Analyse und Optimierung der Nischenseite eines Lesers (inkl. Einnahme- und Rankingreport)

Es geht wahrscheinlich vielen so.

Sie hatten eine geniale Idee. Oder sie waren fleißig bei der Nischensuche und haben etwas entdeckt. Voller Eifer wurde ein Projekt aufgesetzt, Content geschrieben und Backlinkaufbau betrieben. Der erste Traffic war da. Eventuell wurde auch etwas verkauft, doch irgendwann passierte es. Die Besucher wurden immer weniger. Die Einnahmen reduzierten sich gegen null, und der Enthusiasmus verflog so schnell, wie er gekommen war. Was geblieben ist, ist ein Projekt, das viel Arbeit gekostet hat, aber nichts abwirft.

Schade! Denn so muss es nicht sein. Um meinen Lesern zu helfen, habe ich vor Kurzem folgenden Aufruf über meine Facebook Fanpage gestartet:

Facebook Fanpage Aufruf NischenseiteInnerhalb von 60 Minuten hatte ich mehr als 10 Freiwillige, die ihre Nischenseite von mir analysieren und verbessern lassen wollten.

Einen davon habe ich mir herausgesucht. Jemanden, der ein Problem hat wie wohl viele andere (und sich deshalb als Beispiel gut eignet) und bereits gute Besucherzahlen und Einnahmen verzeichnen konnte.

In diesem Artikel möchte ich Dir seine Nischenseite vorstellen und den Status quo aufzeigen und was für Verbesserungen wir in der nächsten Zeit zusammen umsetzen werden, um die Seite wieder in die Gewinnzone zu bringen.

Die Nischenseite von Byron

Das Hauptkeyword ist "photovoltaik rechner". Das ist ein sehr konkretes Keyword, bei dem das Bedürfnis des Suchenden klar formuliert ist und man weiß, was er möchte, sodass man es ihm daraufhin auch liefern kann.

Nämlich einen Rechner/Kalkulator, um die Wirtschaftlichkeit einer Photovoltaik-Anlage zu berechnen.

Das Suchvolumen ist ebenfalls recht hoch mit 5.400 monatlichen Suchanfragen.

SECockpit Keyword-Analyse

Anhand der beiden Balken kann man auch sehr schön zwei Dinge sehen:

SECockpit stuft diese Nische nicht als ideal ein (kleiner grüner Balken), den Wettbewerb jedoch als sehr stark (großer oranger Balken!). Der CPC liegt mit $ 1.70 nicht sehr tief, aber auch nicht sehr hoch. Er signalisiert jedoch, dass hier durchaus Geld umgesetzt wird.

Wie sieht die Nischenseite aus?

Die URL der Nischenseite von Byron ist http://www.rechner-photovoltaik.net, und so schaut die Seite derzeit aus:

Photovoltaik Rechner Nischenseite

Es soll eine Landingpage mit reichlich Informationen sein, die dem Besucher zusätzlich die Möglichkeit bietet, die Wirtschaftlichkeit einer eigenen Solaranlage auf dem Dach zu berechnen.

Ich möchte an dieser Stelle noch nicht zu tief ins Detail der Seitenanalyse gehen, sondern erst einmal ein paar wichtige Faktoren aufzeigen.

Warum ist diese Nische keine gute Nische?

SECockpit Wettbewerbsanalyse

Anhand der SECockpit-Wettbewerbsanalyse lässt sich leicht erkennen, warum der Wettbewerb so gut ist. Es gibt viele etablierte Seiten mit einem hohen mozRank und einer guten Page Authority, und alle Seiten haben eine große Anzahl an Juice-Links auf ihre rankende URL und eine noch größere Anzahl an gesamten Links zu ihrer Domain. Soziale Signale sind nur teilweise vorhanden.

Aus diesem Grund wäre das keine gute Nische, um neu anzufangen. Hierfür gibt es sicherlich bessere Nischen.

Byron ist jedoch schon etwas länger in dieser Nische aktiv, deshalb zählt es nicht, was SECockpit anzeigt. Hier zählen die bereits umgesetzten und erreichten Zahlen, und die schauen wir uns einmal an.

Was hat die Nischenseite von Byron bisher umgesetzt?

Aufgrund der Wahrung seiner Privatsphäre und möglicher Probleme mit den Affiliate-Betreibern und AdSense kann ich die Zahlen nicht komplett veröffentlichen, doch ich möchte zumindest ein Gefühl dafür geben, was seine Nischenseite bereits umgesetzt hat.

Die Gesamteinnahmen über AdSense und Affiliate liegen bei:

  • 2011: 200,30 Euro
  • 2012: 572,81 Euro
  • 2013: 311,27 Euro

Insgesamt hat die Seite also in etwa drei Jahren etwas mehr als 1000 Euro verdient. Das ist okay, aber anhand der Möglichkeiten in dieser Nische und der erreichten Rankings viel zu wenig. Um zu sehen, was für ein Potenzial wir hier noch haben, schauen wir uns einmal die aktuellen Rankings an. Eigentlich interessiert uns nur das Ranking für das Hauptkeyword, weil darüber am meisten Traffic und Umsatz generiert wird.

Aktuelle Rankings

Ranking für das Keyword "Photovoltaik Rechner"Das bislang beste Ranking für den Hauptbegriff "Photovoltaik Rechner" lag bei Platz 8. Das ist allerdings schon lange her.

In letzter Zeit hat sich die Seite auf Position 21 bis 23 eingependelt. Das konnte ich auch mit SECockpit so sehen, als ich die Seite am 18.12.2013 analysiert habe.

Sonderlich viel Traffic kommt daher nicht mehr auf die Seite. Wer klickt schon bis auf Seite 3 bei Google, um nach einem Rechner zu suchen? Das tut man wohl nur dann, wenn man auf den ersten beiden Seiten keine Rechner findet.

In diesem konkurrenzstarken Markt ist jedoch schon die erste Seite voll mit möglichen Rechnern. Ein Ranking auf Platz 23 ist also NICHTS WERT. 

Ziel ist es ganz klar, auf Seite 1 zu kommen und dann mit einem guten Titel und Beschreibungstext auf sich aufmerksam zu machen.

Bevor wir gleich zu den Lösungsmöglichkeiten übergehen, möchte ich noch einmal schauen, wie viel Traffic die Seite derzeit hat.

Besucherzahlen

Besucherzahlen Photovoltaik Rechner

Wie schon anhand der Einnahmen ersichtlich war, sehen wir hier einen Peak Ende 2012 bis Mitte 2013 und dann einen Abfall Mitte/Ende 2013, der bis heute anhält. Wichtig an dieser Stelle ist also zu erfahren, was der Grund für den Abfall der Rankings und der damit verbundenen Besucherzahlen ist.

Wenn man sich an dieser Stelle Google Analytics genau anschaut, sieht man, dass der meiste Traffic wirklich über organische Suchergebnisse kam und dann nicht mehr. Es hat also etwas mit den Rankings, speziell für das Hauptkeyword zu tun.

