mache und wie effektiv es ist, aber ich möchte diese Phase erst einmal abschließen, bevor ich berichten kann, wie viele Stunden ich dafür investiert habe und was es mich gekostet hat. Deshalb folgt hierzu vermutlich erst nächste Woche eine detaillierte Auswertung.

Schauen wir uns doch die bisherigen Besucherzahlen an.

Besucherzahlen meiner Nischenseite

Meine nicht aussagekräftigen Besucherzahlen sehen so aus:

Besucherzahlen Nischenseiten

Aufgrund der Challenge kann man durch diese Analyse nicht feststellen, wie viel wirklichen Traffic die Nischenseite hat. Was man aber machen kann, ist, sich die Zahlen der Suchanfrage über Google anzuschauen.

Hier sieht das Ergebnis schon etwas besser und aussagekräftiger aus (Zahlen von letzter Woche):

Nischenseite Keywords Google

Und es gibt bereits Zugriffe auf die Seite über 44 verschiedene Keywords, was durchaus positiv ist.

Google Ranking

Auch das Ranking kann sich bereits sehen lassen. Mit zwei Keywords (gesund zunehmen und zunehmen leicht gemacht) bin ich bereits auf der ersten Seite.

Keyword-Rank-Tracker-Market-Samurai

Monetarisierung der Nischenseite 

Doch Traffic und Besucher sind nichts, wenn sie nicht zu Kunden oder zu Geld gemacht werden, weshalb ich auch letzte Woche angefangen habe, erste Monetarisierungsmittel umzusetzen.

Hierzu verwende ich für den Anfang:

  • Google Adsense
  • Bücher (Verkauf über Superclix)
  • Weight-Gainer-Produkte (Verkauf über Amazon)

Vorläufig möchte ich nicht zu stark mit Werbung "auffallen", sodass ich das noch sehr zurückhaltend mache, bis ich meine Top-Positionierungen aufgebaut habe.

Google Adsense habe ich in meinen Artikel rechts sowie unter meinem Menü in einer vertikalen Leiste eingebunden und an das Design (Farben) der Seite angepasst – doch es gibt noch ein GROßES MANKO!

Bisher zeigt Google Adsense nicht ausreichend relevante Anzeigen zu dem Thema an.

google-adsense-nicht-relevanter-content-2

Dadurch ist meine CTR bei Google Adsense auch so verdammt niedrig, dass ich bisher nur 4 Klicks hatte.

Ohne eine gründliche Analyse darf man also nie etwas verwerfen. Ich hätte an dieser Stelle auch behaupten können, dass Adsense für mich nicht funktioniert – hier geht es aber nur darum, relevante Werbung von Google anzeigen zu lassen.

Da es mein erster Versuch mit Adsense ist, musste ich mich in dieses Thema erst einmal hineinlesen. Anscheinend gibt es einen Code, den man manuell in seinen Content einbinden kann und der dafür sorgt, dass Google schneller relevanten Content feststellt und anhand dessen auch relevante Anzeigen anzeigt. 

Folgenden Code muss man einsetzen:

<!– google_ad_section_start –>

<!– google_ad_section_end –>

Hierdurch erhoffe ich mir, dass in nächster Zeit relevanter Content angezeigt wird und meine CTR steigt.

Weiterhin bewerbe ich bereits ein Buch, und dieses werde ich im Text und auch in der Sidebar prominenter einpflegen.

Das Weight-Gainer-Produkt bewerbe ich bisher auch nur über einen kleinen Textlink auf der Startseite, auf den es erst 12 Klicks gab. Ich werde es aber noch in Form eines eigenen Aritkels und in der Sidebar anbieten. Wie erwähnt liegt bei mir jedoch der Fokus auf dem Traffic/Besucher, und später folgt die Monetarisierung des Traffics.

So geht es weiter…

Die ersten Besucher sind auf der Seite, und ich möchte feststellen, was es für Leute sind, die meine Seite besuchen, und wirklich erkennen, ob es sich um die Zielgruppe handelt, die ich vorher ermittelt habe.

Gleichzeitig möchte ich bereits meine Besucher mit einer E-Mail-Adresse an mich binden und Kommunikation mit ihnen aufbauen, um evtl. später folgende Sonderaktionen oder eigene Produkte zu bewerben.

Wie genau ich dabei vorgehen werde, wird sich in den nächsten Wochen herausstellen.

Meine Motiviation ist stets hoch, obwohl ich in letzter Zeit nicht mehr so viel Zeit in die Nischenseite investiere (etwa 1 Stunde pro Tag).

