11 Dinge, die Du sofort tun kannst, um Dein Online Business oder Deinen Blog zu verbessern

11-dinge-verbessern-blogKennst Du Plateaus?

Jene Situationen, in denen Du auf der Stelle trittst und verzweifelst und nicht weißt, was Du noch alles machen kannst, um mehr Besucher, mehr Verkäufe oder mehr Anmeldungen zu bekommen?

Solche Momente muss man "überdauern". Um sie jedoch nicht nur zu überdauern, sondern aus ihnen noch stärker hervorzugehen, gebe ich Dir hier 11 Tipps, die Du auf Deiner Internetseite SOFORT umsetzen kannst und die Dich nach vorne katapultieren werden. 🙂

Wenn Du auch nur einen dieser Tipps anwendest, habe ich mein Ziel erreicht und Dir damit geholfen und Dich nach vorne gebracht – tu mir also den Gefallen und setze mindestens einen dieser 11 Punkte sofort um. 😉

1. Ziele setzen/erneuern

Ziele und ein Fokus sind das A & O. Oft stelle ich jedoch fest, dass im Hinblick auf Blogs oder Internetseiten konkrete Ziele fehlen. Um Deinem Verstand die Richtung vorzugeben, musst Du Dir Ziele setzen und diese immer im Blick behalten.

Erstelle also die wichtigsten Ziele für Deine Seite. Ich selbst habe z. B. Ziele, die sich auf folgende Aspekte beziehen:

  • Anzahl der Besucher pro Tag
  • Anzahl der Facebook Fans
  • Anzahl der E-Mail-Abonnenten
  • Alexa Rank

Wenn ich ein Produkt verkaufen würde, hätte ich Ziele wie:

  • Steigerung der Verkaufsmenge
  • Optimierung der Conversion
  • Minderung der Storno-Quote

Dabei musst Du beachten, dass Du Ziele nicht zu weit in die Zukunft setzt, oder wenn Du es tust, dann auch Teilziele hast, die Du ständig erreichen kannst.

Ich habe z. B. ein Jahresziel und Monatsziele, die vor mir auf meinem großen Flipchart stehen. Jeden Tag sehe ich meine Ziele und meinen aktuellen Stand, und wenn es irgendwo eine Diskrepanz gibt, denkt mein Kopf nach, wie ich diese Diskrepanz am besten lösen könnte. Ich habe das Gefühl, dass das intuitiv passiert, aber es funktioniert. 🙂

2. Zeige Deine USP

Wird dem Besucher Deiner Internetseite, Deines Blogs oder Deines Shops auf den ersten Blick klar, was Dich von der Konkurrenz unterscheidet?

Stelle also Deine Unique Selling Proposition (USP) in den Vordergrund, z. B. in Deinem Slogan oder als Bemerkung in der Sidebar oder im Header.

Wenn Du Deinem Kunden auf den ersten Blick vermitteln kannst, was Dich einmalig und einzigartig macht, wird er sich schneller mit Dir verbinden können, insbesondere wenn es das ist, was ihm an Deinen Konkurrenten z. B. fehlt. 

Solltest Du noch keine USP haben oder noch nicht wissen, wie sie lauten soll, ist es jetzt an der Zeit, darüber nachzudenken. 😉

3. Persönlichkeit verbindet

Sebastian CzypionkaWas fällt Dir auf meiner Internetseite auf?

Du siehst ein Foto von mir! Ist es nicht so, dass Du, wenn Du auf anderen Blogs surfst, gerne weißt, wer eigentlich dahintersteckt?

Irgendwie ist man doch ohne Foto zunächst etwas distanziert und nicht so schnell auf "Augenhöhe". Durch ein Foto von Dir in der Sidebar, im Header oder im "Über mich"-Bereich kann sich der Leser schneller mit Dir anfreunden, und er wird länger bei Dir verweilen, weil er sich "wohler" fühlt und Du nicht mehr so anonym für ihn bist.