Das heiß, wenn man die Strategie weiter fortführen und neuen, frischen Traffic über organische Ergebnisse erhalten möchte, muss man etwas am Ranking tun.

Zwischenfazit

Wir halten fest:

  • Bei der Nische von Byron handelt es sich um eine Nische mit einem stark fokussierten Bedürfnis eines Suchenden.
  • In dieser Nische wird Geld umgesetzt, und man kann mit einer entsprechenden Affiliate-Seite damit verdienen.
  • Der Wettbewerb ist recht gut.
  • Die Rankings waren schon besser, sind jedoch gefallen, wodurch zu wenig Traffic für neue Umsätze vorhanden ist.

SEO-Analyse

Um herauszufinden, warum die Seite im Ranking gefallen ist, ist es wichtig, sich einmal die SEO-Daten anzuschauen. Eventuell lässt sich hier etwas entdecken, was "unnatürlich" bzw. "untypisch" aussieht und was der Grund dafür sein könnte, dass Google die Seite etwas nach hinten befördert hat.

Schauen wir uns erst einmal die Backlinksituation an. Dafür können wir verschiedene Tools nutzen. Ich mag Linkresearchtools ganz gerne. Sie sind schnell und liefern mir alles, was ich brauche. (Kosten aber auch etwas!)

So sieht die Anchortextverteilung des Backlinkprofils aus:

Backlinks Anchor-Texte

Ooouch! Damit sieht es nicht so gut aus. Ich habe bei dieser Analyse die Sitewide-Links ausgeschlossen, um ein klareres Bild zu erhalten. Doch auch hier zeigt sich, dass der Anchortext "Byron" dominiert. Danach folgt das Hauptkeyword "photovoltaik rechner" und erst dann die URL, gefolgt von sonstigen Linktexten.

"Das stinkt nach manuellem Linkaufbau."

Der Linkmix ist hier einfach nicht richtig. Selbst wer die bereits veraltete Anleitung zum Backlinkaufbau von vor zwei Jahren benutzt, baut ein natürlicheres Backlinkprofil auf, weil verschiedene Linkarten und somit auch zwangsläufig unterschiedliche Anchortexte miteinander kombiniert werden.

Hier gibt es zu viele Blogkommentare, wodurch Byrons Name häufig vorkommt, zudem wurde das Hauptkeyword zu oft als Linktext benutzt. In diesem Fall ist das doppelt schlecht, weil das Hauptkeyword nicht der Name der Domain ist und somit auch nicht als Brand/Marke gezählt werden kann.

Die Domain beinhaltet das Keyword in umgekehrter Reihenfolge – es sollten folglich auch Links mit diesem Keyword, also "rechner photovoltaik", enthalten sein. Diese fehlen hier aber gänzlich.

Einmal kurz schlucken und weiter geht's.

Wie sieht denn die Verteilung zwischen No-Follow- und Do-Follow-Links aus?

Verteilung No-Follow / Do-Follow Links

Ouuuch! Es sind mehr No-Follow-Links als Do-Follow-Links enthalten. Das ist ebenfalls unnatürlich und resultiert sehr wahrscheinlich aus den Blogkommentaren. Vermutlich war es sogar so, dass diese Links früher einmal Do-Follow-Links waren und die Webmaster ihre Kommentare irgendwann auf no follow gesetzt haben, weshalb das Ganze jetzt so aussieht.

Ohne nun auf entsprechende Google-Updates zu verweisen, lässt sich bereits anhand der beiden Ergebnisse feststellen, dass der Rankingverlust mit hoher Wahrscheinlichkeit aufgrund des Backlinkprofils stattgefunden hat. 

Okay – was ist nun zu tun?

Das Ziel sind wieder Top-10-Rankings, mehr Besucher und Einnahmen.

Doch wie lässt sich das erreichen?

Das ist harte Arbeit, und die wenigsten machen sich einen klaren Plan und setzen diesen um. Warum?

Wie erwähnt, es ist harte Arbeit.

Backlinks aufzubauen ist eben anstregend. Und deshalb geben früher oder später fast alle auf! (Tut weh, ist aber die Wahrheit!)

Wer immer noch Lust hat, und dazu zähle ich Byron, der macht sich nun einen Plan.

Dieser könnte wie folgt aussehen:

1. Schlechte Links entfernen, z. B. nicht themenrelevante Backlinks aus Blogkommentaren, die zusätzlich No-Follow-Links sind. Diese helfen uns nicht weiter und lassen zudem in der derzeitigen Situation unser Backlinkprofil nicht natürlich aussehen. (In anderen Fällen würde ich solche Kommentare jedoch lassen oder sogar dazunehmen!)

2. Neue, gute Links aufbauen. Bei diesem Backlinkprofil ist es besonders wichtig, auf folgende Punkte zu achten: Die Links sollten Do-Follow-Links sein. Die Anchortexte sollten wie folgt aussehen:

  • Brand-Anchortexte, wie z. B. "Rechner Photovoltaik"
  • Webseiten-URL in verschiedenen Formen, wie z. B. http://www.rechner-photovoltaik.net, rechner-photovoltaik.net, www.rechner-photovoltaik.net
  • Sonstige Anchortexte ohne Themenrelevanz, wie z. B. "Webseite", "hier klicken", "besuchen" usw.
  • Sonstige Anchortexte mit Themenrelevanz und Keyword-Bestandteilen, wie z. B. "Einen Rechner zur Errechnung der Wirtschaftlichkeit Ihrer Photovoltaik-Anlage finden Sie hier" oder "Kostenloser Photovoltaik-Rechner"
  • Keine harten Hauptkeyword-Anchortexte

Hat man erst einmal einen Fahrplan, geht es an die Umsetzung. Und das ist der schwierigste Part.

Woher bekomme ich diese Links?

"Ich weiß nun, was zu tun ist, aber es ist viel zu schwer, solche Links zu erhalten, ohne einige grüne Scheine auf den Tisch zu legen."

So oder so ähnlich könntest Du Dich nun anhören. Bei Byron war es ähnlich.