Obwohl ich noch keine signifikanten Einnahmen habe, bin ich dennoch davon überzeugt, dass ich den richtigen Weg gehe und mir mit der Zeit ein wiederkehrendes, passives Einkommen mit der Seite aufbauen kann.

Noch einmal vielen Dank für die ganzen Kommentare und das Feedback sowie die rege Teilnahme an der Nischenseiten-Challenge. Es ist bewundernswert, wie viele verschiedene Ansätze und Ideen die anderen Teilnehmer haben!

Für Deinen Erfolg im Internet

Sebastian

Weiter geht's: Runde #6 – Zwischenstand und Backlinkaufbau im Detail

Hat Dir der Artikel weitergeholfen?

Dann trage Dich in meinen Newsletter mit über 4.000 Lesern ein,
um über neue Artikel und private Tipps per E-Mail informiert zu werden.
(Außerdem gibt es ein SEO-Handbuch gratis dazu!)



28 Kommentare… add one

  • Sebastian Mrz 19, 2012

    Bezüglich der AdSense-Optimierung hilft vielleicht ein Blick hier hin:
    Optimizing Presentation of AdSense Ads within Blogs (2009, Fox et al.)
    http://pro.sagepub.com/content/53/18/1267

    Kontrastreiche Anzeigeblöcke sind nach der Studie effektiver als kontrastarme.

    Außerdem kann ich auf deiner Website Links gar nicht als Links wahrnehmen, da sowohl Fließtext, Überschriften und Links dieselbe Farbe haben.

    • Sebastian Czypionka Mrz 19, 2012

      Danke für den hilfreichen Verweis. Es gibt differenzierte Ansichten, welche AdSense Einblendung klickstarker ist und verschiedene Studien dazu. Im Endeffekt muss man es einfach testen.

      Es stimmt, dass Links als solche nicht nur eine einheitliche Farbe erkennbar sind. Es ist aber so, dass der Fließtext eine andere Farbe hat, als Überschriften und Links. Auch das werde ich mit der Zeit testen, wenn mehr Traffic verfügbar ist.

      Danke für Deine „Inspirationen“ 😉

    • Sebastian Mrz 19, 2012

      Mit „Fließtext“ meinte ich natürlich den Einleitungstext.

      Was das Testen angeht, könntest du ja verschiedene Farbversionen zufällig anzeigen lassen.

      Du hast natürlich Recht, dass die Anzeigen bislang noch nicht relevant genug sind. „Abnehmen“-Anzeigen passen nicht wirklich zur „Zunehmen“-Absicht.

  • Josh Mrz 19, 2012

    Das mit den Artikelverzeichnissen läuft doch sicher auf Artikelspinning raus oder. 😉
    Ansonsten macht die Seite von Woche zu Woche ja gute Fortschritte! Ja bis die Adsense Anzeigen wiklich sehr relevant sind dauert es etwas. Bei meiner Nischenseite hatte es 1-2 Wochen gedauert. Ich weiß nicht ob Google nur den Content der Seite beachtet. Ich denke Google schaut auch erstmal welche Themen denn die meisten Klicks bekommt und ändern mit der Zeit die Anzeigen dann immer weiter, bis sie halt sehr gut passen. Ich denke da muss man einfach was Geduld haben!

  • Niels Mrz 19, 2012

    Hey Sebastian,

    Tolle Infos. Echt der Hammer!!
    Hab einen Link hierher gleich mal über meinen NL versendet 🙂
    Schreibst du deinen Content immer komplett selber, oder betreibst du da auch outsourcing? Und wo holst du dir Ideen für hochwertigen Content?

    Viele Grüße aus dem Schwabenländle
    Niels

    • Sebastian Czypionka Mrz 19, 2012

      Hallo Niels,

      vielen Dank für Deinen Support 🙂

      Meinst Du den Content für meine Nischenseite oder für bonek internet marketing?