Sollte ein Foto auf der Startseite thematisch nicht passen, dann auf jeden Fall im "Über mich"- oder "Über uns"-Bereich. Wenn Du ein Team hast (Support, Programmierer etc.), dann führe diese mit auf. Genauso mache ich es auf meinen Nischenseiten. Das Internet ist anonym, und Leute haben Angst, etwas zu kaufen oder sich irgendwo einzutragen. Nimm Ihnen diese Angst, indem Du Dich als reale Person oder als Team vorstellst.

4. Erstelle ein Video/Audio

Noch besser kannst Du Dich mit Deinem Besucher verbinden und Vertrauen aufbauen, indem Du ein Willkommens-Video erstellst. Jeder von uns schaut sich gerne Videos an, und ein solches Video muss gar nicht lang sein. Ein einminütiges Video reicht, in dem Du Deinen Besucher begrüßt, Dich und Deine USP vorstellst und ihm kurz erklärst, was er wo auf Deiner Seite findet.

Ja, ich muss gestehen, dass ich noch kein Video gemacht habe, aber es steht auf meiner To-do-Liste, und ich werde es in den nächsten Wochen umsetzen. Versprochen. 🙂

5. Besuche Deine Homepage zum ersten Mal

Du bist vermutlich der Besucher, der Deine Homepage schon am häufigsten besucht hat, und deshalb wird Dir einiges intuitiv "richtig" und vollkommen in Ordnung vorkommen. Es kann aber sein, dass sich neue Besucher nicht wohlfühlen oder Inhalte nicht finden. Zudem kann es sein, dass beim ersten Besuch nicht klar wird, worum es auf Deiner Seite geht, oder dass sie nicht richtig geladen wird. Deshalb solltest Du nun einen Test machen. 

Versuche, Deine Seite einmal ganz neutral zu sehen, als wärst Du zum ersten Mal dort, und Dich in die Situation eines möglichen Kunden zu versetzen. Wenn Du das kannst, gut, dann werden Dir sicherlich einige Dinge auffallen. Falls Du es jedoch nicht kannst, frage jemanden aus Deinem Bekanntenkreis oder im Internet, der das für Dich übernimmt und Dir ehrlich seine Meinung sagt. 🙂

6. Überprüfe Crawling-Fehler

crawling-fehler-googleManchmal kann es sein, dass Deine Seite von Google abgestraft wird und Du es gar nicht weißt bzw. nicht mitbekommst.

Deshalb solltest Du ab und zu einen Blick in die Google-Webmaster-Zentrale werfen und dort auf jeden Fall die Crawling-Fehler überprüfen.

So kannst Du recht schnell herausfinden, ob es irgendwo auf Deiner Seite Fehler gibt, über die Google Bescheid weiß. Vielleicht nicht funktionierende Links, falsch geschriebene Internetseiten, gesperrte Internetseiten, die eigentlich nicht gesperrt sein sollten, oder Content, der dort nichts zu suchen hat.

7. Gesundheits-Check Deiner Website

Gesundheits-Check Deiner WebsiteRichtig. Du machst schließlich auch ab und zu Gesundheits-Checks bei Deinem Arzt, oder? Genauso solltest Du auch Deine Webseite daraufhin testen, wie gut sie funktioniert, wo Du noch Mängel hast und an welchen Stellen Du noch nachbessern kannst. 

Damit verbesserst Du in der Regel nicht nur die Suchmaschinen-Rankings, sondern auch die Benutzerfreundlichkeit für Deine Besucher.

Gute Seiten dafür sind:

Ich habe auch noch nicht alles bereinigt, weil meine Prioritäten gerade woanders liegen, doch auch ich werde meine Seite(n) diesem Gesundheits-Check unterziehen müssen. Eigentlich ist es ja wie beim Arzt. Manche gehen erst, wenn es wehtut, und andere vorbildlich schon zur Vorsorge-Untersuchung. 😉

8. Frage jemanden nach Rat

Manchmal dauert es zu lange, bis man selbst auf eine gute Lösung kommt, oder man sieht einfach den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. 

So ergreife auch ich manchmal die Initiative und frage befreundete Internet Marketer nach einer Lösung für mein Problem und bekomme teilweise sehr gute Lösungsansätze, auf die ich selbst nie gekommen wäre. 