Im Grunde gibt es viele Möglichkeiten. Wenn wir jedoch einmal die kreativen und contentlastigen Dinge aufgrund mangelnder Substanz des Themas und des dahinterstehenden Business außen vor lassen, bleiben nicht mehr viele Möglichkeiten übrig. Und wenn erschwerend hinzukommt, dass das Budget für den Backlinkaufbau minimal bis gar nicht vorhanden ist, dann sehen unsere Möglichkeiten noch geringer aus. Aber nichts ist unmöglich. Folgende Ratschläge habe ich Byron gegeben, die er nun versucht umzusetzen:

  • Webkataloge
    Ja, versuche, die vorhandenen und guten Webkataloge, die indexiert sind und PR haben, mitzunehmen. Es gibt zwar nicht mehr viele und man muss hier genau schauen, aber eine Handvoll Backlinks mit etwas Power kann man hier einfach und sehr leicht mitnehmen.
  • Foren
    Registriere Dich in den themenrelevanten Foren, erstelle ein Profil, hilf anderen Menschen, beantworte Fragen, und wenn sich eine Möglichkeit auftut, dann verlinke Deinen Content, der dazu passt. Achte darauf, dass Du Foren auswählst, in denen das prinzipiell möglich ist.
  • Gutefrage-/Hilfeseiten
    Nein, sie sind noch nicht tot. Auch von diesen Seiten bekommst Du Links. 80 % der Links sind No-Follow-Links, doch sie bringen eine Menge Traffic und sehen dazu bei Byrons Linkprofil gut aus. Die Alternative wäre ein Wikipedia-Link. Der ist aber für diese Nische sicher aufwändiger zu erhalten als ein Gutefrage-Link. Auch hier gilt das Motto: Erst guten Content posten, Fragen beantworten und dann auch auf Deine Seite verlinken.
  • Gastartikel
    Oh. Stimmt. Da gab es ja was. Gastartikel. Es gibt viele Blogs, und Blogbetreiber sind durchaus bereit, auch einmal einen Gastartikel zu veröffentlichen. Suche Dir Blogs aus, die natürlich sind und Rankings haben. Nicht solche Blogs, die nur für den Artikeltausch/Linkverkauf erstellt wurden. Achte auf die Art der Ansprache.
  • Gästebücher
    Tot? Stimmt nicht! Suche Gästebücher zu themenähnlichen Dingen heraus, prüfe, ob die Links dort Do-Follow-Links sind, schau Dir an, was der Webseitenbetreiber macht, und hinterlasse dann einen lieben Kommentar. Gut sind Gästebücher, die Dich mit Bildern verlinken (einem Website-Icon), weil es sehr "natürlich" ist und in dieses Linkprofil gut passt, weil es bislang keine Bildlinks gibt.

Wie Du merkst – ich erfinde das Rad nicht neu. Doch jede Möglichkeit ist mit Arbeit verbunden. Arbeit, die sich die wenigsten machen wollen. Jeder will schnelle Ergebnisse und gute Rankings, doch das geht nicht ohne Aufwand.

Alternative Möglichkeiten habe ich einmal hier vorgestellt. Es gibt sicherlich einige mehr, doch die von mir vorgestellten funktioneren derzeit. Wer jedoch eine größere Seite aufbaut, gekoppelt an ein eigenes Business, der sollte andere Kaliber benutzen! (Dazu ein ander Mal mehr!)

Wie geht es mit der Nischenseite von Byron weiter?

Byron versucht nun als Erstes, das Backlinkprofil wieder auf Vordermann zu bringen, und setzt die oben genannten Punkte um. Innerhalb einiger Wochen wird man sehen können, wie gut er vorangekommen ist und was für Auswirkungen dies bereits auf sein Ranking hatte.

Heute, also gut 3 Wochen nach dem Beginn (okay, es lagen Weihnachten und Silvester dazwischen und Byron hatte nicht so viel Zeit), ist die Seite zumindest wieder in den Top 20, nämlich auf Rang 19. Kein großer Sprung, aber ein kleiner Schritt in die richtige Richtung.

Es muss aber auf jeden Fall noch mehr kommen.

Sobald es hierzu ein Update gibt, werde ich einen Folge-Artikel schreiben. Ziel ist ein Top-10-Ranking. Sobald das Backlinkprofil wieder halbwegs "normal" aussieht, kann man sich an die Onpage-Optimierungen machen, die ich dann eventuell in dem folgenden Artikel erkläre.

Hast Du Fragen zur Nischenseite von Byron? Verbesserungsvorschläge? Oder bist Du in einer ähnlichen Nische unterwegs und kannst einen Gastartikelplatz anbieten? Dann nutze bitte die Kommentarfunktion.

Für Deinen Erfolg im Internet

Sebastian

Hast Du etwas gelernt?
Lerne
und
Teile
Kostenlose Benachrichtigung

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

  • http://Www.emotion-im-Web.de Dimitri

    Stark. Sehr motivierend wieder zu lesen, das was man macht, doch richtig ist und funktioniert.

    Eine Frage hätte ich aber: vorher hast du Motivation genommen, diese Seite so lange zu betreiben, wo sie doch ein sehr kleineren Betrg abwirft? Schließlich geht es jetzt über 3 Jahre. Viele würden, glaube ich schon längst aufgeben, mich einschließlich!

    Sebastian: ein wirklich toller Artikel. Deine Publikum kennst du richtig gut. Warst du auch einer von innen?

    • http://www.bonek.de Sebastian Czypionka

      Danke Dir für Dein Feedback Dimitri. Ich denke, dass ich weiß, wer meine Zielgruppe ist. Es ist jedoch auch so, dass mittlerweile die Zielgruppe nicht mehr so klar eingegrenzt ist. Mit einem Artikel werde ich nie alle Leser abholen können, das ist mir aber bewusst und auch okay so. Ja, auch ich habe ja selbst Backlinkaufbau betrieben, von daher weiß ich wie es ist und ich hatte sehr viele Kooperationen, wo genau diese Probleme auch aufgetaucht sind, deshalb weiß ich, wovon ich rede ;-)

    • http://www.dealcroco.com DealCroco

      Da muss ich mich Dimitri nur anschließen. Ein wirklich klasse und umfangreicher Artikel. Liebe Grüße

  • http://www.eine-million-verdienen.de Danosch

    Wow, dass war echt aufschlussreich. Auch wenn du, wie du sagst, dass Rad nicht neu erfunden hast, kann man hier doch viel lernen.

    Ich hatte mich eigentlich erst geärgert, dass ich nicht den Zuschlag für die Analyse bekommen habe, aber die Quintessenz, also das die Motivation am Ball zu bleiben entscheidend ist, hat mir auch so schon geholfen.

    Vielen Dank an dich und Byron für diesen Motivationsboost!

    • http://www.bonek.de Sebastian Czypionka

      Klasse, wenn wir Dir dadurch weiterhelfen können. Noch spannender wird es, wenn wir bald die Ergebnisse haben und dann auch wieder die Top-10-Rankings. Das dürfte noch zu mehr Motivation führen ;-)

      • https://plus.google.com/u/0/+ByronJochims Byron

        n’Abend, für alle hier noch mal der Hinweis, dass dies meine aller erste Seite mit dem Ziel Geld zu verdienen war. Entsprechend war es mehr oder weniger meine Spielwiese, die Konkurrenzanalyse ggf. etwas optimistisch (wobei die Konkurrenz zum Start der Seite natürlich auch noch deutlich schwächer war als heute).

        Außerdem war es mal ein Blog mit mehreren Seiten, nachdem sie abgestürzt ist und ich nicht genügend Zeit/Motivation hatte viel Aufwand zu betreiben habe ich sie zur Landing Page umgebaut um mal zu schauen was passiert (praktisch nix :D ).

        Ich bin daher auch sehr gespannt wie es weiter geht, vielen Dank an Sebastian für die Unterstützung.

  • http://www.kaminofen-speicherofen.de Frank Hamm

    Wie immer ein sehr interessanter Berichte, mit vielen Anregungen, die auch ich leider bisher nicht wirklich durchgezogen habe. Aber ich gelobe Besserung.