  • Bernd Mrz 19, 2012

    Hallo Sebastian!
    Schöner, ehrlicher Artikel, den ich gut nachvollziehen kann. Auch ich habe seinerzeit einen WOW Blog kreiirt, um mal zu sehen, wie es geht.
    Bin selber auch kein Spieler.
    Zu deinen Punkten:
    Es gibt durchaus einen guten deutschsprachigen Markt, der auch als Affiliate bedient werden kann (siehe meinen Blog)
    Ich mische einfach englische und deutsche Angebote und versuche so, den Blog an des Spieler zu bringen.
    Mit wechselhaftem Erfolg. Da der Blog kostenlos ist und ich keine bezahlte Werbung mache, rentiert er sich allemal! Googlr rankt einzelne Posts ganz gut.
    Manchmal muss man einfach Geduld haben und vielleicht auch einer kostenlosen Variante eine Chance einräumen.
    Liebe Grüße aus Wien

  • Martin Mrz 19, 2012

    Die 40 Einträge in Artikelverzeichnisse werden wohl eine Menge Arbeit machen. Wie gehst Du da konkret vor, oder wie auch Josh vor mir andeutete, wird das Artikelspinnig?
    Vielleicht kannst Du irgendwann einmal auf das Thema Web- und Artikelverzeichnisse stärker eingehen: welche sind die besten, geeignetsten, wie kommt man schnell zu den vielen Artikelvarianten (sollen ja nicht ident sein).
    Sonst aber Gratulation zum strategischen Vorgehen.

  • Tristan Mrz 19, 2012

    Danke für den wieder interessanten und ausführlichen Artikel. Bist ja auch noch etwas genauer auf den Punkt mit den AVZ eingegangen. 🙂
    Wie Martin sagt, wäre es sicherlich interessant, wenn du weitere Artikel zu der Thematik verfassen würdest.

    Ich finds auch gut, dass du die Arbeit an der Nischenseite wirklich „streng“ verfolgst, sodass sich auch etwas tut, dass finde ich besser als wenn jemand nur so halbherzig dabei ist.

    Viel Erfolg noch

  • Maike Mrz 19, 2012

    Ein dickes Lob für Dich, Sebastian. Ich freue mich jedes mal auf einen Deiner Artikel und bin Dir extrem dankbar für die ganzen Informationen. Wie Du es allerdings schaffst, soviele verschiedene Artikel zu einem Thema zu generieren, ist mir ein Rätsel. Arbeitest Du da mit Spinning-Software? Irgendwann ist der Kopf doch ganz schön leer…

  • Thomas Mrz 19, 2012

    Hallo Sebastian,

    interessant wie du das alles so meisters. Wenn ich lese, nur eine Stunde für die Nischenseite, komme ich ins grübbeln über meine Arbeitsweise.
    Mich interessiert wie du das mit den vielen Artikelverzeichnissen anstellen willst! Artikelspinning? Anders kann ich mir das nicht vorstellen.
    Weiterhin viel Erfolg!

    Gruß Thomas

  • Jupp Schwupp Mrz 19, 2012

    Leute, seid nicht so naiv, natürlich funktioniert das nur mit Artikelspinning.
    Wenn man für Artikelverzeichnisse unique Content erstellen (lassen) würde, wäre der Gewinn fürs erste Jahr schon mal futsch.
    Man kann auch Artikel spinnen die sich lesen lassen, als hätte Goethe sie geschrieben. Man muss nur mit dem Spinner umgehen können, dann klappt das prima.
    Ich spinne Artikel für Artikelverzeichnise mit über 90% Einzigartigkeit.

    Jupp Schwupp

  • Jan Mrz 19, 2012

    Hallo Sebastian,
    ich wollte fragen, wie Du das meinst mit diesem Satz: Mechanismen zu installieren, um den Backlink-Aufbau automatisiert und fortwährend aufrechtzuerhalten.

    Was hast Du genau vor ?

  • Stephan Mrz 20, 2012

    Moin Sebastian,

    mit Begeisterung verfolge ich die Entwicklung deiner Seite, jetzt hast du heute geschrieben, dass du dir Backlinks aus den top 50 Google Ergebnissen besorgen möchtest.
    Wie genau stellst du das an? Wenn es nicht grade ein Forum oder ein Blog ist, dann ist es doch recht schwer an einen Link zu kommen.

    Hast du da noch ein paar Tipps?

    Gruß
    Stephan

  • Andreas Mrz 20, 2012

    Danke für den lehrreichen Artikel Sebastian. Das ist schon erstaunlich wie schnell Du eine neue Seite pushen kannst. Weiter so!

  • Franco Mrz 20, 2012

    Hallo,
    wie kann man bei Wordpress die Adsensewerbung rechts im Artikel einbinde, so wie Du es oben gemacht hast? Benutzt Du dafür ein Plugin oder macht man das per Hand?