Umgekehrt bekomme ich täglich E-Mails oder Fragen von Kunden, die selbst die Initiative ergriffen haben und wiederum mich fragen und denen ich auch gerne helfe. Nur so kommt jeder von uns weiter. 🙂

9. Erstelle einen Splittest

Zeiten, in denen Du nichts auf Deiner Seite testest, sind vergeudete Zeiten. Das Internet Marketing bietet Dir so viele Möglichkeiten, verschiedene Dinge gegeneinander zu testen, also nutze sie auch und Du wirst Dich kontinuierlich verbessern. 

Auf Blogs kann man sehr gut verschiedene E-Mail Opt-ins gegeneinander testen und vergleichen, während man in Shops oder auf Verkaufsseiten Headlines oder Preise testen kann.

Manchmal liegt man intuitiv falsch, und so helfen einem Splittests weiter, sich stetig zu verbessern.

10. Denke nicht an das Geld, sondern zuerst an den Kunden

Überprüfe Deine Seite, Deine Kommunikation und Deine Einstellung. 

Ich bin der Meinung, dass Du immer zuerst an den Kunden, an dessen Mehrwert und an eine Lösung für ihn nachdenken solltest und erst später an eine Möglichkeit, damit Geld zu verdienen.

Wenn Du zuerst das Geldverdienen im Kopf hast, wirst Du nur auf den Verkauf ausgerichtet sein und verbaust Dir damit die Chance auf viele Langzeitkunden, die Dir auf lange Sicht viel mehr als nur den schnellen Euro bringen können, nämlich kostenloses und unbezahlbares Marketing durch Weiterempfehlung, z. B. durch Mund-zu-Mund-Propaganda. 

Kürzlich habe ich nicht schlecht gestaunt, als mir ein Kunde mitgeteilt hat, dass er über die Empfehlung eines Arbeitskollegen während der Mittagspause auf meine Seite gekommen sei.

11. Danke 5 Deiner Abonnenten oder Leser

Ein kleines Dankeschön erfreut Deine Leser und verbindet Dich mit ihnen. 

Nutze also die Zeit und sage Danke für die Hilfe, die Du bekommst, oder für die Treue beim Lesen und Besuchen Deiner Seite, oder danke für das Liken und Sharen Deiner Artikel. Glaube mir, sie werden es gerne hören. 🙂

Und so möchte auch ich heute noch einmal Danke sagen. 

Was ich in den letzten Tagen und Wochen erleben durfte, sprengt wirklich meine Vorstellungskraft.

Was hier auf meiner Seite, bei Facebook und per E-Mail "abgeht", ist wirklich der Wahnsinn. So viele positive Kommentare, Facebook-Fanpage-Pinnwand-Einträge und Zusprüche per E-Mail habe ich noch nie zuvor bekommen. Ich freue mich wirklich riesig, dass ich mit meiner ehrlichen und authentischen Art ankomme und dass ich wirklich helfen und einen Mehrwert beisteuern kann und jeden Einzelnen beim Aufbau seines Online Business unterstützen darf.

Ich freue mich auf die Zukunft und all den Mehrwert, den wir zusammen erstellen können, um neue Online Business aufzubauen und anderen Menschen zu helfen.

Für Deinen Erfolg im Internet

Sebastian

PS: Welche dieser 11 Punkte wirst Du noch heute umsetzen?

Hat Dir der Artikel weitergeholfen?

Dann trage Dich in meinen Newsletter mit über 4.000 Lesern ein,
um über neue Artikel und private Tipps per E-Mail informiert zu werden.
(Außerdem gibt es ein SEO-Handbuch gratis dazu!)



19 Kommentare… add one

  • Lucas Feb 23, 2012

    Seit ich deinen Blog entdeckt habe lese ich gerne und regelmäßig. Also möchte auch ich an dieser Stelle einfach mal danke an dich sagen. 🙂

    Danke für die guten und hilfreichen Beiträge, danke für die Einblicke und danke für das, was man so mitnimmt.