    Danke

  • Stanley

    Schade, da hab ich ja mit meinem kleinen Nischenprojekt echt ne gute Aktion verpasst! Naja beim nächsten Mal, ich werd mal schauen was ich hier mitnehmen kann! :)

  • http://seocouch.de/ SEOCouch – Heiko

    Hallo Sebastian,

    interessante Analyse. Allerdings würde ich für die Beurteilung des Ist-Zustandes auch ein wenig mehr auf die Konkurrenz eingehen, die nicht unbeteiligt am Rückgang des Traffics bei diesem Projekt ist. Denn viele von den Seiten der Konkurrenz die zum primären Keyword ranken, sind jünger als die von dir ausgewählte Domain. Und einige von denen besitzen wesentlich weniger Backlinks und sind wie photovoltaiksolarstrom.de dennoch in den TOP-5. Ein Blick in die Struktur dieses Projektes bspw. zeigt, dass der Betreiber dieser Seite mit einem Lexikon zu Fachbegriffen der Domain, auf Basis zahlreicher sekundärer Keywords, eine hohe Aussagekraft zum primären Keyword verschafft. Den Mehrwert den Nutzer auf dieser Seite erhalten, die erst 2013 live ging, steht auf einem ganz anderen Niveau als die von dir ausgewählte Domain, die lediglich auf einer relevanten Seite basiert. Meine Meinung ist, dass diese Domain auch mit einem besseren Linkprofil und einer effektiveren conversion-optimierten Umsetzung (performance- & ux-optimiert), es schwer haben wird.

    Bin gespannt wie es mit dem Projekt weiter geht und daher auch von meiner Seite aus, viel Erfolg für den Seitenbetreiber!

    • http://www.bonek.de Sebastian Czypionka

      Hallo Heiko,

      schön Dich hier zu sehen. Vielen Dank für deinen wertvollen Beitrag und Input. In einer späteren Analyse wollte ich auf die Landingpage/Content-Verbesserung eingehen. Meiner Annahme nach war das Säubern des Backlinkprofils der schnellste und “einfachste” Schritt. Sobald Zeit und Energie da ist, müssen natürlich auch noch weitere Sachen verbessert werden, das ist klar.

      Der Beitrag dient als “Einstieg” in die Analyse und soll den Leser nicht überfordern. Ein Vergleich der Backlinkstruktur der Mitbewerber oder aber auch der Ansatz des zum Primärkeyword semantischen Contents zur Signalisierung der Themenrelevanz würde den Rahmen eines Beitrags bei mir auf dem Blog sprengen. Das sollte halt keine reine SEO-Analyse im üblichen Sinne sein ;-)

      Nochmals danke – wir werden sehen, wie sich die Domain weiterhin in den Serps entwickelt.

      Sebastian

      • http://seocouch.de/ SEOCouch – Heiko

        Hallo Sebastian,

        auf den ersten Blick sehe ich das Backlinkprofil, genau wie du, als einen der Quick-Wins für diese Nischenseite an. Daher sind meine Anmerkungen auch lediglich als Anregungen zu verstehen, weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass der Impact von Quick-Wins oftmals nicht auf dem Niveau sind, wie die etwas aufwändigeren Arbeiten ;o)

  • http://www.myfunkywedding.com capitan

    moin,
    tolle analyse. dann hab ich am wochenende ja einiges zu tun um meine seite wieder nach vorne zu schieben.
    das wird nicht einfach aber nun weiß ich wenigstens wo die reise hingehen soll.

    danke!

  • Ben Pusch

    Sehr schöner Artikel :)
    Ich hab es leider verpasst meine Nischenseite anzumelden…
    Macht circa 300 im Monat bräuchte aber noch Verbesserungsvorschläge, darf ich dir diesbezüglich eine Mail schicken?
    LG ben

  • http://www.richtigabnehmen-blog.de/kalorienarme-gerichte/ Verena Röhrl

    Hallo Sebastian,
    toller Artikel mit genauer Vorgehensanleitung.

    Ich habe meine Seite mit einem kostenlosen Tool geprüft: http://www.majesticseo.com/reports/site-explorer/anchor-text?folder=&q=www.richtigabnehmen-blog.de&oq=www.richtigabnehmen-blog.de&IndexDataSource=F

    Meine Ankertexte schauen so aus:
    verena  51%
    verena röhrl  27%
    Empty Anchor Text 8%
    http://www.richtigabnehmen-blog.de  7%
    richtig abnehmen mit verena röhrl  3%
    site preview  3%
    richtig abnehmen mit verena  1%

    Ich habe das Keywort auf fast nie im Ankertext.

    Daher würde ich einige Artikel in Artikelverzeichnissen schreiben, hier kann man den Ankertext frei setzen. Foren und Webkataloge habe ich schon einige gemacht.

    VG, Verena

  • http://www.anzeigenspezialist.de DUKE

    Mal wieder ein wunderbarer Artikel von Dir, dank großer Offenheit und Deiner Fähigkeit die Dinge wirklich zielführend und lösungsorientiert zu analysieren. Bin gespannt auf die Fortsetzung und die sicher eintretenden Erfolgen.

  • http://www.feuerschale-kaufen24.de Feuerschalen Florian

    Hallo Sebastian,

    da du gerade von Linkmix sprichst, nutze ich doch direkt mal deine Kommentare um ein paar andere Anchor-Texte zu bekommen :P.

    Aber mal zur Seite. Also die Konkurrenz ist natürlich wirklich extrem hart. Es handelt sich hier zwar um eine Nische, aber der Aufwand den Byron betreiben muss, kommt einer Nische nicht mehr gleich. Für mich muss eine Nischenseite demnach in 1ner Woche projektiert werden können. In der anderen Woche erfolg ein ganz minimaler Backlinkaufbau (wirklich minimal, vllt ein dutzend Links).

    Denn wenn man wirklich die richtige Nische gewählt hat, wie ich es an einigen meiner Seiten sehen kann, dann brauch man nahezu keine Backlinks.

    Das ist meine Erfahrung.

    Viele Grüße und viel Erfolg Byron
    Florian

    PS: Sebastian, dein Submit Button hier unten wird bei mir irgendwie nicht ganz richtig dargestellt.

  • http://www.businesstext.de Detlef Krause

    Hallo, Herr Czypionka,

    spannender Beitrag. Was mich nur ein wenig stutzig macht: Lohnt sich der ganze Aufwand gegenüber dem finanziellen Ertrag, der im best case zu erwarten ist? Ich meine, 572,81 Euro (in 2012) geteilt durch investierte Zeit und Mühen, das dürfte zu einem Stundenlohn führen, der einem die Tränen in die Augen treibt.

    Okay, das Ziel ist natürlich die Zahlen ordentlich nach oben zu bringen. Aber auch dann dürfte die finanzielle Luft immer noch dünn sein.