    MfG Franco

    • Sebastian Czypionka Mrz 20, 2012

      Ich benutze dafür das Plugin „Advertisment Management“. Dort einfach den Adsense-Code einfügen. Damit es dann auch noch rechts ist und der Text umfließend, musst Du noch einen Div-Code mit einem float:right Attribut setzen und danach auch wieder schließen 😉

      Und so sieht der Code aus:

      <div style="float:right;">

  • Jupp Schwupp Mrz 20, 2012

    Benutze ein Text Widget und kopiere den Adsense Code hinein. Tags nicht vergessen 🙂

  • Simon Mrz 20, 2012

    Ich bin abwechselnd auf Peer’s und auf deinem Blog unterwegs und bin immer wieder erstaunt, welche tollen Infos es bei euch gibt. Deine Backlink-Strategie finde ich super, auch wenn es bestimmt eine ganze Menge Arbeit kostet. Ich habe mir fest vorgenommen, deine Strategie bei meinem nächsten Projekt einmal 1 zu 1 umzusetzen, bin schon gespannt auf das Ergebnis!

  • Jörg Mengel Mrz 21, 2012

    Wirklich klasse mit der Challange ich finde immer wieder einige Punkte die ich noch weiter umsetzen sollte.für meine Nischen Blogs und zukünftige Projekte. Vielen Dank für eure Offene Darstellung über die Vorgehensweisen von allen Teilnehmern. Die Nischenchallange hat auch meine Kommentar Blogliste erweitert und berreichert.

    Beste Grüße Jörg Mengel

  • Matthias Mrz 22, 2012

    Ich mach zwar selber nur zum Testen mit meiner Algenmittel Seite beim Challange mit, und nicht offiziell, aber ich bin gespannt darauf, ob die hier vorgestellte Backlink-Strategie besser funktioniert, als das, was ich bis dato betreibe.

    Kommentare und Bookmark-Dienste verwende ich zwar auch gelegentlich, aber Artikelverzeichnisse scheinen mir verschwendete Energie. Diesen Content kann man m.E. besser für sein eigenes Projekt nutzen, und von der internen Verlinkung profitieren.

  • Jose Mrz 24, 2012

    Hi Sebastian,
    tolle Seite.Du hast mir schon viel geholfen mit deiner offenen Art und den genauen Beschreibungen. Jetzt hab ich aber doch eine Frage: Wie schnell setzt du die Backlinks also zB 1BL/tag oder 10BL/tag
    Würde mich interessieren, weil ich Angst habe, dass Google mich rauskickt;)
    Gruß Jose

  • Henning Mrz 26, 2012

    Interessant, selbst war ich lange am überlegen wie ich zunehmen kann und habe es seitdem geschafft 🙂 Fast 12kg in 3 Monaten. Wie? Könnte ich ja verraten 😀

    Noch spannender ist, das deine Nische wirklich genau zu mir passt 😉 SEO und zunehmen 🙂

    LG, Henning

  • Hendrik Mrz 26, 2012

    Super spannend, Eure Nischen-Challenge. bin gespannt – vor allem auf die Dinge, die sich outsourcen lassen.

  • Stefan Mai 18, 2012

    Vielen Dank für die Infos, bin gespannt auf eure Challenge. Mich würde interessieren, wie Ihr den automatischen Backlinkaufbau kontinuierlich haltet?

  • Florian Sep 4, 2012

    Nabend Sebastian,

    Du schreibst im Punkt XI deines Backlinkaufbaus „Zum Schluss geht es darum, Mechanismen zu installieren, um den Backlink-Aufbau automatisiert und fortwährend aufrechtzuerhalten.“

    Was hast du für Automationsfunktionen parat? Wie machst du das? Welche Mechanismen meinst du damit? Gibt es dafür Programme, die kontinuiertlich Backlinks aufbauen? Oder lässt du es monatlich durch Freelancer machen?

    Grüße
    Florian

    • Sebastian Czypionka Sep 5, 2012

      Hallo Florian,

      richtig. Programme mag es bestimmt dafür welche geben. Diese nutze ich jedoch nicht.

      Das schafft man indem man Freelancer beschäftigt und z.B. Pakete an Backlinks aus verschiedenen Quellen (Link-Mix) bestellt oder über den Content, dass man so guten Content produziert, dass dieser von alleine verlinkt wird. Was nun der bessere Wege ist, ist auch abhängig von der Nische und der Seite 😉

      Viele Grüße,
      Sebastian

  • roland Mrz 18, 2013

    danke für den informativen artikel!

SCHREIB EINEN KOMMENTAR