  • Roland Feb 23, 2012

    Hallo Sebastian,
    Dein Beitrag hat mir ein paar Punkte wieder ins Gedächtnis gerufen. Gerade bei einem hauptsächlich über das Netz agierenden Unternehmen ist immer etwas zu tun.

    Herzliche Grüße aus Wien!
    Roland

  • Stefan Feb 23, 2012

    Hey Sebastian,

    ich werde bis Sonntag einige der (gut gewählten) Punkte ausführen, um bei der Challenge auch was bieten zu können. Da ich ja bissl Vorsprung habe, muss ich andere Interessante Enwicklungen berichten können 😉 Wahrscheinlich die Punkte 1,6,5 und 8.

    Aber super wie du es schaffst in dieser Frequenz interessanten Content zur Vefügung zu stellen!
    Lg, Stefan

  • walther Feb 23, 2012

    Hi Sebastian,
    ich stehe mit meiner Seite zwar noch ganz am Anfang, aber gerade auch deswegen sind die Hinweise besonders hilfreich. Daran, die Seite auf crawling-Fehler zu überprüfen, wäre ich wohl so nicht so schnell gekommen. Gesundheitscheck sollte selbstverständlich sein, da bin ich auch konsequent.
    Ansonsten, tolle Tipps!

    walther

  • Jörg Mengel Feb 23, 2012

    Ein Herzliches Danke schön an dich Sebastian für deine überaus wertvollen Tipps und ratschläge ich frage mich echt wie du es schaffst neben der Nischenchalange trotzdem noch so hochwertige Tipps geben zu können und diese Art Content zu erstellen mich würde deine Art der Selbstorganisation Interessieren ich mache mir zwar auch für jeden Tag To do listen die ich auch normal agribisch abarbeite aber manchmal aufgehalten werde durche einen Anruf oder doch wieder zu langes aufhalten im mailpostfach …. und darduch mein Pensum nicht erfülle und schieben muss… oder irgendwo an der Technik hänge und nicht weiter komme… freue mich auf einen hilfreichen Tipp von dir.
    Beste Grüße Jörg

  • Andy Feb 23, 2012

    Zuerst sag ich einmal Danke beir dir! Viele gute Tipps sind dabei.

  • werner Feb 23, 2012

    Mal wieder was dazu gelernt! Ich denke, die Sache mit dem Bild auf der Seite trägt wirklich dazu bei, dass sich der user wohler fühlt. Ich werd jetzt endlich mal zu einem Profi gehen und ein anständiges
    Foto machen lassen.

  • Jens Feb 23, 2012

    Hallo Sebastian,
    danke für Deinen hilfreichen Artikel. Manchmal ist man einfach richtig „betriebsblind“ und vergisst die einfachsten Dinge zu tun. Ich habe, direkt beim Lesen, gleich erstmal ein Bild von mir ins Impressum eingefügt.
    Tolle Anregungen – Danke!
    Jens

  • Amir Zukanovic Feb 23, 2012

    Hallo Sebastian

    Auch von mir ein Danke an Deine Tipps, Artikel, Infos und Support bei der TF2.

    Viele Grüsse

    Amir

  • Richard Feb 23, 2012

    Hallo Sebastian,

    danke für Deine wieder einmal guten Ideen.
    Mir ist zufällig Folgendes aufgefallen: wenn ich meine Lesezeichen-Leiste etwas nach links verkleinere, dann verschwinden Deine „Like“-Button’s unter der Artikel-Überschrift komplett. (Ich nutze Firefox). D.h. bei einer bestimmten Breite der Leiste habe ich keinen Zugriff auf die Symbole.