    Wäre es nicht besser, statt Affiliate-Provisionen zu verdienen, ein eigenes Produkt auf den Markt zu bringen? Photovoltaik scheint ja ein gesuchtes Thema zu sein. Wäre da ein professioneller Ratgeber (E-Book, Videokurs etc.) nicht ein deutlich lohnenderer Weg?

    Viele Grüße vom Texterschreibtisch
    Detlef Krause

    • http://www.bonek.de Sebastian Czypionka

      Hallo Herr Krause,

      vielen Dank für Ihren Kommentar. Wie sieht ihrer Meinung nach das Umsatzpotential für dieses Keyword aus?

      Viele Grüße,

      Sebastian

      • http://www.businesstext.de Detlef Krause

        Hallo Herr Czypionka,

        ich habe meine Gedanken und Ideen dazu nebst Musterrechnung einmal hier zusammengefasst:

        http://www.businesstext.de/einnahme-rankingreport/

        Viele Grüße vom Texterschreibtisch

        Detlef Krause

        • http://www.bonek.de Sebastian Czypionka

          Hallo Herr Krause,

          vielen Dank für Ihre Zeit, Gedanken und das Zusammenfassen Ihrer Idee.

          Ich sehe das ganze etwas anders und versuche es Ihnen hier zu erklären:

          Gehen wir mal vom Ist-Zustand aus dem Jahr 2012 aus:

          Laut Google Analytics gab es etwa 1500 Besucher im Jahr 2012 für “photovoltaik Rechner” auf der Webseite, mit denen ein Umsatz von 572,81 Euro erreicht wurde. (Damals war “not provided” noch nicht so stark vertreten ;-))

          Wie hoch ist der Wert pro Besucher?

          570 / 1500 = 0,38 Euro

          Wie viele Besucher könnten wir bei einem Nr.1 Ranking für dieses Keyword alleine erhalten?

          Die Suchanfragen liegen bei 5400 exakten Suchanfragen pro Monat. Gehen wir von 50% aus, die danach auch bei uns landen. Manchmal sind es weniger, manchmal mehr. Das liegt an vielen Faktoren, aber mit 50% kann man hier rechnen. Uns erreichen also monatlich 2700 Besucher alleine über dieses Keyword.

          Wir wissen, dass ein Besucher mindestens 0,38 Euro Wert ist (ohne Optimierung).

          Dadurch hätten wir bei 2700 Besuchern (2700 * 0,38 Euro) einen monatlichen Umsatz von 1026 Euro.

          Und das ohne eine Änderung an der Seite vorzunehmen, ohne den Prozess zu optimieren und wenn man NUR das eine Keyword mit einbezieht. Aus Erfahrung weiß ich, dass noch mehr Keywords hier eine Rolle spielen und spielen werden und man eigentlich von dem doppelten Traffic-Wert ausgehen kann. Sprich, wenn man ein Nr.1 Ranking zu “photovoltaik Rechner” erreicht hat, hat man auch sehr gute Rankings zu anderen verwandten keywords, die in der Summe nochmals soviel Traffic bringen.

          Ebenfalls hat man bei dem Umsatz einen größeren Hebel bei den Provisionen und kann diese nochmals erhöhen, weil man einfach mehr Volumen hat.

          Dann liegen wir hier schon schnell bei über 2000 Euro monatlichen Umsatz.

          Um das zu testen, könnten wir auch einige Hundert Euro Werbebudget ausgeben und eine Adwords-Kampagne auf eine Standalone Landingpage aufsetzen.

          Deine Idee mit dem digitalen Ratgeber ist interessant, ich denke jedoch, dass sie für dieses spezielle Keyword nicht die beste Möglichkeit ist. Warum? Weil der Suchbegriff (Bedarf) speziell nach einem Rechner ist und nicht nach weiteren Informationen, daher werden die Konversionsraten nicht so hoch sein, wie Du angibst und die Absprungraten viel höher, weil der Kunde explizit nach einem Rechner sucht und diesen nicht findet. (Oder wenn er ihn findet, sich dann die anderen Sachen nicht mehr anschaut!)

          Die Idee von Dir ist für die Nische allgemein nicht schlecht, aber halt nicht für diese spezielle Situation und für das Keyword die meiner Meinung nach richtige Strategie.

          Sebastian

          • http://www.businesstext.de Detlef Krause

            Danke, Sebastian, für deinen ergänzenden Input … wieder was dazu gelernt ;-)

            Viele Grüße vom Texterschreibtisch

            Detlef

  • http://www.diwosch.at Manuel

    Hallo Sebastian,

    super Artikel und Einblick in deine professionelle Arbeitsweise – vielen Dank dafür. Anschließend an die Kommentardiskussion zwischen dir und Heiko, wollte ich dir eine Frage stellen. Deine Backlink-Struktur-Analyse ist fundiert und sehr überzeugend. Da gibt es sicherlich nichts zu rütteln. Ich verstehe den Ansatz von Heiko im Content-Sektor aber auch. Du spielst im Beitrag auf die letzten Google-Updates an. Jetzt ist es – zumindest meiner Einschätzung nach – so, dass Google bestrebt ist, immer besser guten Content von schlechtem zu unterscheiden. Und es auch immer besser gelingt (korrigiere mich bitte, wenn ich mich irren sollte). Wäre es unter dieser Vorannahme nicht auch eine nachhaltigere Empfehlung zusätzlich den Content-Part deutlich aufzubessern? Zudem: Ist es nicht so, dass eine Verbesserung des Contents auch gleichzeitig weniger Arbeit im Link-Bereich nötig macht? Gibt es einen Grund, warum du erst die Linkstruktur und nicht zuerst die Informationsarchitektur oder beides gleichzeitig in Angriff nimmst?
    Jetzt sind aus einer Frage doch drei geworden. Ich hoffe, das sprengt den Rahmen einer Kommentar-Antwort für dich nicht, aber mich würden deine Überlegungen diesbezüglich sehr interessieren. Und ich freue mich schon auf das Update und die neuen Daten von Byron nach Umsetzung deiner Tipps.

    LG
    Manuel

  • http://e-book-manager.com/blog Alexander gasser

    Wie immer ein absoluter TOP Artikel Sebastian- danke hierfür.

    Alexander

  • http://www.grundumsatz-berechnen.de Markus

    Danke für diesen tollen Artikel, Sebastian. Er zeigt wieder einmal, dass Nischenseiten keine wirklich passiven Einnahmequellen sind, sondern ständig gepflegt und verbessert werden müssen.

    Ich sehe es ähnlich wie Heiko: Die Linkstruktur dürfte gar nicht das größte Problem sein, sondern eher die Konkurrenz, welche mit wesentlich besseren Inhalten aufwarten kann. Mit einer Ausweitung und Optimierung des Inhalts wird die Seite wahrscheinlich schneller und nachhaltiger in die Top 5 kommen, als allein durch eine bessere Linkstruktur.

    Trotzdem finde ich es sehr hilfreich, dass du hier den kompletten Weg gehst. Ich hätte es aber umgekehrt gemacht – erst onpage, dann offpage optimieren.

    Beste Grüße
    Markus

    • http://www.bonek.de Sebastian Czypionka

      Vielen dank für Deine Meinung, Markus.

      Ich denke, dass man das nicht so einfach sagen kann. Bei einem anderen Projekt habe ich genau das getan. Erst den Inhalt optimiert (ein eigenes Tool programmieren lassen – mehr Content erstellt) und die Backlinkstruktur vernachlässigt. Dort waren 20% Money-Keys als Anchor-Text. Das Ergebnis: Manuelle Penalty von Google.

      Ich denke, dass ein sauberes Linkprofil erst einmal das Wichtigste ist, um nicht negativ aufzufallen!

      Aber jeder macht es, wie er es für richtig hält ;-)

      Grüße,

      Sebastian

      • http://www.patentikus.de Markus

        Danke für deine Einschätzung. Ich bin immer offen für neue Sichtweisen. Habe bisher noch nicht gehört, dass jemand wegen optimierten Inhalten eine Penalty erhalten hat. Aber gut zu wissen. Vielleicht sollte ich dann auch mal neue Wege gehen :-)

        • http://www.bonek.de Sebastian Czypionka

          Die Penalty war wegen der Backlinkstruktur und nicht wegen dem Content ;-)

  • http://martin-rein.com Martin

    Erfahrungen und Dokumentationen halte ich immer noch für positiv, Wenn dann auch noch erwähnt wird, was nicht so gut lief, ist ein guter Lerneffekt dabei.

    LG
    Martin

  • Andi

    Hallo Sebastian, vielen Dank für deine Analyse.

  • http://www.technologiejunkies.de Marco

    Vielen Dank für diesen sehr ausführlichen und informativen Artikel. Leider wird es heutzutage immer schwerer eine geeignete Nische für einen Blog zu finden. Deswegen überrascht es mich immer wieder, wie es Leute gibt, die doch noch eine gefunden haben :D

  • http://www.internet-per-steckdose.de Tommy

    Wieder einmal ein sehr guter Artikel. Bei den Links könnte man noch Social Bookmarks hinzufügen, ansonsten teile ich deine Ansicht über die Linkquellen. Finde es vor allem gut, dass du Webkataloge nicht komplett verteufelst (wie es viele andere Webmaster tun).

  • http://www.feuerschale-test.de Feuerschalen Ratgeber

    Hey Sebastian,

    da die Konkurrenz hier schon harte Anker setzt, will ich dem natürlich in nichts nachstehen ;) Wenn das zu hart ist, setzt den Anker einfach auf “Constantine”!

    Klar sollte jedem sein: Quickwin sind die Backlinks. Nachhaltig wirds dann wenn der Content auch angehoben wird, zumindest langfristig. Das Beispiel mit dem Lexikon von Heiko ist natürlich eine Wucht! Das schöne ist, man kann es eventuell nachbilden, warum auch nicht? Einfach Stück für Stück. Langfristige Arbeiten an einer Website mag google nach meiner Erfahrung schon.

    Darüber hinaus kenne ich massenhaft Beispiele von “Thin-Landingpages”, die vorne ranken zum Hauptkey. Liegt in den Fällen aber oft an der Konkurrenz und genau das ist der entscheidende Punkt! Die Qualität der Top 10 spielt eine entscheidende Rolle beim Abwägen des Potential einer “einfachen” Landingpage.

    Ich werde Byron, da ich ihn kenne, dann ab nun immer ein wenig “pieken”, damit wir hier eventuell in ein paar Monaten, eine positive Entwicklung sehen.

    Grüße

    Constantine

  • http://sprungkraftprogramme.wordpress.com Marc

    Danke für diesen hilfreichen Artikel! An solchen echten Beispielen kann man immer eine Menge für sich selbst mitnehmen. Vor allem das mit den Linktexten ist einleuchtend, war mir so aber nicht ganz klar. Das werde ich in Zukunft für meine Seiten auf jedem Fall auch mehr beachten.
    Ich denke aber auch, dass in diesem Beispiel die Konkurrenz einfach zu groß ist, um vorne mitzuspielen. Wenn man aber schon viel Zeit und Arbeit in ein Projekt gesteckt hat, lohnt es sich meiner Meinung nach trotzdem, Fehler auszumerzen und ein wenig zu optimieren.

  • http://www.geld-leihen-von-privat.com/ Michael

    Vielen Dank für deinen Artikel und auch an Byron der mit gemacht, Durch die Beispielseite konnte man alles viel besser verstehen und nimmt einige gute Ansätze mit.

  • http://www.mlm18.de Matthias

    Hey Sebastian,

    wie immer ein super interessanter Beitrag von Dir mit echtem “Mehrwert”! Sowas gibt es hier leider in Deutschland noch viel zu wenig/selten (im Vergleich zu bspw. den USA).

    Bei Dir lohnt es sich auch echt im Newsletter zu sein! (o:

    Dir ein schönes Wochenende!

    Liebe Grüße aus Schwerin

    Matthias

  • Tom

    Hallo Sebastian!

    Du schreibst “Schlechte Links entfernen, z. B. nicht themenrelevante Backlinks aus Blogkommentaren, die zusätzlich No-Follow-Links sind.”

    Wie macht man das? Einen einmal geschriebenen und veröffentlichten Blogkommentar kann man weder bearbeiten noch entfernen. Man könnte höchstens den Websitebetreiber anschreiben und hoffen, dass er sich die Mühe macht.
    Oder geht das auch anders?

    Gruß

    Tom

    • http://www.bonek.de Sebastian Czypionka

      Hallo Tom – ja, es ist so, wie Du vermutet hast. Einfach mal ne nette Mail an den Blog-Betreiber schicken ;-)

  • Marcel

    Hallo Sebastian,

    ist wirklich eine super interessante Seite von dir! Auch dieser Beitrag hat mir wieder interessante Einblicke geliefert. Ich war bisher immer nur stiller Mitleser, aber habe nun vor ein paar Tagen bei all inkl. meinen eigenen Webspace gemietet. Danke für die Empfehlung! Habe natürlich deine Partner ID beim Abschluss angegeben, weil man wirklich merkt, dass du mit Leidenschaft bei der Sache bist. Werde deine Beiträge aufjedenfall weiterhin verfolgen!

    Gruß
    Marcel

    • http://www.bonek.de Sebastian Czypionka

      Hallo Marcel. Vielen Dank für Dein Feedback und Deine Bestellug über meinen Aff-Link. Dir weiterhin alles Gute und viel Erfolg. Sebastian

  • http://jutta-brings-coaching.de/ Jutta Brings Coaching

    Leider kann ich mit den ganzen Fachbegriffen nicht viel anfangen, da ich nicht aus diesem Bereich bin. Meine Seite habe ich 2009 programmieren lassen und seitdem nichts gemacht. Besucher? Ja, hin und wieder ein verwirrter Klick, der sich schnell wieder verabschiedet hat. Und seit dem ich deinen Rat (ich lese hier gerne weil du die Dinge einfach und leicht verständlich beschreibst) befolge und mich um Links von anderen Webseiten kümmere, geht es voran. Meine Besucherzahlen steigen kontinuierlich und langsam wird es Zeit, meine Inhalte (Content?) aufzubessern. Schließlich will ich einen zufälligen Besucher zu einem glücklichen Leser machen. Ich kann mir gut vorstellen, dass Byron vielleicht einen ganz ähnlichen Ansatz verfolgen könnte, um mehr Leser zu erreichen, die gerne wiederkommen.