    Viele Grüße
    Richard

    • Sebastian Czypionka Feb 23, 2012

      Hallo Richard,

      vielen Dank für den Hinweis – das ist aber beabsichtigt. Ab einer bestimmten Größe soll die Share-Bar links neben dem Artikel nicht angezeigt werden – die wird dann nach oben verschoben, damit man sich auf den Content konzentrieren kann 🙂

      Aber vielen Dank für Dein waches Auge 🙂

      Sebastian

  • Richard Feb 23, 2012

    Das hatte ich mir fast gedacht.
    Aber die Share-Bar sehe bei einer gewissen Breite der Lesezeichenleiste gar nicht, weder links noch oben. Erst wenn ich meine Lesezeichen schließe, dann sehe ich die Share-Bar links.
    Du must nicht extra noch einmal antworten, hast ja im Moment genug zu tun. 🙂
    Gruß
    Richard

  • Buser Feb 23, 2012

    Hoi Sebastian,

    Im USP liegt der Erfolg verbunden mit der eigener Persönlichkeit. Das ist die Aufgabe, der Aufgaben aller Unternehmen, wie offlien, als auch online.

    Gruss
    Heinz

  • Sascha Feb 24, 2012

    Moin Sebastian! – Ich bin erst vor kurzem auf Deinen Blog aufmerksam geworden… Die Artikel hier lassen sich wirklich sehr gut lesen… Die Nischenseiten-Challenge ist eine super Idee, wenngleich die Seiten nicht unbedingt vergleichbar sind, so lernt man jedoch einiges darüber, wie andere so eine neue Seite aufbauen würden… Dieser Artikel mit den Tipps war auch nützlich, denn meine Crawling-Fehler wollte ich schon länger bearbeiten, habe es jedoch immer wieder vergessen… Nun ist es erledigt, besten DANK und viele Grüße, Sascha

  • Robert Böhme Feb 24, 2012

    Hallo zusammen,

    für ein Begrüßungsvideo fehlt es mir primär an einer Idee wie ich das aufziehen soll, aber das mit dem Foto wird auf jeden Fall zeitnah umgesetzt. Als nächstes kommt dann „der Arztbesuch“ dran … bin immer ganz neugierig was bei solchen Tests heraus kommt 🙂
    Besonders intensiv werde ich mir wohl mal wegen der USP Gedanken machen … das hab ich irgendwie verpennt.

    Naja, damit weiß ich was ich am Wochenende zu tun habe … Danke 😉

    Schönen Gruß aus dem sonnigen München,

    Robert

  • Thomas Feb 24, 2012

    Hallo Sebastian,

    deine Tipps und Ratschläge sind nicht mit Geld zu bezahlen.
    Ich hatte bereits schon mal geschrieben, andere verkaufen, das was du uns hier kostenlos zur Verfügung stellst. Aber bitte jetzt nicht gleich deinen Aktivitäten einstellen :-).
    Ich habe das Problem, das ich zwar eine Aufgabenliste habe (nur handschriftlich), aber diese oft nicht einhalte, da ich beim Durchschauen des meines Postfaches immer und immer wieder abschweife durch irgendwelche Angebote und „tollen Sachen,die noch nie da waren“. Im Prinzip bin ich selbst daran schuld.
    Ein Schritt den ich schon getan habe ist, ich habe deine Seite als Startseite eingerichtet. Das hilft mir schon, wenn ich früh den PC einschalte, da bin ich gleich auf den richtigen Pfad.
    Ich kann nur sagen, weiter so Sebastian!

    Viele Grüße Thomas

  • Sven Feb 28, 2012

    Hallo Sebastian,

    habe den Newsletter von Dir erst jetzt geöffnet und muß sagen für mich als absoluter Newbie wieder sehr informativ.

    Kann nur Punkt 8 nicht umsetzen die ich niemanden kenne der das auch betreibt.

    Danke für Deine ausführlichen Tipps die gerade für mich als Neuling sehr wertvoll sind.

    Schöne Grüße Sven

  • Verena Apr 20, 2012

    Danke Sebastian,

    Deine Tipps sind einfach klasse. Ich habe Deinen Tipp, meine Seite mit anderen Augen zu sehen, berücksichtigt und mir sind wirklich ein paar Dinge aufgefallen die man noch optimieren könnte. Alleine dieser Ratschlag war schon sehr viel wert.

    Herzlichen Dank1
    Verena

SCHREIB EINEN KOMMENTAR