  • http://www.hausfinanzierung-rechner24.de Michel

    Habe schon lange auf den neuen Newsletter von dir gewartet. Und das warten hat sich wieder gelohnt. Und richtig guter Artikel mit vielen guten Tipps für das tägliche Geschäft. Vielen Dank für die Arbeit.

  • http://finanzielle-freiheit-dividende-blog.de/ Markos

    Ein wunderbarer Artikel zum Thema Nischenwebseite voranbringen und Analyse der Backlinkstruktur. Ich fand es auch sehr interessant zu sehen wie mein Projekt zum Thema Finanzielle Freiheit am Anfang auf Seite 19 bei Google gerankt hat und durch den Backlinkaufbau und weitere Massnahmen dann nach Monaten auf Platz 1 bei Google gelistet wird. Es ist auf jedenfall möglich, wenn man hart an seinem Projekt arbeitet.

  • http://www.selbststaendigkeit-projekt.de Markus

    Ein sehr guter Artikel. Ich habe ebenfalls eine Nischenseite erstellt und ranke mit dem Keyword schon auf Seite 2. Mit diesen guten Tipps werde Ich wieder motivierter dran arbeiten. Danke

  • http://kleingarten-neueinsteiger.info Gerhard

    Das war wieder ein sehr interessanter Artikel. Konnte mir einige Anstöße mitnehmen. Ich habe mal hier einen Link über eine aktuelle Auflistung kostenloser Webverzeichnisse. Vielleicht hilft er auch weiter.
    http://www.petra-haasmann.info/aktuelle-kostenlose-webverzeichnisse/

    LG Gerhard

  • http://www.selbstaendiges-beweisverfahren.de Mike

    Laut den neusten Standards von Experten http://www.selbstaendig-im-netz.de/2014/01/21/suchmaschinen/online-marketing-seo-5-experten-prognosen-fuer-2014/ wird sich der unnatürliche Linkaufbau eher nicht mehr lohnen. Es wird wert auf guten Content gelegt. Was haltet Ihr davon? Stellt Ihr eure Linkaufbaumethoden in Zukunft um?

    Markus von
    http://www.selbststaendigkeit-projekt.de

  • http://www.social-media-tipps.net Toni Blaettler

    Sehr interessanter und aufschlussreicher Bericht. Motiviert auch dran zu bleiben und die Arbeit auf sich zu nehmen.

  • http://www.pulsuhr.me Pulsuhr – Tom

    super Bericht, wie immer. Vielen Dank.
    Ich denke, Linkaufbau wird sich immer irgendwie auszahlen, wenn man es nicht übertreibt und die Linkarten und Texte variiert.
    Gruß Tom

  • http://www.kreditvergleich-1a.de/ David Mehren

    Wieder einmal ein sehr guter Artikel. Mal sehen wie sich diese Seite noch entwickeln wird.

    Gruß David

  • http://www.foxia.de Daniel

    Hi Sebastian,

    danke für den ausführlichen Artikel, auch ich konnte daraus das ein oder andere mitnehmen. Verstehe ich dich richtig, dass NoFollow Kommentar Links mit dem eigenen Namen nicht von Vorteil sind?

    Viele Grüße Daniel

  • http://www.boxsack-kaufen.net Thomas | Boxsack-kaufen.net

    Hallo Sebastian,
    können deiner Meinung nach Links wirklich so schlimm sein, dass sie abgebaut werden müssen ?
    Hab selber mehrere Webkataloge, wo die Leute mir tagtäglich die Ohren vollheulen, wie wichtig es doch ist, dass ich Links entferne.

    @Byron
    gibt es denn schon Verbesserungen ?
    wie genau bist du vorgegangen ? (linkabbau ?)
    LG Thomas

    • http://www.bonek.de Sebastian Czypionka

      Es kommt auf das Verhätlnis an und wie das Linkprofil im Gesamten aussieht. Bei Byron war es meiner Meinung nach sinnvoll.

      Und soviele Links hat er nun auch nicht abgebaut. Er hat die Webmaster einfach angeschrieben und gefragt, ob sie den Link nicht entfernen können.

      Im großen Stile würde ich das jedoch nicht empfehlen, außer es sind wirklich sehr spammy Links!

  • http://www.widerrufsformular-muster.com Stanley | Widerrufsformular-muster.com

    Hallo Sebastian,

    vielen Dank für den ausführlichen Artikel! Ich werd die Linktipps bei meinem neuen Projekt gleich berücksichtigen!

    Stanley

  • http://www.flixa.de Dominik

    Wow, ich liebe solche Artikel mit konkreten, realen Beispielen! Da kann man mehr von lernen, als mit fiktiven Beispielen. Und auch die Diskussion hier in den Kommentaren bietet ordentlich Mehrwert!

  • http://clickts.de/social-media-optimierung/ Stephan

    Echt stark geschrieben, viele Fakts sind dabei. Die Verteilung Follow und Nofollow ist sicherlich nicht gut und muss angepasst werden :-)

    Ich freu mich wenns weitergeht, du schreibst Mehrwert-Content..!

  • http://www.zierleisten-profi.de Zierleisten für Ihre Traktoren

    Mal wieder ein sehr interessanter Artikel den du hier geschrieben hast. Werde die Tipps mit der Verlinkung auch gleich mal in die Tat umsetzen (wie man hier sieht ;))

    Gibt es eigentlich irgendwo gute, aktuelle Listen mit Seiten, von denen man Backlinks bekommt, und wo man (im besten Fall) auch noch den Linktext selber wählen kann?

    Grüße
    Bastian

  • http://www.detektiv-werden.info/detektei-berlin/ Detekteien in Berlin finden

    Ich schließe mich meine Vorrednern an. Dieser Artikel ist echt mal wieder etwas sehr gelungenenes. Ich finde es ausgezeichnet, dass Du Deine Analyse an einem konkreten Beispiel durchführst. Die graue Theorie ist ja eigentlich hinlänglich bekannt. Den problematischen Linkaufbau kann ich leider auch auf eines meiner Projekte beziehen. Zu Beginn ist man noch sehr vorsichtig und später denkt man dann, dass man der Seite etwas gutes tut, wenn man unvorsichtig neu verlinkt. Nach einer gewissen Zeit sacken dann die Rankings ab und man fragt sich, woher das wohl kommt? Schließlich hat man doch immer fleißig Linkaufbau betrieben…

  • http://www.leitbetriebe.at/leitbetriebe/?mode=detail&id=8cecc36e-8d41-11f6-23a9-4f94397768a3#wrap-content webconomy

    Ich finde Aufbau und Abhandlung des Artikels wirklich sehr gut. Kann man wieder ein wenig davon lernen. Bin ja mal gespannt wie sich die Seite weiterentwickelt.
    MfG

  • http://kopfhoerer-tests.com nadine

    gute analyse. da hab ich ja einiges zu tun…..

  • http://www.reisedeal.net Bernd / Urlaubsdeals

    Super Seite und super tipps gerade für Anfänger wie mich. Schaue in Zukunft öfter hier vorbei und Hoffe noch ein paar gute Tipps abzugreifen.

  • http://arturjauk.com Artur Jauk

    Gute Analyse. Jetzt habe ich auch was gelernt anhand eines Beispiels. Bitte mehr davon.

  • http://www.hochbeet-kaufen.eu Martin

    Danke für den Artikel der mitten aus dem geschehen ist. So Artikel finde ich immer sehr gut zum lernen und Fehler vermeiden

  • http://www.schmidtmedien.com/ Mario Schmidt

    Es gibt viele Optionen, um die Filme und Videos über das Internet zu fördern. Internet-Marketing ist am besten Weg, um Werbung in der ganzen Welt.

  • http://jecoba.com/ Jens Christoph Barth

    Ein sehr guter und informativer Artikel. Vielen Dank dafür!

    Ja, das Ranking verbessern ist ein sehr schwieriges Element, besonders über Backlinkaufbau und bei neuen Webseiten. Die ständig sich verändernden Google-Algorithmen sind auch ein Grund, hier wirklich entsprechend vorsichtig ranzugehen und lieber den Wert auf guten Content zu legen. Die Massenverlinkungen sind out und inzwischen wurden schon SEO-Firmen abgestraft, die sich an dem unnatürlichen Backlinkaufbau beteiligt haben.

  • http://selbststaendigkeit-projekt.de/privatkredite-fuer-selbststaendige/ Markus

    Ein echt super Artikel der einen weiter bringt. Gerade mit meiner Nischenseite habe Ich irgendwann auch mal aufgegeben, da Ich einfach wenig Zeit hatte und lieber an meinem Blog weitergearbeitet habe. Ich mache es jetzt aber mit meinem Blog so, dass ich mich sehr wenig mit SEO beschäftige und versuche nur gute Inhalte zu schreiben. Aber das sieht jeder anders.

    • http://www.yvonne-paris.de/ Sarah Cream

      @Markus: Inhalte sind doch das A & O des SEO’s ;)
      Immer schön onpage und Content optimieren, dann gehts vorran. Machst du genau richtig!
      Das bringt mehr als man denkt…
      Der Artikel ist echt Grandios :) Weiter so!

  • http://www.hantelbank.me Thomas | Hantelbank.me

    Also mich würde interessieren, wie sich die Site von Byron zwischenzeitlich verändert hat.
    Ansonsten wie immer ein toller Artikel, Danke.

  • http://www.autohaus-wilmersdorf.de Reiner

    Wichtig ist für die Leute die wenig Ahnung von SEO haben aber selbst etwas machen wollen, viel Content einzubringen.

  • http://linksquad.de/ Dani Schenker (Linksquad)

    Hallo Sebastian,
    Tolle Analyse und die Kommentare geben gleich noch mal eine Tonne an Input. Sehr schön :)

    Eine Sache jedoch noch… Du Schreibst “Ouuuch! Es sind mehr No-Follow-Links als Do-Follow-Links enthalten.”
    Wenn dies ein so grosses Problem ist, müsste man aber beim zusätzlichen Linkaufbau auch darauf eingehen. Denn Webkataloge, Foren und GuteFrage sind ja dann auch wieder nofollow. Und man kann ja auch nicht 3 Gastartikel schreiben, für jeden Forenlink, den man macht ;-)

  • http://www.welches-creatin.de Markus

    Hallo Sebastian,

    toller Artikel. Habe vor ca. 2 Wochen damit angefangen Nischenseiten zu bauen und merkte dass ich das ganze doch etwas unterschätzt hatte.
    Die Ideen für Backlinks kommen daher gerade recht, denn das ist wohl mein Hauptproblem zur Zeit.

    Bin sehr gespannt auf eure Resultate bei diesem Projekt!

  • http://www.monatliche-dividende.de René | Monatliche Dividende

    Hallo Sebastian,

    wie immer ein Top Artikel zur Thematik Traffic erstellen sowie Webseiten-Analyse. Da ich deine Webseite ja schon seit einigen Jahren kenne, bin ich immer wieder erstaunt, wie du es schaffst diesen Content immer auf hohem. Niveau zu halten.

    Auch heute nimmt man immer noch einen hohen Lerneffekt beim Lesen Deiner Artikel mit und kann vieles für seine eigenen Webseiten umsetzen.
    Auf diesem Weg also noch einmal herzlichen Dank, es ist immer eine Freude Deine Artikel ihr zu lesen.

    Gruß Rene

  • http://www.wohnberechtigungsschein-rechner.net Jens

    Echt super dein Artikel hat mir gleich wieder zu nachdenken gebracht

  • http://www.transervstore.de Klaus

    Auch von mir ein Danke. Dieser Artikel hat mich wieder einmal auf neue Ideen gebracht. Ich hoffe ihr macht weiter so.

  • http://www.gartenbank24.eu Florian

    Hallo Sebastian,

    wie schaut es mit der Seite aus? Gibt es schon Neuigkeiten?

    Grüße Florian

  • http://www.redmarketing.de Redmarketing

    Wow, sehr interessanter Beitrag, der wieder einmal zeigt, wie wichtig SEO heutzutage ist und was man alles erreichen kann. Habe vorhin die Seite mal mit dem Hauptkeyword bei Google gesucht und herausgefunden, dass sie bisher leider immer noch auf Seite 2 liegt.
    Trotzdem schon ein großer Fortschritt.

    http://online-marketing.redmarketing.de/

  • http://www.schmuck-fantasie.de/ Sabrina

    Hallo,

    ich weiß ja nicht ob es frech ist wenn ich frage ob du meine auch mal anschauen könntest. Es handelt sich da um eine sehr spezielle Nische und besonders viel wird die Seite um die Weihnachtszeit. Es wäre echt toll wenn du deine Zeit mal nimmt und durchleuchtest meine Seite. Ich möchte gern was lernen.

  • http://www.imamix.de/ Tom

    besten Dank, für den ausführlichen Beitrag, selbst ich konnte daraus einige Tipps mitnehmen.

  • http://www.klappbett24.de Florian

    Wir……. wolln…… ein…..

    Update sehn :) Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen.

  • Pingback: Statusupdate Nischenseiten eines Lesers und warum 97% beim Backlinkaufbau scheitern

  • http://www.krafttraining-zu-hause.eu powertrip

    Wie immer Klartext und völlig nachvollziehbare Tipps. Andere Blogs verharren gerne in einer “man könnte/sollte”- sowie “einerseits/andererseits” Schreibe, Du bietest Richtungen an und sagt auch, wenn das Aufwand bedeutet. Danke.